Polizeiberichte Freitag, 28.01.2022

0
102
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Unfallflucht – Nissan Micra beschädigt
KLEVE. Am Donnerstag (27. Januar 2022) zwischen 19:45 und 22:30 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer einen Nissan Micra beschädigt, der auf dem Parkplatz eines Kinos an der Tichelstraße abgestellt war. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte er mit seinem Wagen die linke Seite des Nissans im Bereich der Fahrertür und am hinteren Radkasten. An der Anstoßstelle war heller Fremdlack zu erkennen. Der Verursacher flüchtete jedoch, ohne Personalien zu hinterlassen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Einbruch in Baustelle
STRAELEN-AUWEL. Am Gregoriusweg verschafften sich unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag (27.01.2022), 21:30 Uhr bis Freitagmorgen (28.01.2022), 08:00 Uhr Zugang zu einer Baustelle. Sie entwendeten circa 100 Meter Kupferkabel und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in dem Zusammenhang nimmt die Kripo Gelder unter 02831 1250 entgegen. 

VW Up bei Unfallflucht beschädigt
KLEVE-REICHSWALDE. Auf der Straße Dorfanger kam es in der Zeit von Mittwoch (26.01.2022), 20:00 Uhr bis Donnerstag (27.01.2022), 08:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein geparkter VW Up beschädigt wurde. Der Halter des VW hatte seinen Wagen am Abend auf Höhe der Hausnummer 26 am Fahrbahnrand geparkt. Bei seiner Rückkehr am Morgen entdeckte er einen frischen Unfallschaden am Fahrzeug. Nach der Auswertung erster Spuren wurde der VW vom Außenspiegel eines anderen Fahrzeuges gestreift. Es ist allerdings nicht ganz auszuschließen, dass der Schaden im Begegnungsverkehr entstanden ist. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Zeugen nach Zusammenstoß mit elektrischem Krankenfahrstuhl gesucht
REES. Nachdem bisherige Ermittlungen nicht zum Ziel geführt haben, sucht die Polizei nun nach Zeugen für einen Sachverhalt vom 10. Dezember 2021: An diesem Tag besuchte eine 74-jährige Frau aus Emmerich gegen 14:45 Uhr die Postfiliale an der Straße Vor dem Delltor. Am Schalter neben ihr befand sich ein älterer Mann in einem elektrischen Krankenfahrstuhl. Dieser sei plötzlich losgefahren und dabei mit seinem Gefährt gegen die 74-Jährige gestoßen. Bei diesem Zusammenstoß verletzte die Frau sich, was sie aber erst zuhause feststellte. Personalien mit dem Mann im Krankenfahrstuhl wurden vor Ort nicht ausgetauscht. Er soll zwischen 70 und 75 Jahre alt und von korpulenter Statur sein. Die Polizei Emmerich bittet den Mann oder auch Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, sich unter 02822 7830 zu melden.

Einbruch in Schnellrestaurant
KLEVE-KELLEN. Unbekannte Täter sind am frühen Donnerstagmorgen (27. Januar 2022) in die Filiale einer Fast Food Kette an der Van-den-Bergh-Straße eingedrungen. Sie verschafften sich durch den Drive-In-Schalter Zugang zum Gebäudeinneren. Dort öffneten die Täter vermutlich mit Hilfe einer Flex einen Tresor und entwendeten das enthaltene Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Auffahrunfall – 71-jährige PKW-Fahrerin schwer verletzt
BEDBURG-HAU-TILL-MOYLAND. Am Donnerstag (27. Januar 2022) gegen 15:35 Uhr ereignete sich auf der B57 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 71-jährige Autofahrerin schwer verletzt wurde. Der 55-jährige Fahrer eines LKW-Gespanns war auf der Kalkarer Straße in Richtung Kalkar unterwegs, als er nach links in die Bienenstraße abbiegen wollte. Da er wegen entgegenkommender Fahrzeuge warten musste, bremste der Fahrer sein Gespann bis zum Stillstand ab. Ein hinter dem LKW fahrender 61-jähriger Reeser erkannte dies und hielt mit seinem Fiat 500 ebenfalls an. Die 71-Jährige aus Kleve, die in ihrem BMW hinter dem Reeser auf der B57 unterwegs war, bemerkte die wartenden Fahrzeuge offenbar zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau schwere, der Fahrer des Fiat leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte die Kleverin in ein Krankenhaus. An den beiden Autos entstand Sachschaden, sie wurden abgeschleppt.

Zeiger von Kirchturmuhr gestohlen
KRANENBURG-MEHR. Am Querweg kam es im Zeitraum von Dienstag (25.01.2022), 15:00 Uhr bis Mittwoch (26.01.2022), 08:45 Uhr zu einem ungewöhnlichen Diebstahl. Unbekannte hatten sich Zugang zu einem Gerüst verschafft, welches sich derzeit aufgrund von Sanierungsarbeiten am Kirchturm der dortigen Kirche St. Antonius Abbas befindet. Die Täter erklommen das Gerüst und entwendeten den kleinen Zeiger der Kirchturmuhr. Beim Versuch auch den großen Zeiger der Uhr abzumontieren, scheiterten die Diebe und ließen den Minutenzeiger beschädigt zurück. Mit dem erbeuteten Metall flüchteten die Täter schließlich in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Einbruch in Firma – Messing und Werkzeug gestohlen
KRANENBURG-NÜTTERDEN. In der Zeit zwischen Mittwoch, 17:30 Uhr, und Donnerstag (27. Januar 2022), 05:30 Uhr, sind unbekannte Täter durch ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in eine Metallbaufirma an der Spechtbaumstraße eingedrungen. Sie entwendeten mehrere Messingrollen in verschiedenen Größen und Werkzeugmaschinen, darunter Winkelschleifer und Schweißgeräte. Aufgrund des hohen Gewichts der Messingrollen ist anzunehmen, dass im Bereich der Zufahrt über die Römerstraße ein Fahrzeug für den Abtransport der Beute bereitstand. Zeugenhinweise in dem Zusammenhang nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Einbruch in Baustelle
REES-MILLINGEN. Zwischen Dienstagabend (25.01.2022), 18:00 Uhr und Donnerstagmorgen (27.01.2022), 08:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter am Steinofenweg Zugang zu einem Altbau, der derzeit saniert wird. Die Täter entwendeten mehrere Werkzeugmaschinen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu den Tätern nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein