Polizeiberichte Donnerstag, 04.08.2022

Nachtrag zur Meldung vom 3.8.2022: „Weeze – Erst Schlüssel, dann VW Golf gestohlen“ – Golf aufgefunden, unbekanntes Lastenrad ebenfalls
WEEZE. Der entwendete VW Golf wurde noch am Mittwochabend (3. August 2022) gegen 21:10 Uhr an der Straße Laar von einem Zeugen entdeckt. Der Wagen stand dort in der Nähe des Willy-Brandt-Rings an der Kendel. Zudem wurde in der Nähe des Tatorts an der Straße Am kleinen Graf ein schwarzes Lastenrad aufgefunden. Ein Zusammenhang mit dem Diebstahl des VW Golf ist nicht auszuschließen. Besonders auffällig an dem Gefährt sind ein an der Ladefläche befestigtes Windspiel, eine Fahne des Fußballclubs Borussia Mönchengladbach sowie ein Sonnenschirm. Auch ein grauer Regenschirm befindet sich an dem E-Lastenrad. Zudem wurden die Front und die Seiten der Transportbox mit grüner Farbe besprüht.

Das Lastenrad hat einige auffällige Merkmale. Foto: Kreispolizeibehörde Kleve

Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zum Besitzer/zur Besitzerin des Lastenrads machen? Wer kann Hinweise geben, wie es zur genannten Örtlichkeit gekommen ist? Wer kann Angaben machen, wie der VW Golf zur Straße Laar gelangt ist oder hat den Wagen samt Insassen auf der Fahrt gesehen? Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Goch unter 02823 1080.

Stand der Kriminalprävention anlässlich des Tages der Offenen Tür am Amtsgericht/Landgericht
KLEVE. Unsere Kollegin und unsere Kollegen der Kriminalprävention und des Opferschutzes stehen für Sie mit einem Präventionsstand anlässlich des Tages der Offenen Tür am Freitag (5. August 2022) von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr am Amtsgericht und Landgericht an der Schwanenburg.

Foto: Polizei Kleve

Hier gibt es Rundum-Informationen zu folgenden Themen: Einbruchschutz, Cyberkriminalität, Telefonbetrugsmaschen und Opferschutz. Schauen Sie gerne vorbei, sprechen Sie die Spezialisten zu den Themen an, die Ihnen auf den Nägeln brennen und lassen Sie sich informieren.

Verkehrsunfall – PKW prallt gegen Baum
RHEURDT-KENGEN. Am Mittwochabend (3. August 2022) ereignete sich auf der Bundesstraße 510 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 76-jähriger Autofahrer schwere Verletzungen erlitt. Der Mann aus Kerken war gegen 17:40 Uhr in seiner Mercedes C-Klasse auf der Uedemer Straße in Richtung B9 unterwegs, als er aus unklarer Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum am Straßenrand kollidierte. Der Mercedes wurde zurück auf die Straße geschleudert und kam quer zum Stehen. Eine hinter dem Mercedes fahrende 61-Jährige aus Venlo versuchte noch, mit ihrem Smart Forfour dem verunfallten Mercedes auszuweichen, fuhr jedoch auf. Bei dem Unfall verletzte sich der 76-Jährige schwer, ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Die 61-Jährige erlitt einen Schock und leichte Verletzungen. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Brandstiftung – Palette mit Gipssäcken brannte
GOCH. Am Samstag (30. Juli 2022) gegen 19:30 Uhr informierte eine Passantin die Feuerwehr, weil sie im Bereich einer Baustelle an der Parkstraße ein Feuer bemerkte. Die Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen. Unbekannte hatten eine Palette mit aufgestapelten Gipssäcken angezündet. Es entstand Sachschaden. Nur wenige Stunden später, am Sonntag (1. August 2022) brannte gegen 02:00 Uhr ein ein Altkleidercontainer auf der Straße Duvelskamp ab. Zeugen beobachteten an der Parkstraße fünf Jugendliche im Alter von 15 – 16 Jahren, die sich in Tatortnähe aufhielten. Einer der männlichen Jugendlichen hatte seitlich rasiertes, am Oberkopf lockiges, dunkles Haar. Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in diesen Zusammenhängen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 zu melden.

Alleinunfall – 81-jährige Reeserin kam von der Fahrbahn ab
REES. Am Mittwoch (3. August 2022) um 22.25 Uhr befuhr eine 81-jährige Frau aus Rees mit ihrem Pkw die Wardstraße in Richtung Rees. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ihr Wagen auf die Gegenfahrspur und kollidierte anschließend mit einem Straßenbaum. Durch einen Rettungswagen, den Ersthelfer gerufen hatten, wurde die Reeserin zum Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Der Opferschutz übernahm die Benachrichtigung der Angehörigen.

Betrugsmasche über WhatsApp Nachrichten – Betrüger gaben sich als Sohn aus
KREIS KLEVE/RHEURDT. Am Dienstag (2. August 2022) gegen 08:00 Uhr erhielt ein 80-jähriger Mann aus Rheurdt eine WhatsApp Nachricht von einem unbekannten Betrüger, der sich als sein Sohn ausgab. Der Verfasser der Nachricht gab vor, sein Handy wäre defekt und er hätte deshalb eine neue Handynummer. Der angebliche Sohn bat den 80-Jährigen schließlich um die Überweisung eines Geldbetrages, um dringende Rechnungen überweisen zu können. Der Rheurdter fiel auf die Betrugsmache herein und überwies das Geld. Später stellte er fest, dass die Nachrichten nicht von seinem Sohn waren.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche:

  • Wenn Sie von einer Ihnen bekannten Person unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab.
  • Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach.
  • Seien Sie bei Forderungen nach Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messengerdienste misstrauisch und überprüfen Sie diese eingehend.
  • Verschärfen Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes.
  • Falls Sie nach einer Aufforderung bereits Geld überwiesen haben, nehmen Sie sofort Kontakt zu Ihrer Bank auf und veranlassen Sie eine Rücküberweisung.
  • Stellt sich heraus, dass es sich um einen Betrug handelt, erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. Löschen Sie keinesfalls den Chatverlauf, denn dieser ist für die kriminalpolizeilichen Ermittlungen von Bedeutung.

Diebstahl – Blauer VW Polo entwendet
WEEZE. Am Mittwoch (3. August 2022) zwischen 01:30 Uhr und 08:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter einen blauen VW Polo mit dem Kennzeichen GEL-CB 422, der verschlossen an der Albrecht-Dürer Straße abgestellt war. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080.

Unfallflucht – roter Opel Corsa beschädigt
GELDERN. Am Dienstag (02. August 2022), im Zeitraum von 16:55 Uhr bis 20:15 Uhr, kam es am Mühlenweg in Geldern zu einer Unfallflucht. Ein dort abgestellter roter Opel Corsa wurde bei dem Unfall am vorderen Kennzeichen sowie dem dahinterliegenden Parksensor beschädigt. Der oder die bislang unbekannten Täter, entfernten sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
WEEZE. Am Donnerstag (04. August 2022), kam es gegen 00:40 Uhr zu einem Alleinunfall eines 23-jährigen Autofahrers aus Uedem. Nach ersten Erkenntnissen war der rote VW nach einer Linkskurve, auf der Gocher Straße in Fahrtrichtung Weeze, ins Rutschen gekommen und rechts von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Versuch gegenzulenken querte der PKW die Fahrbahn, drehte sich und rutschte in eine Grünfläche. Der 23-Jährige wurde mit schweren Verletzungen einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt.

Einbruch in Produktionshalle: Werkzeuge entwendet
KEVELAER. Im Zeitraum von Dienstag (02. August 2022), 18:00 Uhr bis Mittwoch (03. August 2022), 06:10 Uhr, kam es in Kevelaer zu einem Einbruch in eine Produktionshalle an der Keylaer Straße. Der oder die Täter verschafften sich über ein Schiebetor Zutritt zum Gelände. Sie hebelten eine Eingangstür der Halle auf und entwendeten aus dieser Werkzeuge mit einem Beutewert im niedrigen fünfstelligen Bereich. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Motorroller mit dem Kennzeichen 103ACJ entwendet
GELDERN. Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag, 22:30 Uhr, und Mittwoch (3. August 2022), 07:00 Uhr, einen Motorroller gestohlen, der vor einem Haus am Rosenweg abgestellt war. Das grüne Kleinkraftrad trägt das Versicherungskennzeichen 103ACJ. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Fahr‐ und Sicherheitstraining für Pedelec‐ und E‐Bikefahrer/innen
KLEVE-KELLEN/-MATERBORN. Pedelecs sind, auch für Senioren, beliebte Fortbewegungsmittel.

Pedelecs bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrende in die Pedale tritt. Erfolgt die Pedalunterstützung bis 25 Kilometer pro Stunde, gelten Pedelecs als Fahrrad und sind weder versicherungs‐ noch zulassungspflichtig.

Das Fahren, Anfahren und Bremsen sollte zuvor im Schonraum geübt werden. Diese Möglichkeit bietet sich in den Pedelec‐Trainings, die die Polizei Kleve regelmäßig kostenlos anbietet. (gilt auch für E‐Bikes).

Nach einer theoretischen Einführung besteht die Möglichkeit, einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu durchfahren. Der Parcours simuliert unterschiedliche Verkehrssituationen, die der Übung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr dienen soll. Hierbei geht es um: Balance zwischen Rad und Körper, die richtige Blickrichtung, optimales Bremsverhalten usw.

Radfahrer, die beabsichtigen sich ein Pedelec zuzulegen, sind ebenfalls willkommen, da die Beamten der Verkehrsunfallprävention wertvolle Tipps geben können, worauf man beim Kauf eines Pedelecs achten sollte.    

Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training zu empfehlen.  

Das nächste Training  im Nordkreis: 
👉 10.08.2022, 10:00 Uhr Materborn, Am Sportplatz
👉 12.08.2022, 10:00 Uhr Kellen, Haus Riswick

Anmeldung und weitere Informationen Kreispolizeibehörde Kleve: 

PHK Manfred Derks Tel.: 02821‐504 1547 (für den Nordkreis) 
POK Stefan Cohnen Tel.: 02831‐125 1541 (für den Südkreis) 
Oder Email an:  vsb.kleve@polizei.nrw.de