Polizeiberichte Donnerstag, 01.09.2022

Betrugsmasche per Telefon – Nicht drücken, besser auflegen!
KREIS KLEVE. In den vergangenen Tagen sind im Kreis Kleve bei mehreren Personen Anrufe eingegangen, welche auf eine Betrugsmasche schließen lassen. Eine Stimme gibt sich unter einer österreichischen Nummer als eine Bundesbehörde aus. Es wird angegeben, dass ein Aktenzeichen vorliegen würde, welches in Verbindung mit einem Verlagshaus gesetzt wird. Im Anschluss fordert der Anrufer dazu auf, die Taste 1 zu drücken. Folgen Sie nicht den Anweisungen, drücken Sie nicht die Taste 1 – legen Sie einfach auf. Sollten Sie den Anweisungen folgen, werden Sie möglicherweise unbemerkt auf kostenpflichtige Nummern weitergeleitet, bei denen hohe Gebühren anfallen können. Außerdem könnten die Täter mit ihren persönlichen Daten in Ihrem Namen Waren bestellen oder andere Straftaten begehen. Die Polizei Kleve rät daher allen Angerufenen: Folgen Sie nicht den Anweisungen, drücken Sie nicht die Taste 1 – legen Sie einfach auf. Wichtig! Sie müssen niemals Bankdaten am Telefon preisgeben oder Gelder transferieren. Sprechen Sie auch mit Angehörigen und Freunden über diese Betrugsmaschen und warnen Sie sie.

Straßenverunreinigung durch Farbeimer
KLEVE-MATERBORN. Am Mittwoch (31. August 2022) kam es im Zeitraum zwischen 07:00 Uhr und 09:00 Uhr in Kleve-Materborn zu einer Verunreinigung. Ein bislang unbekannter Täter verlor auf bislang unbekannte Weise im Kreuzungsbereich der Albersallee / Sackstraße einen Eimer Grundierungsfarbe der Marke LUCITE. Der Eimer war vermutlich im Kreuzungsbereich verloren und durch Unbekannte an den Fahrbandrand gestellt worden. Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve übernahmen die Reinigung der Straße sowie des angrenzenden Fuß- und Radwegs. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Kleve unter 02821 5040.