Aufruf StopKiesHau: „Jetzt handeln!“

0
92
Foto: Bürgerinitiative StopKiesHau

BEDBURG-HAU. Die Bürgerinitiative StopKiesHau ruft die Bürger von Bedburg-Hau auf, JETZT ZU HANDELN, sich zu wehren und an den Kreis Kleve zu schreiben, um die Auswirkungen der geplanten Abgrabungen Antoniter-/Saalstraße „Saal`sche Feld“ zu verhindern oder möglichst niedrig zu halten.

Im Antrag der Fa. Siebers ist vorgesehen, dass die Abgrabung und Verfüllung bis in das Jahr 2060 dauern soll! 40 Jahre lang werden 40 LKWs pro Tag den beliebten Rad- und Wanderweg, der auch von Schulkindern benutzt wird, befahren! 6 Tage in der Woche, montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr! Staub, Dreck und Lärm werden den nahen Siedlungsraum belasten. Wertverlust der nähergelegenen Häuser ist zu erwarten.

Eine Erweiterung der Abgrabung ist jeder Zeit möglich, da die jetzt beantragte Abgrabungsfläche nur ein Drittel der ausgewiesenen Fläche beträgt. Wenn die anderen Flächen noch hinzukommen wird das eine Jahrhundert-Abgrabung zu Lasten auch unserer Kinder und Enkel.

Die Offenlage der Planung (Planfeststellungsverfahren) läuft in der Zeit vom 20.5. bis 21.6.2021. Die Unterlagen sind beim Kreis Kleve einzusehen. Jeder kann gegen diese Planung seine Bedenken bei der Kreisverwaltung Kreis Kleve, Fachbereich Technik-Bauen und Umwelt, Nassauerallee 15-23 während der Offenlage einreichen.

Wer die Unterlagen nicht beim Kreis Kleve einsehen möchte, kann sich an StopKiesHau wenden und bekommt von der BI die Unterlagen. Stopkieshau.de und info@stopkieshau.de

„Wehrt Euch, schreibt an den Kreis Kleve“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein