Polizeiberichte Donnerstag, 14.07.2022

0
129
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Aktuelle Betrugsmasche – Die Polizei warnt vor Wechselgeldbetrügern
GOCH/KREIS KLEVE. Am Mittwoch (13. Juli 2022) und am Donnerstag (14. Juli 2022) kam es in Goch zu zwei Betrugsfällen mit der Masche „Wechselgeld“. Die Opfer, zwei Seniorinnen im Alter von 80 und 81 Jahren holten Bargeld bei einem Bankinstitut an der Bahnhofstraße ab. Dabei wurden sie bereits unbemerkt beobachtet. Als sich die Seniorinnen in ihren Wagen setzten, klopfte der bislang unbekannte Täter an die Scheibe und bat darum, ein Zwei-Euro-Stück gewechselt zu bekommen. Angeblich versehentlich fiel dem Täter das Geldstück aus der Hand, damit er vortäuschen konnte, im Wagen danach suchen zu müssen. Dabei beugte er sich durch das geöffnete Fenster der Fahrertür. Durch diese Ablenkung gelang es dem Unbekannten, das zuvor abgehobene Bargeld aus der Handtasche oder dem Portemonnaie zu nehmen. Die beiden Seniorinnen erstatteten Anzeige bei der Polizei. Der Mann wird als 35 bis 40 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, mit südeuropäischem Aussehen und kurzen, leicht melierten, schwarzen Haaren beschrieben. Er trug ein weißes Hemd und sprach gebrochenes Deutsch mit südeuropäischem Akzent. Zeugenhinweise erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080.

Öffentlichkeitsfahndung nach Ladendiebstahl – Wer kennt den Mann auf dem Bild?
UEDEM. Bereits am 25.03.2022 gegen 13:05 Uhr entwendete ein unbekannter Täter in einem Drogeriemarkt an der Molkereistraße Rasierklingen und NIVEA-Produkte. Hierbei wurde er von den Überwachungskameras des Geschäfts aufgezeichnet.

Beschreibung der Person
Geschlecht:
männlich
Bekleidung: braune Jacke, T-Shirt der Marke „Champion“, Blue-Jeans, weiße Sneaker
Mitgeführte Gegenstände: Umhängetasche schwarz
Haarfarbe: dunkel
Figur: kräftig

Wer kann Angaben zur Identität des abgebildeten Tatverdächtigen geben? Hinweise bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Einbruch in Garage
KEVELAER-WINNEKENDONK. Im Zeitraum von Dienstag (12.07.2022), 22:00 Uhr bis Mittwoch (13.07.2022), 16:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu der Garage eins Einfamilienhauses am Büllenhorstweg. Die Täter entwendeten einen Akkuschrauber und einen Rasensprenger und flüchteten anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Versuchter Einbruch und Diebstahl von Baumaterialien
GOCH. Im Zeitraum von Mittwoch (13. Juli 2022), 16:15Uhr bis Donnerstag (14. Juli 2022), 07:00, wurden an der Feldstraße in Goch Baumaterialien entwendet. Der oder die unbekannten Täter entwendeten ca. 20 Verbauspindeln und ca. 20 Zwischenstücke, dabei handelt es sich um schwere Stahlstützen. Außerdem versuchten die oder der Täter in den dortigen Baucontainer einzudringen, was Ihnen aber nicht gelang. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrer eines E-Scooters
KLEVE. Am Mittwoch (13. Juli 2022) kam es gegen 22:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Hoffmannallee / Ecke Brahmstraße in Kleve. Der 39-jährige Fahrer eines E-Scooters wollte die Straße überqueren, fuhr auf der gegenüberliegenden Seite aber gegen die Bordsteinkante. Er verlor das Gleichgewicht, stürzte auf den Bordstein und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Verletzungen wurden in einem nahegelegenen Krankenhaus versorgt und der 39-jährige zur Beobachtung aufgenommen.

Diebstahl aus KFZ
RHEURDT-SCHAEPHUYSEN. Im Zeitraum von Dienstag (12. Juli 2022), 16:00 Uhr bis Mittwochmorgen (13. Juli 2022), kam es zu einem Diebstahl in Rheurdt. Der oder die Täter verschafften sich über die Hecktüre eines Fahrzeugs, welches an der Adresse Saelhuysen abgestellt war, Zugang und entwendeten zwei Werkzeugtaschen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Diebstahl aus KFZSchwerer Verkehrsunfall in Bienen – 84-jähriger Pedelec Fahrer schwer verletzt
REES-BIENEN. Am Mittwoch (13. Juli 2022) gegen 16:20 Uhr ereignete sich auf der Grietherbuscher Straße in Höhe der Straße Zur Rosau ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 84-jähriger Mann aus Rees befuhr mit seinem Pedelec die Straße Zur Rosau und beabsichtigte, die Grietherbuscher Straße zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtberechtigten Pkw eines 44-jährigen Fahrers aus Haarlem (NL), der in Richtung der Emmericher Landstraße unterwegs war. Der 44-Jährige machte eine Vollbremsung und versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Durch die Kollision wurde der Fahrer des Pedelec schwer verletzt, so dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn kurzfristig gesperrt.

Hier ein paar allgemeine Tipps der Polizei für alle Pedelec Fahrenden zur Sicherheit im Straßenverkehr:

  • Kleiden Sie sich möglichst auffällig und schalten Sie bei Dämmerung und Dunkelheit Ihr Licht an.
  • Zeigen Sie Ihre Absicht immer eindeutig an: Ein Autofahrer kann nicht wissen, dass Sie abbiegen wollen, wenn Sie kein Handzeichen geben.
  • Benutzen Sie vorhandene Radwege und zwar in der zugelassenen Richtung!
  • Tragen Sie einen Fahrradhelm und lassen Sie Ihr Handy in der Tasche!
  • Melden Sie sich zu einem unserer Pedelec Trainings an. Die Termine finden Sie auf unserer Internetseite (polizei.nrw.kleve).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein