Polizeiberichte Dienstag, 06.12.2022

Verkehrsunfall – 35-jähriger Radfahrer schwer verletzt
GELDERN-PONT. Schwer verletzt wurde am Montagmorgen (5. Dezember 2022) gegen 07:30 Uhr ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Walbecker Straße/ Venloer Straße. Ein 19-Jähriger aus Weeze war in einem 7er BMW Fahrzeug auf der Walbecker Straße in Richtung Venloer Straße (B58) unterwegs. Nachdem er nach ersten Erkenntnissen an der Haltelinie der Einmündung gehalten hatte, wollte er nach rechts auf die Venloer Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden 35-jährigen Radfahrer aus Geldern, der auf dem Geh- und Radweg unterwegs war. Der 35-Jährige stützte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Dieseldiebstahl aus Kraftstoff-Tankanlage – Zeugen gesucht
GELDERN-PONT. Im Zeitraum von Freitag (02. Dezember 2022), 10:00 Uhr und Montag (05. Dezember 2022), 08:00 Uhr, kam es am Niersbroecker Weg in Geldern zu einem Diebstahl von Dieselkraftstoff. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zum Gelände einer Mülldeponie, öffneten dort den Verschlussdeckel einer Kraftstoff-Tankanlage und entwendeten 2.600 Liter Dieselkraftstoff. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Motorroller mit dem Kennzeichen 882KKA gestohlen
KLEVE-MATERBORN. Unbekannte Täter haben am Montag (5. Dezember 2022) in der Zeit zwischen 11:00 und 12:00 Uhr einen Motorroller der Marke Peugeot entwendet, der auf der Materborner Allee vor einer Werkstatt abgestellt war. Der schwarze Roller trug das Versicherungskennzeichen 882KKA. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang werden von der Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegengenommen.

Mehrere Werkzeuge bei Einbruch in Fairkaufhaus entwendet worden
GELDERN. Im Zeitraum von Freitag (02. Dezember 2022), 13:00 Uhr und Montag (05. Dezember 2022), 07:00 Uhr, kam in Geldern am Ostwall, zu einem Einbruch. Der oder die bislang unbekannten Täter, brachen eine Türe auf und verschafften sich so Zugang zu einem Lagerraum eines Fairkaufhauses. Dort entwendeten die Täter u.a. mehrere Kettensägen, eine Heckenschere sowie einen Laubbläser und flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

Unfallflucht – Die Polizei sucht Zeugen
GELDERN. Am Montag (05. Dezember 2022) kam es zwischen 07:30 Uhr und 13:00 Uhr am Nierspark in Geldern, zu einer Unfallflucht. Die Fahrzeughalterin eines roten Mitsubishi SpaceStar hatte Ihr Fahrzeug in einer Parkbucht abgestellt gehabt. Nach Ihrer Rückkehr zum Fahrzeug, musste Sie die gebrochene Spiegelabdeckung sowie das gebrochene Spiegelglas des linken Außenspiegels feststellen. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Personen, die Aussagen zum beschriebenen Sachverhalt machen können, melden sich bitte bei der Polizei Geldern unter 02831 1250.

Mehrere Personen bei Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen verletzt worden
ISSUM. Am Montag (05. Dezember 2022) kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Weseler Straße / Nordring in Issum. Eine 45-jährige Frau aus Issum befuhr, mit einer weiteren sich in einem schwarzen Audi A4 befindlichen Person, die Weseler Straße aus Fahrtrichtung Geldern und beabsichtigte auf den Nordring abzubiegen. Die Fahrerin deutete das Fahrverhalten eines entgegenkommenden Volvo S80, in welchem sich ebenfalls zwei Personen befanden, falsch, woraufhin Sie zum Abbiegevorgang ansetzte. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Kollision schob die Fahrerin des schwarzen Audis das andere Fahrzeug, auf ein drittes beteiligtes Fahrzeug, einen blauen BMW, welcher zum Unfallort an einem Stoppschild gehalten hatte. Die Fahrzeuginsassen des BMWs blieben unverletzt, während die anderen vier Unfallbeteiligten schwerverletzt in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden mussten.

Löcher in Zaunelemente geschnitten – Zeugen gesucht
WEEZE. Im Zeitraum von Donnerstag (01. Dezember 2022), 16:00 Uhr und Montag (05. Dezember 2022), 09:00 Uhr, kam es an der Industriestraße in Weeze zu einem Diebstahl. Der oder die bislang unbekannten Täter, schnitten ein Loch in ein Zaunelement eines ortsansässigen Autohandels. Auf dem Gelände verschafften sich die Täter dann Zutritt zu einer Gartenhütte und entwendeten aus dieser eine Reinigungspistole. Von dem Gelände des Autohandels ausgehend, schnitten die Täter ein weiteres Loch in den Zaun und verschafften sich so Zugang zum Gelände eines Autoservice. Dort entwendeten Sie einen Autoreifen mit Felge eines schwarzen Audi A3. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

Diebstahl aus Kfz – Polizei sucht Zeugen
STRAELEN. Im Zeitraum von Samstag (03. Dezember 2022), 21:30 Uhr und Montag (05. Dezember 2022), 06:20 Uhr, kam es am Westwall in Straelen, zu einem Diebstahl aus einem Kfz. Der oder die bislang unbekannten Täter, demontierten das Türschloss eines schwarzen OPEL Meriva und verschafften sich so Zugang zum Fahrzeug. Sie durchsuchten den Wagen und entwendeten ein Navigationssystem sowie ein Autoradio, bevor Sie in unbekannte Richtung flüchteten. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Einbruch in Wohnung – Täter entwendeten Bargeld und Schmuck
GOCH. Am Montag (05. Dezember 2022) kam es zwischen 17:30 Uhr und 19:10 Uhr an der Markusstraße in Goch, zu einem Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Der oder die bislang unbekannten Täter, verschafften sich über ein Fenster, welches Sie aufhebelten, Zutritt zur Wohnung. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke, entwendeten u.a. Bargeld sowie Schmuck und flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Wochenbilanz der Verkehrskontrollen – Polizei hat Temposünder im Blick
KREIS KLEVE. Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor zu den Hauptunfallursachen und führt immer wieder, auch bei nur zufällig in den Unfall verwickelten Personen, zu schweren Unfallfolgen. Je höher die gefahrene Geschwindigkeit, desto erheblicher die Verletzungen im Fall einer Kollision. In der 48. Kalenderwoche vom 28.11 bis zum 4. Dezember 2022 stellte die Polizei im Kreis Kleve bei Schwerpunktkontrollen ganze 847 Geschwindigkeitsverstöße fest. Zusätzlich registrierten die eingesetzten Beamten 52 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. Hier ging es um die Handybenutzung am Steuer, Vorfahrtsverletzungen und nicht angelegte Sicherheitsgurte. Insgesamt fielen in der vergangenen Woche zudem 34 Rad oder Pedelec Fahrende auf, die sich nicht an geltende Verkehrsregeln hielten. Bei 12 Verkehrsteilnehmern wurde eine Blutprobe wegen des Verdachtes auf Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss entnommen. In acht Fällen wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis eingeleitet. Im gesamten Kreisgebiet finden weiterhin Schwerpunktkontrollen statt.

40-Jähriger bei Streitigkeiten verletzt – 31-Jähriger festgenommen
KERKEN-NIEUKERK. Am Montagmittag (5. Dezember 2022) kam es in einer Asyl- und Obdachlosenunterkunft an der Straße Winternam zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern, im Zuge derer nach ersten Erkenntnissen ein 31-Jähriger einen 40-Jährigen mit einem Messer angriff und verletzte. Der 31-jährige Tatverdächtige wurde kurz darauf in der Unterkunft von Polizeikräften angetroffen und vorläufig festgenommen. Der 40-Jährige erlitt mehrere Schnittverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, das er aber nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Es bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

VW Passat beschädigt worden – Polizei sucht Zeugen
EMMERICH. Am Montag (05. Dezember 2022) kam es zwischen 13:30 Uhr und 17:30 Uhr am Nollenburgerweg in Emmerich, zu einer Unfallflucht. Der schwarze VW Passat eines 26-jährigen Halters aus Emmerich, welcher in einer Parklücke abgestellt gewesen war, wurde dabei am hinteren linken Eck im Bereich des Rücklichts beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02822 7830.

Unfallflucht – Silberner OPEL Astra beschädigt worden
REES.
Im Zeitraum von Samstag (03. Dezember 2022), 15:00 Uhr und Sonntag (04. Dezember 2022), 14:00 Uhr, kam es am Grüttweg in Rees, zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein silberner OPEL Astra an der hinteren linken Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Personen, die Aussagen zum beschriebenen Sachverhalt machen können, melden sich bitte bei der Polizei Geldern unter 02831 1250.