Polizeiberichte Mittwoch, 15.09.2021

0
85
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Verkehrsunfallflucht – Roter Ford Escort beschädigt
GELDERN. In der Zeit von Freitag (10. September 2021) um 21.30 Uhr bis Montag (13. September 2021) um 11.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Nordwall einen dort geparkten, roten Ford Escort. Der Ford wies auf der linken Fahrzeugseite und am linken Außenspiegel einen Unfallschaden auf. Der Unfallverursacher hatte sich pflichtwidrig entfernt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 – 1250.

Verkehrsunfallflucht – Stahlgitterzaun beschädigt
REES-MILLINGEN. Am Montag (13. September 2021) zwischen 08.00 Uhr und 19.00 Uhr wurde auf der Straße Zum Millinger Meer ein Stahlgitterzaun, der als Grundstückseinfassung dient, beschädigt. Der Unfallort liegt in einer Anliegerstraße, in der Tempo 30 gilt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 – 7830.

Einbruch in Tankstelle
GELDERN. In der Nacht zu Dienstag (14.09.2021) kam es gegen 01:10 Uhr an der Dieselstraße zu einem Einbruch in eine Tankstelle. Die unbekannten Täter warfen die Scheibe der Hintertür mit einem Gullideckel ein und verschafften sich so Zugang zu den Geschäftsräumen. Ein Zeuge, der durch die ausgelöste Alarmanlage auf den Einbruch aufmerksam wurde, informierte die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Täter mit einem dunklen PKW mit in Richtung Issum. Was die Täter entwendeten, ist bislang unklar. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Verkehrsunfallflucht – Straßenlaterne beschädigt
GELDERN. Am Sonntag (12. September 2021) zwischen 05.45 Uhr und 07.45 Uhr ereignete sich auf der Walbecker Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Straßenlaterne beschädigt wurde. Der bislang unbekannte Fahrer eines blauen Ford Focus war auf der Walbecker Straße von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Laterne kollidiert. Dadurch wurde der Ford im Frontbereich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Unbekannte flüchtete vom Unfallort. Die Polizei Geldern bittet nun um Hinweise zu dem Verkehrsunfall unter Telefon 02831 – 1250. Wichtig ist, ob jemand den Unfall gesehen hat, Angaben zu Personen oder Eingrenzungen zur Unfallzeit machen kann.

PKW kollidiert mit Motorrad
KLEVE. Am Dienstag (14.09.2021) kam es gegen 08:55 Uhr auf der Lindenallee zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 35-jährige Citroen-Fahrerin aus Bedburg-Hau befuhr die Lindenallee in Fahrtrichtung Goch. Auf Höhe der Hausnummer 10 verlangsamte die Frau ihre Fahrt, um zu wenden. Beim Wendevorgang kollidierte der Citroen mit dem nachfolgenden Krad eines 58-jährigen Mannes aus Bedburg-Hau, der gerade dabei war, den Wagen der 35-Jährigen zu überholen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 58-Jährige bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und durch einen Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Lindenallee komplett gesperrt.

Mofa mit Versicherungskennzeichen 188KMV entwendet
KLEVE. Aus einem Vorgarten an der Drususstraße entwendeten unbekannte Täter ein schwarzes Mofa der Marke Yamaha mit dem Versicherungskennzeichen 188KMV. Der Besitzer des Mofas hatte das Fahrzeug am Montag (13.09.2021) gegen 18:30 Uhr abgestellt und den Diebstahl am Dienstag (14.09.2021) gegen 07:30 Uhr bemerkt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen sowie zum Verbleib des Mofas nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Pedelec-Fahrerin stürzt nach Vollbremsung – Unfallflucht
EMMERICH. Am Dienstag (14.09.2021) kam es gegen 16:25 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der eine 34-jährige Frau aus Emmerich leicht verletzt wurde. Die 34-jährige befuhr mit ihrem Pedelec den Radweg der Bahnhofstraße stadtauswärts als aus einer Torzufahrt auf Höhe der Hausnummer 32-34 ein PKW zog. Nur durch eine Vollbremsung konnte die 34-Jährige einen Zusammenstoß verhindern. Allerdings stürzte die Frau infolge des Manövers und erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Der Fahrer des PKW sprach die Radfahrerin kurz an, und entfernte sich danach vom Unfallort, ohne sich weiter um die Verletzte zu kümmern. Der unbekannte PKW-Fahrer wurde auf circa 40-50 Jahre geschätzt, er hatte ein rundes Gesicht und trug eine Brille. Hinweise zu dem Mann oder seinem PKW nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen. Als Zeuge wird insbesondere ein Mann gesucht, der zum Unfallzeitpunkt vor der nahe gelegenen Spielhalle saß und den Unfall beobachtet haben könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein