Polizeiberichte Freitag, 08.04.2022

Pedelec-Training – Erst ausprobieren – dann fahren!
GELDERN/KEVELAER-TWISTEDEN. Pedelecs sind, auch für Senioren, beliebte Fortbewegungsmittel.

Pedelecs bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Erfolgt die Pedalunterstützung bis 25 Kilometer pro Stunde, gelten Pedelecs als Fahrrad und sind weder versicherungs- noch zulassungspflichtig.

Das Fahren, Anfahren und Bremsen sollte zuvor im Schonraum geübt werden. Diese Möglichkeit bietet sich in den Pedelec-Trainings, die die Polizei Kleve regelmäßig kostenlos anbietet.

Das nächste Pedelec-Training:

Montag, 11. April 2022 um 10:00 Uhr in Geldern, Feuerwehr, Königsberger Straße

und

Dienstag, 12. April 2022 um 10:00 Uhr in Kevelaer-Twisteden

Eine Anmeldung zu diesen Trainings ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Verkehrsunfall beim Linksabbiegen – 20-jährige Fahrerin schwer verletzt
ISSUM. Am Freitag (8. April 2022) gegen 05.50 Uhr ereignete sich auf der Weseler Straße (B 58) in Höhe der Anschlussstelle Alpen (A 57) ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Eine 20-jährige Frau aus Kamp-Lintfort befuhr mit ihrem Ford die B 58 von Issum kommend in Richtung Alpen und beabsichtigte nach links auf die Autobahn aufzufahren. Dabei erkannte sie zu spät, dass ein 52-jähriger Fahrer aus Straelen mit seiner Sattelzugmaschine Vorfahrt hatte, weil er geradeaus über die Weseler Straße in Richtung Issum fuhr. Durch die Kollision der Fahrzeuge verletzte sich die 20-Jährige schwer und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Höhe der Unfallörtlichkeit für drei Stunden gesperrt.

Vorsorgliche Meldung eines Unfallschadens
GELDERN. Heute (8. April 2022) meldete sich ein 70-jähriger Mann aus Geldern bei der Polizei und gab vorsorglich einen eventuell entstandenen Unfallschaden an. Er hatte am Donnerstag (7. April 2022) gegen 11.15 Uhr mit seinem Mercedes auf dem Parkplatz des Ärzte-Hauses an der Ecke Südwall/Gelderstraße beim Rangieren ggf. ein anderes Fahrzeug touchiert. Dabei könnte es sich um einen hellen Mercedes handeln. Ob ein Unfallschaden entstanden ist, ist nicht sicher. Er hatte lediglich an seinem Fahrzeug im Nachhinein einen Streifschaden festgestellt. Bitte melden Sie sich bei der Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250, wenn an Ihrem Wagen auf diesem Parkplatz ein Schaden entstanden ist, den Sie sich nicht erklären können. Die Spurenlage der Unfallschäden wird dann verglichen.

Warnhinweise der Polizei zu Betrugsmasche mit Gewinnversprechen
KREIS KLEVE/EMMERICH/REES. In dieser Woche (4. April bis 7. April 2022) gingen bei einer 76-jährigen Frau in Emmerich und bei einem 87-jährigen Mann aus Rees Briefe einer angeblichen Anwaltskanzlei aus München ein, die zur Zahlung eines mittleren dreistelligen Betrages zu Gunsten einer Lottoagentur aufforderte. Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche, bei der Senioren in Form einer vorgeblichen „Vorgerichtlichen Mahnung“ angeschrieben werden. Es wird ein Gewinnversprechen gegen Zahlung einer Gebühr vorgetäuscht. In anderen Fällen riefen die Betrüger sogar vorher an und vergewisserten sich telefonisch bezüglich der Aktualität der Kontoverbindungen. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche! Geben Sie am Telefon keine Auskunft zu Ihren Bankdaten! Besprechen Sie Zahlungen mit einer Person ihres Vertrauens und prüfen Sie die Echtheit der Zahlungsaufforderung, bevor sie Überweisungen tätigen.

Einbruch in Werkstatt
GELDERN. Im Zeitraum von Montag (04.04.2022), 07:00 Uhr bis Donnerstag (07.04.2022), 07:10 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Werkstatt an der Wichardstraße. Durch eine aufgehebelte Tür gelangten die Täter ins Gebäude und verließen es vermutlich auf demselben Weg. Ob die Täter etwas entwendeten ist bislang unklar. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 5040 entgegen.

Flucht nach Spiegelunfall
REES. Nach einem Spiegelunfall ist am Donnerstag (7. April 2022) ein unbekannter Autofahrer vom Unfallort in Rees geflohen. Der Verursacher touchierte mit seinem Wagen zwischen 15:30 und 17:00 Uhr den linken Außenspiegel eines weißen BMW Mini, der auf der Kapitelstraße in einer Parkbucht abgestellt war. Der Spiegel des Mini riss ab, am Radkasten des linken Vorderrads entstand ebenfalls ein Schaden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 zu melden.