Polizeiberichte Mittwoch, 16.06.2021

Einbruch in Gartenhaus
WEEZE. Im Zeitraum von Dienstag (15.06.2021), 19:15 Uhr bis Mittwoch (16.06.2021), 06:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Gartenhaus an der Alte Jülicher Straße. Die Täter mussten hierzu ein Gartentor oder eine Hecke übersteigen, ehe sie die Tür des Gartenhauses aufhebelten. Sie entwendeten diverse Arbeitsgeräte und -maschinen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen. 

Unbekannte zünden Feuerwerkskörper – Zeugen gesucht
EMMERICH-KLEIN-NETTERDEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (13. Juni 2021) gegen 00:40 Uhr wurden Anwohner eines landwirtschaftlichen Betriebs an der Speelberger Straße von lautem Knallen und den folgenden tierischen Lauten aus den eigenen Stallungen geweckt. Offensichtlich hatten unbekannte Täter auf der Höhe des Hofs eine Feuerwerksbatterie gezündet und einzelne Feuerwerkskörper auf das Grundstück geworfen. Als die Anwohner im Stall nachsahen, fanden sie eine verendete Kuh. Vermutlich durch den Lärm in Panik geraten, brach sich das Tier an einem Einstellgitter das Genick. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter 02822 7830.

Nach tödlichem Verkehrsunfall: Ersthelferin gesucht
GELDERN. Nach dem Verkehrsunfall auf der Danziger Straße am Freitagnachmittag, 11. Juni 2021, infolge dessen ein 91-jähriger Pedelec-Fahrer seinen schweren Verletzungen erlegen ist (siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4940550), sucht die Polizei nach einer Ersthelferin. Die Frau hatte sich gemeinsam mit einer zweiten Dame an der Unfallstelle um den Senior gekümmert. Sie wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Geldern unter 02831 1250 zu melden. 

Verkehrsunfall – PKW überschlägt sich
WEEZE. Mit leichten Verletzungen konnte am Dienstag (15. Juni 2021) eine 24-Jährige aus Kevelaer ihr Auto verlassen, nachdem sie sich mit ihrem Opel überschlagen hatte. Die junge Frau war gegen 17 Uhr auf der Kervenheimer Straße in Richtung Kervenheim unterwegs, als sie hinter einer Kurve zwei Radfahrer am rechten Fahrbahnrand wahrnahm. Da aufgrund eines entgegenkommenden LKW nicht genügend Platz blieb, um die Radfahrer zu überholen, bremste die 24-Jährige stark ab. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab, der Wagen überschlug sich einmal und kam in einem Feld wieder auf den Rädern zum Stehen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und einen Schock und wurde zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Opel entstand Sachschaden.