Polizeiberichte Donnerstag, 05.05.2022

Blumenkübel aus Halterung gestohlen
KEVELAER-WINNEKENDONK. Im Zeitraum von Mittwoch (04.05.2022), 21:45 Uhr bis Donnerstag (05.05.2022), 07:15 Uhr entwendete ein unbekannter Täter auf dem Plockhorstweg einen Kupfer-Blumenkübel, der an einem Carport angebracht war. Um den Blumentopf mitzunehmen verbog der Täter die zur sicherung angebrachten Metallösen und konnte das Behältnis so entfernen. Anschließend flüchtete der Dieb mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Unfallflucht geklärt
KEVELAER. Bereits am Mittwoch (27.04.2022) kam es auf der Egmontstraße gegen 18:55 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht bei der eine 63-jährige Pedelec Fahrerin aus Kevelaer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 67-jährige Frau aus Kevelaer mit ihrem Volvo SUV die Kroatenstraße und bog am Ende nach rechts auf die Egomondstraße ab. Hierbei streifte der SUV die von links kommende 63-Jährige, die zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. Dank eines aufmerksamen Zeugen, der sich das Kennzeichen der Unfallverursacherin merkte, konnte die Fahrerin des SUV im Rahmen der Fahndung im Nahbereich angetroffen werden. Die Beamten stellten den Führerschein der 67-Jährigen sicher und fertigten eine Anzeige.

Radfahrer flüchtet vor Kontrolle
REES. Am Mittwoch (04.05.2022) kam es gegen 23:45 Uhr auf der Straße Queckvoor zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein geparkter Honda beschädigt wurde. Ein junger Fahrradfahrer sollte von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Als der Unbekannte die Polizei erblickte fuhr er zunächst weiter. Dann löste sich jedoch die Kette vom Fahrrad, woraufhin der junge Mann vom Rad sprang und fußläufig flüchtete. Das Fahrrad rollte noch ein Stück weiter und prallte gegen den auf Höhe der Hausnummer 54 am Fahrbahnrand geparkten Honda. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen circa 170 cm großen, jungen Mann im Alter von 16 bis 21 Jahren mit dunkelblonden, wuscheligen Haaren. Zum Unfallzeitpunkt war er mit einer schwarzen Jacke und einer braunen Hose bekleidet. Hinweise zur Person nimmt die Polizei Emmerich unter 02821 7830 entgegen.

Mehrere Wohnwagen aufgebrochen
REES. Zwischen Dienstag (04.05.2022), 18:30 Uhr und Mittwoch (04.05.2022), 07:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengelände an der Straße „Zur Jasba“. Auf dem Gelände Brachen sie die Stauräume zweier Wohnwagen auf und beschädigten das Schloss eines dritten Wohnanhängers. Ob die Täter etwas entwendeten, ist bislang unklar. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Einbruch in Mehrfamilienhaus
WEEZE. In der Zeit von Mittwoch (27.04.2022), 13:00 Uhr bis Montag (02.05.2022), 19:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Wasserstraße. Die Täter entwendeten einen Laptop mit Zubehör, sowie eine Xbox und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Einbruch in Einzimmerwohnung
KLEVE. Im Zeitraum von Mittwoch (27.04.2022), 13:00 Uhr bis Mittwoch (04.05.2022), 12:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Einzimmerwohnung am Königsgarten. Der oder die Täter entwendeten einen Fahrzeugbrief und einen Laptop und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Fahr- und Sicherheitstraining für Pedelec- und E-Bikefahrer/innen
KRANENBURG. Pedelecs sind, auch für Seniorinnen und Senioren, beliebte Fortbewegungsmittel.  Pedelecs bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrende in die Pedale tritt. Erfolgt die Pedalunterstützung bis 25 Kilometer pro Stunde, gelten Pedelecs als Fahrrad und sind weder versicherungs‐ noch zulassungspflichtig.
 
Das Fahren, Anfahren und Bremsen sollte zuvor im Schonraum geübt werden. Diese Möglichkeit bietet sich in den Pedelec‐Trainings, die die Polizei Kleve regelmäßig kostenlos anbietet. (gilt auch für E‐Bikes).  

Nach einer theoretischen Einführung besteht die Möglichkeit, einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu durchfahren. Der Parcours simuliert unterschiedliche Verkehrssituationen, die der Übung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr dienen soll. Hierbei geht es um: Balance zwischen Rad und Körper, die richtige Blickrichtung, optimales Bremsverhalten usw.

Radfahrer/innen, die beabsichtigen sich ein Pedelec zuzulegen, sind ebenfalls willkommen, da die Beamten der Verkehrsunfallprävention wertvolle Tipps geben können, worauf man beim Kauf eines Pedelecs achten sollte.

Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training zu empfehlen.

Das nächste Training findet im Nordkreis statt:

07.05.2022, 10.00 Uhr in Kranenburg Euregioschule

Anmeldung und weitere Informationen Kreispolizeibehörde Kleve: 

PHK Manfred Derks Tel.: 02821‐504 1547 (für den Nordkreis)
PK Stefan Cohnen, Tel.: 02831‐125 1541 (für den Südkreis)
Oder Email an: vsb.kleve@polizei.nrw.de

Verkehrsunfallflucht – Zaunpfähle beschädigt
GELDERN-WALBECK. Am Mittwoch (4. Mai 2022) zwischen 07:00 Uhr und 09:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Kastellweg zwei Zaunpfähle. Vermutlich kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit den Pfählen. Er meldete den Unfallschaden weder dem Eigentümer, noch der Polizei. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250.