Polizeiberichte Donnerstag, 10.06.2021

Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz
EMMERICH. Am Montag (07.06.2021) kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Bahnhofstraße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter Hyundai beschädigt wurde. Der Halter des Hyundai hatte seinen Wagen gegen 09:45 Uhr unbeschädigt auf dem dortigen Parkplatz abgestellt, nach seiner Rückkehr gegen 11:15 Uhr einen Streifschaden an der vorderen Stoßstange. Der Schadensverursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Diebstahl aus Auto
KALKAR-HÖNNEPEL. Am Mittwoch (9. Juni 2021) zwischen 10:00 und 11:00 Uhr sind unbekannte Täter ohne Aufbruchsspuren in einen PKW eingedrungen, der an einem Erdbeerfeld an der Griether Straße abgestellt war. Während die Besitzerin des Wagens Erdbeeren pflückte, entwendeten die Täter eine Geldbörse und ein Smartphone aus dem Auto. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Kleve unter 02821 5040 zu melden.

Radmuttern an PKW gelöst – Zeugen gesucht
KALKAR. In Kalkar kam es am Dienstag (08.06.2021) in der Zeit von 08:15 Uhr bis 18:30 Uhr zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Eine 45-jährige Frau aus Xanten hatte ihren VW in besagtem Zeitraum vor dem Kindergarten auf der Straße Burggarten geparkt. Am nächsten Tag ließ sie aufgrund merkwürdiger Geräusche und ungewöhnlichen Fahrverhaltens Ihres Wagens Ihr Fahrzeug überprüfen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass ein Unbekannter offensichtlich alle vier Schrauben am linken Vorderrad des VWs gelöst hatte. Glücklicherweise wurde dies entdeckt, bevor Schlimmeres passierte. Das Verkehrskommissariat Kleve hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen oder Personen unter 02821 5040.

Zeugen nach Unfall mit Personenschaden gesucht
GOCH. Bereits am Mittwoch (02.06.2021) kam es gegen 12:00 Uhr auf der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 84-Jährige Frau aus Kleve schwer verletzt wurde. Die 84-Jährige befuhr auf Ihrem E-Bike die Bahnhofstraße in Goch aus Richtung Feldstraße kommend. An der Kreuzung Bahnhoftstraße/Kalkarer Straße hielt die Radfahrerin kurz an stieg ab, um die Kreuzung zu überqueren. Als sie loslief, bog ein PKW, der in gleicher Richtung unterwegs war, von der Bahnhofstraße nach rechts in die Kalkarer Straße ab, weshalb die Kleverin zu Fall kam. Der männliche Fahrer des PKW stellte sein Auto ab und begab sich zusammen mit seiner Beifahrerin zu der 84-Jährigen. Der PKW-Fahrer bot der Dame an, den Rettungswagen und die Polizei zu informieren, was die Kleverin jedoch ablehnte. Sie fuhr noch selbst mit ihrem Rad nach Hause. Von dort aus begab sie sich aufgrund von Schmerzen selbst zum Krankenhaus, wo sie aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen stationär verbleiben musste. Neben dem Fahrer des abbiegenden PKW und seiner Begleiterin hatte sich am Unfallort noch eine Frau mit Jack Russel Terrier um die Verunfallte gekümmert. Die Polizei Goch zur Sachverhaltsklärung nun Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere der PKW-Fahrer und die Dame mit dem Jack Russel Terrier werden gebeten, sich bei der Polizei Goch unter 02823 1080 zu melden.

Gefährliche Körperverletzung – Zeugen gesucht
KLEVE-KELLEN. Am Montagabend (7. Juni 2021) gegen kurz nach 18 Uhr ist es in Höhe der Kreuzung Steinstraße/An der Spoy zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen, für die die Polizei Zeugen sucht. Ein 47-Jähriger wurde Zeuge eines handgreiflichen Streits zwischen einer jungen, blonden Frau und einem Mann, offenbar ihr Freund. Als der Zeuge dazwischen gehen wollte, schlug der Mann ihn zu Boden und trat auf ihn ein. Dabei erlitt der 47-Jährige Platzwunden am Kopf. Danach entfernten sich die Frau und der Mann von der Örtlichkeit. Auch eine weitere junge brünette Frau soll an der Örtlichkeit gewesen sein. Der Mann wird beschrieben als klein, blond und bekleidet mit einem blauen T-Shirt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Szene beobachtet haben. Hinweise bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Unfallflucht – Schwarzer Citroen beschädigt
REES. Am Mittwoch (10. Juni 2021) zwischen 07:00 und kurz vor 11:00 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen Citroen C3 beschädigt, der an der Neustraße geparkt war. Es entstand ein Schaden hinten links an der Stoßstange, an der weißer Fremdlack zurückblieb. Vermutlich hatte der Verursacher hinter dem Citroen geparkt und den Wagen beim Ein- oder Ausparken touchiert. Anschließend setzte er seine Fahrt jedoch fort, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Die Polizei Emmerich sucht daher Zeugen des Unfalls, die sich bitte unter 02822 7830 melden.

Werkzeuge aus Transporter gestohlen
ISSUM-SEVELEN. Zwischen Dienstag (08.06.2021), 14:00 Uhr und Mittwoch (09.06.2021), 06:15 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter diverse Werkzeugmaschinen aus einem an der Antoniusstraße abgestellten Iveco Transporter. Den Tätern gelang es vermutlich über ein Schiebefenster das Fahrzeug zu öffnen. Zur Tatbeute gehören diverse Werkzeugmaschinen der Marke Makita, mit denen die Diebe in unbekannte Richtung flüchteten. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Wohnmobil mit dem Kennzeichen KLE-EF303 gestohlen
KLEVE-KELLEN. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (10. Juni 2021) ein Wohnmobil entwendet, das auf dem am Postdeich gelegenen Parkplatz eines Gymnasiums abgestellt war. Das weiße, etwa fünf Jahre alte Fahrzeug der Marke Leika trägt das Kennzeichen KLE-EF303. Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder das Fahrzeug gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Kleve unter 02821 5040.

Parkbank auf Spielplatz durch Feuer zerstört
KLEVE. Unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen (9. Juni 2021) zwischen 05:50 und kurz nach 6:00 Uhr eine Parkbank auf einem Kinderspielplatz an der Südstraße angezündet. Die Sitzgelegenheit wurde durch das Feuer komplett zerstört, die Feuerwehr setzte einen Pulverlöscher ein. Seit April ist es die vierte Parkbank, die auf Klever Stadtgebiet in Brand geraten ist. Die Kripo Kleve ermittelt und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bitte unter 02821 5040 zu melden.

Raub auf Bäckereifiliale
KALKAR. Am Mittwoch (09.06.2021) kam es gegen 15:45 Uhr zum Raub auf eine Bäckereifiliale am Markt in Kalkar. Der Täter betrat die Bäckerei und forderte in englischer Sprache die Herausgabe von Geld, hierbei behauptete er außerdem, eine Waffe mit sich zu führen. Die 36-jährige Verkäuferin, die sich zur Tatzeit hinter der Theke befand, weigerte sich aber zunächst dem Räuber Geld zu geben. Erst als er hinter die Theke ging und selbst versuchte die Kasse zu öffnen, händigte die 36-Jährige dem Täter 10 Euro aus, die im Thekenbereich lagen. Daraufhin verließ der Täter die Bäckerei. Vermutlich um schneller davonzukommen, entwendete er anschließend auf dem Markt noch einen unverschlossenen Hyundai und flüchtete. Der Täter, bei dem es sich um einen 35-Jährigen in Kalkar aufhältigen Mann handelt, konnte jedoch im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen kurze Zeit später durch Polizeikräfte auf der B67 in Richtung Rees gestoppt und festgenommen werden. Heute wird der Mann einem Haftrichter vorgeführt. 

Wohnmobil mit dem Kennzeichen KLE-R580 gestohlen
GOCH-PFALZDORF. Ein für den bevorstehenden Urlaub voll beladenes Wohnmobil haben unbekannte Täter zwischen Dienstag, 23:30 Uhr, und Mittwoch (9. Juni 2021), 04:15 Uhr, in Goch-Pfalzdorf gestohlen. Das Fahrzeug vom Typ Citroen Pössl in der Farbe silbermetallic war vor der Garage eines Einfamilienhauses an der Lange Straße abgestellt und trägt das Kennzeichen KLE-R580. Das Wohnmobil ist mit einer Markise ausgestattet. Auf dem Fahrradträger am Heck befanden sich zwei Fahrräder, ein Herren-Trekkingrad in Silber und ein anthrazitfarbenes Damenrad der Marke Gazelle. Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des Wohnmobils nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.