Polizeiberichte Freitag, 04.06.2021

0
112
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Automarder auf Beutezug
REES. In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen (4. Juni 2021) kam es in Rees zu einem vollendeten und vier versuchten Diebstählen aus PKW. Auf der Straße „Am Damm“ hebelten unbekannte Täter auf dem Parkplatz am Skulpturenpark gleich an drei Fahrzeugen an Scheiben herum, so dass diese zersplitterten. Aus einem Opel Astra entwendeten sie ein Paar Turnschuhe. Aus einem angegangenen Audi A5 sowie einem Volvo V70 machten sie hingegen keine Beute. Auf einem Parkplatz im Bereich Westring/Wardstraße trieben vermutlich dieselben Täter in derselben Tatzeit ihr Unwesen. Sie beschädigten die Scheiben an einem gelben Audi 100 und einem Peugeot 206 und durchwühlten beide Autos. Nach ersten Angaben blieben sie jedoch auch hier ohne Beute. Zeugen, die an einer der beiden Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte unter 02822 7830 an die Kripo Emmerich.

285 Geschwindigkeitsverstöße bei Sonderkontrollen festgestellt
KREIS KLEVE. Am vergangenen Donnerstag (03.06.2021) führten der Verkehrsdienst und Beamte der Polizeiwachen der KPB Kleve einen gemeinsamen Sondereinsatz zur Verkehrsunfallbekämpfung durch. Es fanden gezielte Radarkontrollen an verschiedenen Einsatzorten im Kreis Kleve, wie unter anderem in Kranenburg auf der B9, auf der L2 in Straelen-Herongen oder auf der Kapellener Straße zwischen Wetten und Kapellen statt. Die Beamten stellten insgesamt 285 Geschwindigkeitsverstöße von PKW-, Krad- und LKW-Fahrern fest. In 34 dieser Fälle müssen die jeweiligen Fahrer nun mit einem Bußgeld rechnen. Der höchste Geschwindigkeitsverstoß wurde durch den Fahrer eines Taxis begangen. Er wurde bei erlaubten 70km/h mit einer Geschwindigkeit von 130 km/h gemessen. Neben einem Bußgeld in Höhe von 240 EUR erwartet den „Spitzenreiter“ nun auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Verkehrsunfall mit Personenschaden – 25-Jähriger schwer verletzt
STRAELEN. Schwer verletzt musste am Donnerstagabend ein 25-Jähriger aus Straelen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, nachdem er mit seinem PKW verunglückt war. Der junge Mann war gegen 20:20 Uhr auf der Straße „Zur Caenheide“ in Fahrtrichtung Boekholt unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache etwa 50 Meter hinter der Einmündung zum Torensweg mit seinem Audi A3 nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 25-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein hinzugerufener Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in eine Klinik. Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Einsatzkräfte sperrten die Straße während der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, das Fahrzeug sichergestellt. Die Angehörigen des jungen Mannes wurden durch den polizeilichen Opferschutz betreut.

Sachbeschädigung durch Feuer – Kaminholzhaufen brennt
WACHTENDONK. Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Donnerstagmorgen (3. Juni 2021) ein Kaminholzhaufen auf einem Grundstück am Acignering in Brand geraten. Als ein Zeuge gegen kurz nach 5:00 Uhr sein Haus verließ, bemerkte er das Feuer. Er informierte die Feuerwehr, welche ausrückte und den Band löschte. Durch die Flammen wurden jedoch ein angrenzender Holzzaun sowie neben dem Kaminholzstapel abgestellte Mülltonnen beschädigt. Auch ein Volvo PKW, der auf der anderen Seite des Zauns geparkt war, erlitt einen Schaden. Die Kripo Geldern nimmt Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter 02831 1250 entgegen.

Einbruch in Bauernhaus – Baumaschinen gestohlen
GOCH. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (3. Juni 2021) sind unbekannte Täter in ein Bauernhaus an der Triftstraße eingedrungen, das sich aktuell im Umbau befindet. Sie entwendeten mehrere Baumaschinen, darunter eine Kappsäge und Bohrschrauber. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen machen können, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Einbruch in Werkstatt
STRAELEN. In der Zeit von Dienstag (01.06.2021), 221:00 Uhr bis Mittwoch (02.06.2021), 12:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer als Werkstatt genutzten Garage an der Römerstraße. Hierzu überwanden sie zunächst ein Metalltor zum an den Werkstattbereich angrenzenden Garten eines Einfamilienhauses und brachen dann die Werkstatttür auf. Die Täter entwendeten diverse Werkzeugmaschinen und außerdem ein verpacktes Schwimmbecken mit Pumpe. Anschließend flüchteten die Diebe mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Versuchter Einbruch in Postfiliale
REES. Unbekannte Täter haben am Donnerstagabend (3. Juni 2021) gegen kurz nach 23:00 Uhr den Einbruchsalarm einer Postfiliale an der Straße „Vor dem Delltor“ ausgelöst, nachdem sie ein Fenster auf der zur Straße „Am Stadtgarten“ gelegenen Rückseite des Gebäudes aufgehebelt hatten. Offenbar durch den Alarm abgeschreckt, drangen sie jedoch nicht in die Geschäftsräume ein und flüchteten ohne Beute. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Versuchter Einbruch in Optiker-Filiale
REES. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen (2. Juni 2021) haben unbekannte Täter versucht, in die Geschäftsräume eines Optikers an der Dellstraße einzudringen. Sie hebelten an einer auf der Rückseite des Gebäudes gelegenen Tür herum, gelangten jedoch nicht in die Filiale. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein