Polizeiberichte Mittwoch, 31.03.2021

0
103
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Zeugen gesucht
KALKAR-WISSEL. Am Dienstag (30. März 2021) hat ein bislang unbekannter Mann drei Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren in Wissel auf verdächtige Art angesprochen. Die Kinder saßen auf einer Bank am Vyth-Spier-Platz gegenüber einer dortigen Einrichtung für betreutes Wohnen, als sich ihnen der Mann gegen 15:30 Uhr näherte. Der Unbekannte behauptete, Grundschullehrer zu sein und verwickelte die Kinder in ein Gespräch über einen Zeitungsartikel, den er bei sich trug. Als die Kinder angaben, nach Hause zu müssen und das Gespräch beendeten, ging der Mann Richtung der Kalkarer Mühle davon und bog dann nach links in Richtung Krankenhausgelände ab. Er wird beschrieben als ca. 50 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Er hat eine Glatze mit einem Haarkranz und trug eine Halbbrille mit silber-farbenem unteren Brillenrand. Der Mann war bekleidet mit einem hellblauen Hemd mit kleinen weißen Punkten, darunter trug er ein pinkfarbenes T-Shirt. Er hatte zudem eine beigefarbene Hose mit Gürtel an und trug schwarze Schuhe. Bei sich trug er einen ebenfalls beigefarbenen, prall gefüllten Rucksack. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Kleve unter 02821 5040 zu melden.

Unfallflucht – Parkender Mercedes beschädigt
GELDERN. Am Dienstag (30. März 2021) in der Zeit zwischen 05:50 und 12:30 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer eine schwarze Mercedes A-Klasse, die auf dem Parkplatz der Lebenshilfe am Mühlenweg abgestellt war. Es entstanden Kratzer an der linken Fahrzeugseite, an der Anstoßstelle blieb weißer Fremdlack zurück. Der Verursacher flüchtete jedoch, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Diebstahl aus Pkw – Täter schlägt Scheibe ein
KEVELAER. Ein unbekannter Täter schlug am Dienstag (30. März 2021) zwischen 17.30 Und 18.00 Uhr die Scheibe an einem Nissam Tilda ein und entwendete zwei Taschen. Der Nissan parkte auf einem großen Parkplatz am Rosenbroecksweg, der stark von Ausflüglern genutzt wird. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen.

Einbruch – Täter entwenden Elektrowerkzeuge
GOCH-HÜLM. Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Montagabend (29. März 2021) bis Dienstag, 15.00 Uhr, unerlaubt Zutritt zu einer Scheune, die an ein ländlich gelegenes Wohnhaus an der Hülmer Straße angrenzt. Gewaltsam öffneten sie den Schließriegel und nahmen diverses Elektrowerkzeug und Kupferschrott mit. Des Weiteren betraten die Täter den ehemaligen Hühnerstall, in dem sie die Tür ebenfalls gewaltsam öffneten, und entwendeten eine Kabeltrommel. Hinweise zu verdächtigen Feststellungen nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein