Polizeiberichte Freitag, 18.02.2022

0
111
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Rheinbrücke gesperrt
EMMERICH. Aufgrund der derzeitigen Wetterlage ist die Emmericher Rheinbrücke aktuell gesperrt. Wir informieren über die gängigen Kanäle sobald die Sperrung aufgehoben ist.

Zeugen nach Spiegelunfall gesucht
EMMERICH. Am Donnerstag (17. Februar 2022) um 18:45 Uhr war eine Autofahrerin in ihrem schwarzen Ford Fiesta auf dem Borgheeser Weg in Richtung Hüthumer Straße unterwegs. Etwa in Höhe der Einmündung Drosselweg sei es nach Angaben der Frau zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug gekommen. Der andere PKW sei soweit mittig gefahren, dass die beiden Außenspiegel kollidierten. Das zweite Fahrzeug habe die Fahrt in Richtung Ostermayerstraße fortgesetzt ohne anzuhalten. Beschreiben konnte die Fahrerin des Ford den anderen Wagen leider nicht, Zeugenhinweise werden daher von der Polizei Emmerich unter 02822 7830 erbeten.

Unfallflucht – Schwarzer Opel beschädigt
EMMERICH. Am Montag (14. Februar 2022) gegen 10.00 Uhr stellte eine 50-jährige Frau aus Rees den schwarzen Opel Insignia an einem Parkplatz an der Gartenstraße ab. Gegen 10.45 Uhr stellte eine Kollegin der Geschädigten den frischen Unfallschaden am Heck des Wagens fest. Der Unfallverursacher hatte sich zwischenzeitlich pflichtwidrig entfernt. Die Polizei sicherte grüne Lackspuren am Unfallschaden, so dass es wahrscheinlich ist, dass der Unfallverursacher ein grünes Fahrzeug fuhr. Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem beschädigten, grünen Fahrzeug nimmt die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 – 7830 entgegen.

Telefonbetrug – Fallen Sie nicht auf diese Masche herein!
GELDERN. Ein 69-jähriger Mann aus Geldern erhielt am Donnerstag (17. Februar 2022) gegen 13.30 Uhr einen Anruf von einem Telefonbetrüger. Der Unbekannte gab sich als Mitarbeiter einer Computerfirma aus und sprach Englisch. Durch seine Erzählungen erweckte der Betrüger die Sorge beim Geschädigten, sein Computer sei aufgrund einer Schadsoftware nicht mehr geschützt und die Daten nicht mehr sicher. Durch seine kompetente Wortwahl wirkte der Anrufer seriös, so dass der 69-Jährige, der anfangs skeptisch war, ihm Glauben schenkte. Er nahm die angebliche Hilfe des Betrügers an und tätigte eine Überweisung zu dessen Gunsten. Falls Sie einen Anruf dieser Art bekommen, fallen Sie nicht auf die Masche der Betrüger herein – überweisen Sie kein Geld! In diesen Fällen ist es nicht unhöflich, sondern richtig, einfach aufzulegen! Klären Sie auch ältere Mitmenschen über die Tricks der Betrüger auf. 

Geparkter Citroen beschädigt – Unfallflucht
EMMERICH. Am Donnerstag kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Normannstraße erneut zu einer Unfallflucht. Ein Emmericher hatte seinen Citroen gegen 17:15 Uhr auf dem Parkplatz des Supermarktes abgestellt und gegen 17:45 Uhr eine Beschädigung am vorderen linken Kotflügel seines Wagens entdeckt. Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Unfallflucht – Roter Peugeot beschädigt
EMMERICH. Den frischen Unfallschaden an ihrem roten Peugeot stellte eine 35-jährige Frau aus Emmerich am Dienstag (15. Februar 2022) gegen 12.40 Uhr fest. Sie hatte ihren Wagen eine Stunde zuvor auf dem Schulparkplatz an der Straße Paaltjessteege abgestellt. Zwischenzeitlich hatte ein unbekannter Fahrzeugführer nach dem Zusammenstoß mit dem Heck des Peugeot pflichtwidrig den Unfallort verlassen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Bitte melden Sie sich unter 02822 – 7830 bei der Polizei Emmerich.

Zeugen nach Unfallflucht auf Supermarktparkplatz gesucht
EMMERICH. Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Norrmannstraße zwischen Dienstag (15.02.2022) und Donnerstag (17.02.2022). Die Halterin eines Seat Leon hatte ihren Wagen am Dienstag gegen 16:00 Uhr auf dem hinteren rechten Teil des Parkplatzes abgestellt und am Donnerstag gegen 10:30 Uhr einen frischen Unfallschaden an der Heckklappe des Fahrzeuges entdeckt. Der Schadensverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne seiner Pflicht nachzukommen, den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Zeugen nach Körperverletzung gesucht
GELDERN. Am Donnerstagabend (17.02.2022) kam es am Bahnhof am Brühlscher Weg zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 44-jähriger Mann aus Kevelaer schwer verletzt wurde. Gegen 21:40 Uhr hielten sich mehrere Personen am Bahnhof auf. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Streit zwischen dem 44-jährigen und drei bislang unbekannten jungen Männern. Im Laufe der Auseinandersetzung schlugen und traten die drei Männer auf den 44-Jährigen ein und schubsten ihn ins Gleisbett. Anschließend flüchteten die Täter mit einem blauen Opel in unbekannte Richtung. Nach ersten Zeugenangaben soll es sich bei den Tätern um drei männliche Personen im Alter von 17 bis 19 Jahren gehandelt haben. Einer der Täter soll eine auffällige rote Jacke getragen haben. Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern oder zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, die Kripo Geldern unter 02831 1250 zu kontaktieren.

Unfallflucht – Fiat Tipo am Heck beschädigt
GELDERN. Am Donnerstag (17. Februar 2022) zwischen 14:30 und 14:50 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer das Heck eines Fiat Tipo touchiert, der auf dem Parkplatz eines Discounters an der Straße Am Ölberg abgestellt war. Dabei entstand ein Schaden hinten links, in Höhe des Kofferraums am Fiat. Ein Reflektor ging zu Bruch. An der Anstoßstelle blieb roter Lack des Verursacherfahrzeugs zurück, der Fahrer flüchtete jedoch. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Nachtrag zur Meldung vom 17.2.2022: Einbruch in Lager – Weitere Einbrüche gemeldet
KEVELAER-TWISTEDEN. Inzwischen wurden bei der Polizei weitere Einbrüche in Lagerräume auf dem Gelände des Traberparks zur Anzeige gebracht. Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmittag (17. Februar 2022) sind unbekannte Täter demnach in zwei weitere Bunker eingedrungen. Aus einer der Lagerhallen entwendeten sie eine Kettensäge der Marke Stihl. Was aus dem benachbarten Bunker gestohlen wurde, war bislang unklar. An einem dritten Lagerraum knackten die Unbekannten zwar die Schlösser am Tor und durchsuchten mehrere Schränke im Inneren, machten aber nach ersten Erkenntnissen keine Beute. Bei zwei anderen Bunkern versuchten die Täter, die Schlösser aufzuflexen, scheiterten jedoch. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Zigarettenautomat angegangen
EMMERICH-VRASSELT. In der Nacht zu Donnerstag (17.02.2022) versuchte offenbar ein unbekannter Täter zwischen 02:10 Uhr und 08:15 Uhr einen Zigarettenautomaten an der Hauptstraße aufzuhebeln. Der Unbekannte Täter beschädigte dabei den Geldeinwurfschlitz des Automaten massiv. Ob der Täter Beute machte, ist bislang unklar. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Versuchter Einbruch in Realschule
KLEVE-KELLEN. Zwischen Mittwoch (16.02.2022), 18:00 Uhr und Donnerstag (17.02.2022), 06:15 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Schulgebäude an der Lindenstraße. Sie hebelten das Fenster zu den Toilettenräumen auf und konnten so ins Gebäude gelangen. Vermutlich weil die Toilettenräume verschlossen waren, scheiterten die Täter jedoch bei dem Versuch, weiter ins Gebäude vorzudringen und ließen von ihrem Vorhaben ab. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein