Polizeiberichte Montag, 14.06.2021

0
163
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Gullydeckel aus Schacht gehoben
KERKEN. In der Nacht zu Sonntag (13.06.2021) kam es auf der Bahnhofstraße zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr durch den ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden verursacht wurde. Ein unbekannter Täter hatte auf Höhe der Hausnummer 38 einen Gullydeckel aus dem Schacht gehoben und auf die Straße gelegt. Gegen 02:54 Uhr fuhr ein Linienbus über den Gullydeckel und wurde dabei so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die 15 Fahrgäste blieben glücklicherweise unverletzt. Dies ist bereits der dritte Fall innerhalb von zwei Wochen, bei dem ein Gullydeckel entwendet oder aus dem Schacht gehoben wurde. Zwischen dem 29.05.2021 und dem 30.05.2021 wurde auf dem Rather Weg ein Gullydeckel entwendet. Am Freitagabend (11.06.2021) gegen 23:55 Uhr wurde auf dem Stender Kirchweg ein Gullydeckel aus dem Schacht gehoben. Dabei wurde der Gullydeckel so im Schacht verkantet, dass er ein Verkehrshindernis darstellte. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt das Verkehrskommissariat Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Unfallflucht – Blauer Opel Meriva beschädigt
EMMERICH. In der Zeit zwischen Donnerstag, 14:15 Uhr, und Freitag (11. Juni 2021), 09:20 Uhr, hat ein unbekannter Autofahrer einen blauen Opel Meriva beschädigt, der an der Königstraße in Höhe Hausnummer 13 am Fahrbahnrand abgestellt war. Es entstand ein Schaden vorne links an dem Wagen. Der Verursacher flüchtete jedoch, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Radfahrer fährt gegen Baum – Zwei Kinder gesucht
EMMERICH. Am Freitag (11. Juni 2021) gegen kurz nach 20:00 Uhr befuhr ein 36-Jähriger aus Zevenaar mit seinem Pedelec den Radweg der Eltener Straße in Richtung Emmerich. Als er an zwei Kindern, die in gleicher Richtung auf dem Weg liefen, vorbeifahren wollte, touchierte er offenbar eins der Kinder am rechten Arm mit seinem Lenker. Daraufhin verlor der Mann die Kontrolle über sein Rad und fuhr gegen einen Baum im Grünstreifen. Der 36-Jährige verletzte sich am Kopf, gab aber zunächst an, dass alles in Ordnung sei. Die beiden laut Zeugen etwa 12 Jahre alten Kinder verließen daher die Örtlichkeit. Sie bzw. ihre Eltern werden gebeten, sich bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 zu melden.

Fahr- und Sicherheitstraining für Pedelec- und E-Bikefahrer zum Tag der Verkehrssicherheit
BEDBURG-HAU/GOCH. Am Samstag, den 19. Juni 2021, findet im Rahmen des diesjährigen Tages der Verkehrssicherheit in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht ein Fahr- und Sicherheitstraining für Pedelec- und E-Bikefahrer statt. Von 10:00 Uhr – 15:00 Uhr erwarten die Beamten der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Kleve, gemeinsam mit der Verkehrswacht Kleve interessierte Bürger zum einen auf dem Schulhof der ehemaligen Hauptschule in Bedburg Hau und auch auf dem Gelände der Feuerwehr in Goch. Teilnehmen kann jeder interessierte Bürger ohne vorherige Anmeldung. Das Training ist selbstverständlich kostenlos. Die jeweiligen Trainings finden um 10:00 Uhr, 11:30 Uhr und 13:00 Uhr statt und dauern circa 90 Minuten. Für die Teilnahme am Training wird das Tragen eines Fahrradhelms empfohlen. Am Veranstaltungsort in Bedburg Hau stellt die Verkehrswacht Kleve zur Unterstützung der praktischen Trainings auch ihren Pedelec-Simulator zur Verfügung. Dort wo die Mindestabstände nicht eingehalten werden können, ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. Der Tag der Verkehrssicherheit steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit in ländlichen Räumen, wo jährlich die meisten Menschen im Straßenverkehr sterben. Das gemeinsame Angebot der Verkehrsunfallprävention und der Verkehrswacht soll helfen, dem Ziel „#visionzero“, also einer Null bei der Zahl der Verkehrstoten, ein Stück näher zu kommen.

Radfahrerin stürzt gegen PKW
ISSUM-SEVELEN. Am Freitag (11.06.2021) kam es an Der Duisburger Straße (L478) an der Einmündung zur Hausnummer 36 der Straße „Vorst“ zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Fahrradfahrerin. Die 31-jährige Fahrerin eines Audis wartete verkehrsbedingt auf dem Radweg an der Einmündung um auf die L478 abzubiegen, als eine Fahrradfahrerin, die scheinbar von ihrem Smartphone abgelenkt war, gegen den Audi fuhr und stürzte. Die Audi-Fahrerin stieg aus, um der Fahrradfahrerin aufzuhelfen und erkundigte sich, ob alles ok sei. Die Radfahrerin bejahte und fuhr weiter. Erst danach entdeckte die 31-Jährige einen Schaden am Heck ihres Fahrzeugs. Bei der Radfahrerin soll es sich um eine circa 175-180 cm große Jugendliche im Alter von 15-16 Jahren handeln. Zum Unfallzeitpunkt trug sie eine blaue Jeans und ein weißes Oberteil. Sie hatte eine schwarze Handtasche bei sich und war mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs. Hinweise zu der jungen Radfahrerin nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Geparkter Opel beschädigt
KLEVE-DONSBRÜGGEN. Bereits am Donnerstag kam es auf der Straße „Alte Bahn“ zwischen 16:10 Uhr und 18:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter Opel beschädigt wurde. Die Nutzerin des Opels hatte den Wagen auf Höhe der Hausnummer 36 ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellt und am Abend einen Schaden am Heck und der Kofferraumklappe entdeckt. Der Unfallverursacher hatte sich bereits entfernt, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Schadensverursacher nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Radmuttern an Mercedes gelöst – Zeugen gesucht
KEVELAER. Am Samstag (12. Juni 2021) stellte ein Ehepaar bei einer Autofahrt mit seinem Mercedes ML fest, dass etwas mit dem Wagen nicht stimmte. Wie sich später herausstellte, hatten unbekannte Täter zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag offenbar alle Radmuttern an dem vorderen, linken Rad gelockert. Zur angegebenen Zeit war der Wagen auf der Mozartstraße abgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

82-Jährige übergibt Geld und Schmuck an Betrüger
STRAELEN. Am Donnerstagnachmittag (10. Juni 2021) erhielt eine 82-Jährige aus Straelen einen Anruf eines angeblichen Sparkassen-Mitarbeiters. Man habe ihr Konto gesperrt, da Unberechtigte offenbar versucht hätten, eine größere Summe Geld abzubuchen. Zudem käme nun ein Mitarbeiter zu ihr nach Hause, um ihre Wertgegenstände vor weiteren Betrügereien zu sichern. Tatsächlich klingelte es gegen 17 Uhr an der Anschrift der Seniorin. Sie händigte dem falschen Bankmitarbeiter an der Haustür Schmuck und Bargeld in dreistelliger Höhe aus, verpackt in einem Jutebeutel. Der Mann sei daraufhin in Richtung Lerchenweg davongegangen. Er wird beschrieben als ca. 175cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er hatte dunkle, kurze Haare und eine schlanke Figur. Der Abholer sprach Deutsch und trug einen schwarzen Mund-Nasenschutz sowie ein ausgewaschenes, rötliches T-Shirt. Zeugen, die Angaben zu dieser Person machen können, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Diebstahl – Katalysator abgeflext
ISSUM. In der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 22:20 Uhr am Freitag (11. Juni 2021) haben unbekannte Täter in Issum den Katalysator eines grauen 3er BMW ausgebaut und gestohlen. Der Wagen war auf dem Parkplatz einer Brauerei an der Brauerei-Diebels-Straße abgestellt. Offenbar nutzten die Unbekannten eine Flex, um das Kfz-Teil zu entfernen. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Seitenscheiben von zwei PKW aufgebrochen
KLEVE. Zwischen Samstag (12.06.2021), 18:00 Uhr und Sonntag (13.06.2021) schlugen Unbekannte an der Straße Königsgarten die Seitenscheibe eines geparkten VW ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem VW entwendet. Die Seitenscheibe eines Ford Fiestas wurde am Sonntagmorgen zwischen 06:25 Uhr und 06:40 Uhr eingeschlagen. Aus diesem Wagen wurde eine im Fußraum versteckte Handtasche mit Personalpapieren, Schlüsseln und Bargeld entwendet. In beiden Fällen flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Katalysator eines BMW gestohlen
REES. Bereits am frühen Donnerstagmorgen (10. Juni 2021) haben unbekannte Täter den Katalysator eines auf dem Melatenweg abgestellten 3er BMW ausgebaut und entwendet. Gegen kurz vor 4 Uhr hörten Anwohner draußen merkwürdige Geräusche und schauten auf die Straße: Sie sahen einen dunklen, älteren Kleinwagen, der neben dem BMW stand. Mindestens zwei Personen seien in den Wagen gestiegen und dann ohne Licht über den Groiner Kirchweg in Richtung Empeler Straße gefahren. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Emmerich unter 02822 7830 zu melden.

PKW-Diebstahl – Schwarzer BMW X5 mit dem Kennzeichen GEL-U4444 entwendet
STRAELEN. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (12. Juni 2021) einen schwarzen BMW X5 gestohlen, der auf dem Blumenweg in der Einfahrt eines Einfamilienhauses abgestellt war. Das etwa drei Jahre alte Fahrzeug trägt das Kennzeichen GEL-U4444. Die Kripo Geldern sucht Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angeben zum Verbleib des BMW machen können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon 02831 1250 zu melden.

Einbruch in Wohnung
KLEVE. Unbekannte Täter sind am Samstag (12. Juni 2021) zwischen 09:00 und 22:00 Uhr in die Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Küppersstraße eingedrungen. Sie öffneten gewaltsam die Wohnungstür und durchsuchten ein Zimmer nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang unklar. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Mofaroller mit dem Versicherungskennzeichen 499LFY entwendet
EMMERICH. Im Zeitraum von Samstag (12.06.2021), 19:00 Uhr und Sonntag (13.06.2021) kam einen Mofaroller der Marke Peugeot von der Rückseite eines Hauses an der Schmidtstraße. Die Rückseite des Hauses ist über einen Weg erreichbar, an dem der Roller, mit einer Haube abgedeckt, geparkt war. Der schwarz-rote Roller mit dem Versicherungskennzeichen 499LFY war mit Lenkradschloss gesichert. Der 50 ccm Roller ist auf 25 km/h gedrosselt, die Frontschürze ist mit Kabelbindern gesichert. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen, sowie zum Verbleib des Fahrzeuges nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Pedelec-Fahrer verstirbt im Krankenhaus
GELDERN. Am Freitag (11.06.2021) kam es auf der Danziger Straße gegen 16:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 91-jähriger Mann aus Geldern stand mit seinem Pedelec an einer Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer. Ein 23-jähriger Mann aus Kevelaer befuhr mit seinem Audi die Danziger Str. in Fahrtrichtung Königsberger Straße. Kurz bevor der 23-Jährige mit seinem Wagen die Querungshilfe erreichte, fuhr der 91-jährige Mann so unvermittelt auf die Fahrbahn, dass der 23-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Pedelec-Fahrer trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden konnte. Bei dem kollisionsbedingten Sturz erlitt der Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Am Samstagmorgen (12.06.2021) verstarb der 91-Jährige in Folge seiner Verletzungen im Krankenhaus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein