Polizeiberichte Donnerstag, 01.04.2021

Zwei Tonnen Metallschrott gestohlen – Zeugen gesucht
GOCH-PFALZDORF. Am Mittwoch (31. März 2021) haben unbekannte Täter ca. zwei Tonnen Metallschrott in Goch-Pfalzdorf entwendet. Ein Zeuge sah gegen 13:30 Uhr, wie mindestens zwei Personen auf einem Hof an der Kirchstraße ihre Beute, hauptsächlich alte Metallfelgen, auf einen weißen Transporter aufluden. Das Fahrzeug mit Pritsche hatte einen Planenaufbau, vorne war der Transporter mit den Worten „Zeltverleih und Aufbau“ in roter Schrift bedruckt. Das Fahrzeug trug ein Kennzeichen mit der Ortskennung HER für Herne. Die beiden Täter sollen Männer mit südeuropäischem Aussehen gewesen sein, ihr Alter wird auf über 30 Jahre geschätzt. Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Diebstahl – Piaggio Roller 646 KXJ entwendet
KLEVE. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (01. April 2021) einen vor dem Haus auf der Märkischen Straße abgestellten Roller. Der Roller der Marke Piaggio führt das amtlichen Versicherungskennzeichen in blau mit 646 KXJ. Die Täter flüchteten mit der Beute unerkannt. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040 entgegen

Unfallflucht – Fahrer eines dunklen Kia gesucht
REES-HALDERN. Am Freitag (26. März 2021) gegen 10:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrer in einem dunklen Kia einen grauen Renault Clio, der auf der Gerhard-Storm-Straße vor der Hausnummer 2a abgestellt war. Eine Zeugin sah, wie einer dunkler Kia beim Rückwärtsfahren gegen den geparkten Clio stieß. Anschließend setzte der Fahrer – ein Mann im Alter zwischen 70 und 80 Jahren, der eine Schirmmütze trug – seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Kia trug ein Klever Kennzeichen. Der Fahrer oder weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 zu melden

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen
REES. Ein unbekannter Autofahrer fuhr am Mittwoch (31. März 2021) gegen 09.20 Uhr auf ein verkehrsbedingt wartendes Auto an der Kreuzung Emmericher Straße Emmericher Landstraße auf und verließ anschließend die Unfallstelle unerlaubt. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich nach ersten Hinweisen um einen Kleintransporter handeln. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Fahrer und/ oder zum Fahrzeug geben können. Sie sollen sich bei der Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830 melden.

Verkehrsunfall – 67-Jähriger kommt von Fahrbahn ab
BEDBURG-HAU. Am Mittwoch (31. März 2021) gegen 14:25 Uhr ereignete sich auf der Gocher Landstraße (B9) ein Verkehrsunfall. Ein 67-Jähriger aus Kleve war dort in seinem Mercedes in Richtung Kleve unterwegs und kam aus zunächst unklarer Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kam erst nach etwa 90 Metern in einem Feld zum Stehen, zuvor beschädigte er insgesamt vier Zäune. Nach ersten Erkenntnissen könnte der 67-jährige eine plötzliche Verschlechterung seines gesundheitlichen Zustands erlitten und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes wurde abgeschleppt und sichergestellt.

Diebstahl aus Pkw – Täter zerschneiden Heckscheibe von Cabrio
STRAELEN. Die Plexiglasheckscheibe eines Ford KA Cabrio wurde von unbekannten Tätern zerschnitten, um eine Kunstlederjacke aus dem Inneren zu entwenden. Die Unbekannten kamen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu dem am Fliederweg abgestellten Ford und flüchteten mit der Beute unerkannt. Hinweise zu verdächtigen Feststellungen nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen.

Einbruch – Täter brechen in Werkstatt ein
WEEZE. Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochabend (31. März 2021) in eine Werkstatt an der Knappheide ein. Die Täter zerschlugen eine Glasscheibe auf der Rückseite der Werkstatt, die sich in Sichtweite zum Wohnhaus des Besitzers befindet. Aus der Werkstatt entwendeten die Einbrecher mehrere Elektrowerkzeuge und flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen.

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall
WALBECK. Am Mittwoch (31. März 2021) gegen 18.05 Uhr kam an der Kreuzung Wachtendonker Straße Kokerweg zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 22 Jahre alte Frau aus Geldern beabsichtigte vom Kokerweg kommend die Wachtendonker Straße zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem bevorrechtigten Auto, Audi A4, eines 33-jährigen Straeleners, der die Wachtendonker Straße in Richtung Straelen befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der VW Up der 22-Jährigen gegen den Klein-Lkw, Renault Traffic, eines 63 Jahre alten Mannes aus Geldern geschoben, der im Begriff war von der Wachtendonker Straße nach links in den Kokerweg abzubiegen. Die 22-Jährige und der 33-Jährige verletzten sich bei dem Unfall schwer und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Der 63-Jährige blieb unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme voll gesperrt werden.