2x ohne Verpackung bitte – Kleve doppelt unverpackt

0
293

KLEVE. Die einen möchten auf der Gasthausstraße nach Ostern wohl eröffnen (https://www.lola-unverpackt.com/), die anderen mit noch unbekanntem Namen, wobei viele “K” Wortspiele wie “Kleve unverpackt” o.ä. zulassen, sind auf der Hoffmannallee ebenso fleißig bei der Inneneinrichtung am arbeiten.

Es damit wie so oft – erst war es lange still, und dann kommt es direkt mit doppelter Kraft. Somit wird Kleve in Sachen “Unverpackt-Laden” von 0 auf 2 in nur wenigen Wochen in der Region führend!

Kein Plastik und Lebensmittel, Non-Food sowie Drogerie-Artikel in mitgebrachten Behältnissen und/oder völlig ohne Verpackung kaufen – das ist der Trend der dort dominieren wird und zeigt, dass es auch anders geht. Vorteil: man hat die Möglichkeit viele Produkte nicht in der Menge kaufen zu müssen, wie sie eben abgepackt angeboten werden, sondern kann exakt die Menge kaufen, die man wünscht, und sicher ohne etwas wegwerfen zu müssen, benötigt.

Die Frage die in Kleve bleibt: genügt es für beide Läden, was sehr wünschenswert ist, oder nur für einen? Oder wird sich der Wettbewerb im “worst case” für keinen der beiden Läden lohnen und beide ziehen zeitgleich die Reißleine? Empfehlung: Symbiose und Ergänzung! => diskutiert im passenden Foren-Thema dazu…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein