Zur Beseitung einer Ölspur waren die Einsatzkräfte der Kranenburger Feuerwehr ausgerückt. Foto: Freiwillige Feuerwehr Kranenburg

KRANENBURG-NÜTTERDEN. Zur Beseitigung einer Ölspur wurde am Donnerstag, den 28. Oktober, um 16.46 Uhr, der Löschzug Nütterden und die Löschgruppe Frasselt in das Kranenburger Gewerbegebiet Hammereisen alarmiert. Ein Mofafahrer hatte auf der Straße die Straße „Im Schlop“ eine Ölspur gemeldet, auf der er in einer Kurve fast ausgerutscht war. Auf einer Länge von ca. 60 Metern wurde die Straße durch die Feuerwehr mit Ölbindemitteln abgestreut. Zudem wurden über den Bauhof der Gemeinde Warnschilder angefordert. Nach ca. 30 Minuten konnte die Einsatzstelle, zu der 15 Wehrkräfte unter der Leitung von Brandoberinspektor Frank Dercks ausgerückt waren, an die Polizei übergeben werden.