Polizeiberichte Dienstag, 01.02.2022

0
89
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Call-ID Spoofing
KREIS KLEVE. Im Kreis Kleve, insbesondere im Bereich Goch gibt es vermehrt Meldungen zu Belästigungen durch mehrfache Anrufe einer Hamminkelner Telefonnummer, die keinem existierenden Anrufer zugeordnet werden kann. Der Anrufer meldet sich nicht und sagt auch nichts, ruft allerdings mehrfach am Tag an. Die Telefonnummer, von der angerufen wird, beginnt in den konkreten Fällen jeweils mit 02873-621… danach folgen noch drei weitere Ziffern, die jedoch nicht immer gleich sind. Die Polizei empfiehlt, die Anrufe nicht anzunehmen, oder die Rufnummer zu sperren. Die Kripo Goch hat die Ermittlungen zu dem Anrufer aufgenommen. 

Radfahrer nach Zusammenstoß mit 14-Jährigem gesucht
GOCH. Am Dienstag (01.02.2022) kam es gegen 07:45 Uhr auf der Voßstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 14-Jähriger aus Goch befuhr mit seinem Fahrrad die Voßstraße auf dem dort befindlichen Rad-/Gehweg in Fahrtrichtung Goch, als ein anderer männlicher Radfahrer die auf Höhe einer Fahrschule die Voßstraße querte und mit dem Jungen zusammen. Infolge des Zusammenstoßes stürzte der 14-Jährige zu Boden. Der querende Radfahrer fragte den Jungen, wie es ihm geht, woraufhin der Jugendliche jedoch nur mit Ja antwortete. Anschließend bog der Unfallgegner Lenker des Fahrrads gerade und entfernte sich in Richtung Voßheider Straße. Da der 14-Jährige bei dem Unfall leicht verletzt wurde, sucht die Polizei Goch nun den Radfahrer, mit dem der Junge zusammengestoßen ist. Bei dem Unfallgegner soll es sich um einen 30- bis 35-jährigen, circa 180 cm bis 190 cm großen Mann mit kurzen dunklen Haaren gehandelt haben. Er war dunkel gekleidet und mit einem dunklen E-Bike unterwegs. Hinweise zu dem gesuchten Radfahrer nimmt die Polizei Goch unter 02823 1080 entgegen. 

Garagenaufbrüche – Täter auf frischer Tat erwischt
REES-MILLINGEN. In der Nacht zu Dienstag (01.02.2022) beobachtete eine aufmerksame Zeugin gegen 02:50 Uhr einen Garageneinbruch an der Forellenstraße. Zwei männliche Personen hatten eine der dortigen Garagen geöffnet und entwendeten ein Fahrrad. Die alarmierten Polizeibeamten trafen die beiden vermutlichen Täter, einen 18-jährigen und einen 30-jährigen Mann aus Rees, im Nahbereich zum Tatort an. Neben Einbruchwerkzeugen und dem gestohlenen Fahrrad fanden die Beamten bei den Männern außerdem Betäubungsmittel. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss aller Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Da nicht ausgeschlossen ist, dass es vor dem Antreffen der beiden Personen zu weiteren Einbrüchen gekommen ist, erbittet die Kripo Emmerich Hinweise telefonisch unter 02822 7830.

Mülltonne in Brand gesetzt
KLEVE. In der Nacht zu Dienstag (01.02.2022) setzte ein unbekannter Täter eine öffentliche Mülltonne auf dem Gehweg an der Kreuzung Königsgarten/in den Galleien in Brand. Gegen 02:10 Uhr entdeckte ein Anwohner den Brand und alarmierte die Feuerwehr, die das Feuer vollständig löschte. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Unbekannte entwenden PKW-Anhänger und Dieselkraftstoff
WEEZE. Zwischen Sonntag (30.01.2022) 13:00 Uhr und Montag (31.01.2022), 15:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu zwei nebeneinander gelegenen Grundstücken an der Alten Heerstraße. Vom Grundstück eines Partyservices entwendeten die Unbekannten einen PKW-Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen KLE-FK867, auf dem benachbarten Grundstück zapften die Täter Dieselkraftstoff aus einem Autokran ab. Anschließend flüchteten die Diebe in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Unfallflucht – Mitsubishi am Spiegel beschädigt
EMMERICH. Ein unbekannter Autofahrer hat am Montagabend (31. Januar 2022) auf der Bredenbachstraße den Außenspiegel eines Mitsubishi Space Star im Vorbeifahren touchiert und beschädigt. Der Mitsubishi war am Fahrbahnrand abgestellt. Gegen 18:40 Uhr hört eine Anwohnerin einen lauten Knall. Als sie auf die Straße schaute, sah sie einen dunklen Kombi mit durchgehender Heckbeleuchtung, der kurz anhielt, dann aber weiterfuhr. Bei dem Fahrzeug könnte es sich laut Angabe der Zeugin um eine Mercedes E-Klasse als Kombi gehandelt haben. Weiter Zeugenhinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Einbruch in Werkstatt
GOCH. In der Nacht von Sonntag auf Montag (31. Januar 2022) sind unbekannte Täter in eine Werkstatt an der Kettelerstraße eingedrungen, nachdem sie eine Tür in einem Rolltor aufgehebelt hatten. Die Unbekannten durchwühlten einen Büroraum nach Diebesgut, genaue Angaben zur Beute waren noch nicht möglich. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Transporter mit dem Kennzeichen KLE-MW350 gestohlen
KEVELAER. Vom Hinterhof eines Firmengeländes am Gewerbering haben unbekannte Täter zwischen Dienstagnachmittag (25. Januar 2022) und Montagmittag (31. Januar 2022) einen Mercedes Transporter entwendet. Das weiße Fahrzeug trug das Kennzeichen KLE-MW350. Um auf das Betriebsgelände zu gelangen, schnitten die Diebe ein Loch in den Maschendrahtzaun auf der Rückseite des Grundstücks. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte unter 02823 1080 an die Kripo Goch.

Einbruch in Büro- und Lagergebäude
STRAELEN. Zwischen Donnerstag, 14:00 Uhr, und Montag (31. Januar 2022), 07:00 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Büro- und Lagergebäude an der Straße An der Bleiche eingedrungen. Sie hoben ein Fenster aus, um in das Gebäude einzusteigen. Mit einem entwendeten Schlüssel versuchten die Unbekannten anschließend, einen Container auf dem Gelände zu öffnen. Sie scheiterten jedoch an einem weiteren Schloss. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Verkehrsunfall – LKW prallt frontal gegen Baum
GELDERN-WALBECK. Wegen eines Verkehrsunfalls musste am Montag (31. Januar 2022) die Walbecker Straße mehrere Stunden lang gesperrt werden. Gegen 12:25 Uhr war ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus Polen mit seiner Sattelzugmaschine auf der Walbecker Straße in Richtung Geldern unterwegs, als er aus bisher unklarer Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der LKW kollidierte frontal mit einem Baum am Straßenrand. Durch den Aufprall wurde der 52-Jährige im Fahrerhaus eingeklemmt, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Geldern befreiten ihn aus dem Wrack. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Mann anschließend in eine Spezialklinik. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der aufwändigen Bergung des stark beschädigten LKW sperrten Einsatzkräfte die Walbecker Straße und leiteten den Verkehr um. Die Arbeiten an der Unfallstelle dauerten bis in die späten Abendstunden an.n.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein