Polizeiberichte Montag, 19.04.2021

0
126
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Einbruch in Wohnhaus
EMMERICH. Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Sonntag, 14:00 Uhr, und Montag (19. April 2021), 08:00 Uhr, in ein Reihenhaus an der Straße „Hinter der Alten Kirche“ eingedrungen. Sie durchwühlten mehrere Räume nach Diebesgut und entwendeten eine Fahrradtasche, in der sich eine Geldbörse, ein Smartphone sowie ein Tablet befanden. Außerdem stahlen die Täter ein Apple Notebook. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Polizei sucht Zeugen
KALKAR. Am Montagmorgen (19.04.2021) gegen 07:45 Uhr hat ein bislang unbekannter Mann am Stadtgraben im Bereich des sogenannten Ententeichs ein 10-jähriges Mädchen auf verdächtige Weise angesprochen. Der Mann kam dem Mädchen joggender Weise entgegen. Er fragte die 10-Jährige, warum sie denn im Regen mit dem Fahrrad unterwegs sei und bot ihr an, sie mit dem Auto mitzunehmen. Das Kind verneinte jedoch, wendete ihr Rad und fuhr letztlich einen Umweg, um zur Schule zu kommen. Der Mann soll mit einer schwarzen lockeren Hose und einer dicken schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet gewesen sein. Er trug außerdem dicke schwarze Stiefel und ein schwarzes Tuch mit roten Punkten. Nach ersten Angaben der 10-Jährigen habe im Nahbereich ein schwarzer PKW, vermutlich eine Limousine gestanden. Das Mädchen berichtete ihrer Lehrerin von dem Vorfall. Gemeinsam informierte man dann die Polizei. Die Kripo Kleve sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen können und erbittet Hinweise unter 02821 5040.

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen
REES. In der Zeit von Samstag, 21 Uhr, und Sonntag (18. April 2021), 12.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen an der Ebertstraße geparkten Audi A6. Der graue Audi wurde durch den Unbekannten an der gesamten linken Fahrzeugseite beschädigt, anschließend verließ der Autofahrer die Unfallstelle unerlaubt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 7830 entgegen.

Schwarzer VW Polo beschädigt – zwei mögliche Unfallorte
GELDERN. Am Mittwoch (14. April 2021) zwischen 15:00 und 16:00 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer in Geldern einen schwarzen VW Polo beschädigt. Als Unfallort kommen zwei Abstellorte des Wagens in Frage: Entweder ereignete sich die Unfallflucht auf dem unteren Geschoss eines Parkhauses am Westwall oder auf einem Schotterparkplatz an der Issumer Straße. Die linke Fahrzeugseite des VW erlitt einen Blech- und Lackschaden, an der Anstoßstelle blieb blauer Fremdlack zurück. Der Verursacher kam seinen Pflichten jedoch nicht nach und flüchtete. Zeugen, die an einer der beiden Örtlichkeiten einen Unfall gesehen haben, wenden sich bitte unter 02831 1250 an die Polizei Geldern.

Zustellerfahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht
GELDERN. Am Freitag (16. April 2021) gegen 10:30 Uhr stellte der Mitarbeiter eines Paketzustellers sein Firmenfahrzeug, einen weißen Ford Transit, am linken Fahrbahnrand der Straße Am Alten Bahndamm ab, um eine Lieferung zuzustellen. Als er nur wenige Minuten später zum Fahrzeug zurückkehrte, wies der Wagen einen Unfallschaden auf: Hinten rechts am Kotflügel und an der Stoßstange waren frische Dellen und Kratzspuren mit dunklem Farbabrieb zu erkennen. Der Verursacher war jedoch weitergefahren, ohne sich darum zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Brand eines Bienenstocks
KLEVE-DONSBRÜGGEN. Am Freitag (16.04.2021) kam es gegen 13:35 Uhr am sogenannten „Bienenhaus“ zwischen der B9 und dem Europaradweg zu einem Brand, bei dem der komplette Imkerstand zerstört wurde. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde der das Feuer gelöscht. Die Brandursache ist bislang unklar, weshalb eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Kripo Kleve hat daher die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen unter 02821 5040.

Unfallflucht – Geparkter Skoda Fabia beschädigt
KLEVE. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte am Samstag (17. April 2021) zwischen 10 Uhr und 10.25 Uhr einen auf der Triftstraße in Richtung Albersallee geparkten Skoda Fabia. Der Unbekannte fuhr gegen den vorderen linken Radkasten des grauen Skoda und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kleve unter Telefon 02821 5040 entgegen.

17-Jähriger will rollenden PKW stoppen und verletzt sich
REES. Am Samstag (17. April 2021) gegen 13:15 Uhr parkte eine 65-jährige Reeserin ihren Mitsubishi PKW vor einem Supermarkt an der Hauptstraße in Millingen und ging zum Einkaufen. Ein 17-Jähriger, der zu Fuß in Richtung des Supermarktes unterwegs war, bemerkte, dass sich der verlassene Mitsubishi plötzlich langsam in Bewegung setzte. Bei dem Versuch, den Wagen mit eigener Körperkraft am Wegrollen zu hindern, verletzte er sich am Arm und konnte nichts weiter ausrichten. Der Mitsubishi rollte daraufhin über die Straße und kam erst an der Bordsteinkante der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Verkehrsunfall – Auffahrunfall mit drei Beteiligten
EMMERICH. Am Samstag (17. April 2021) gegen 15.20 Uhr kam es auf der Klever Straße (B 220) an der Kreuzung Nollenburgerweg zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Ein 29 Jahre alter Mann aus Kleve stand in seinem Fiat Punto an der roten Ampel der Klever Straße in Richtung Kleve. Ein 26-jähriger Niederländer (Opel Movano) hielt hinter ihm, als ein 36- jähriger Mann aus Kalkar mit seinem Renault Master auf die stehenden Fahrzeuge auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Opel auf den Fiat geschoben und der Niederländer leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme fiel den eingesetzten Beamten auf, dass die Kennzeichen am Renault Master nicht mit den ausgehändigten Papieren übereinstimmen und der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann aus Kalkar wurde zur Fahrlässigen Körperverletzung noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung gefertigt.

Brandstiftung an Hecke – Zeugen gesucht
GOCH. Am Samstag (17.04.2021) gegen 23:30 Uhr setzte ein bislang unbekannter Täter eine Hecke an der Wiesenstraße in Brand. Die betroffene Hecke befindet sich am Zugang zum Stadtpark und konnte durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Nach ersten Zeugenangaben wurde eine ca. 180 cm große, dunkel gekleidete männliche Person beim Zündeln an der Hecke beobachtet. Anschließend flüchtete die Person durch den Park in Richtung Nordring. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Zwei PKW am Niersanleger aufgebrochen
WEEZE. Am Freitag (16.04.2021) schlug ein unbekannter Täter in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr an der Kervenheimer Straße die Seitenscheiben zweier PKW ein. Ein Daimler und ein Skoda parkten in diesem Zeitraum auf dem Schotterparkplatz am Niersanleger. Die Halterin des Daimlers entdeckte die aufgebrochenen Wagen bei ihrer Rückkehr. Beide Fahrzeuge wurden vom Täter durchsucht, bevor er in unbekannte Richtung flüchtete. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Diebstahl – Anhänger (KLE-TQ814) trotz Radkralle entwendet
KLEVE. In der Zeit von Freitag, 17.30 Uhr, bis Samstag (17. April 2021), 11.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen Anhänger des Herstellers WM Meyer mit dem amtlichen Kennzeichen KLE-TQ814, der auf einem Parkstreifen an der Straße Mühlenkamp stand. Der mittels Radkralle gesicherte Anhänger wurde von den Dieben auf derzeit nicht bekannte Weise entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040 entgegen.

Einbruch – Täter werfen Scheibe ein
KALKAR-KEHRUM. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag auf Sonntag (19. April 2021) gegen 03.20 Uhr in eine Firma für Maschinenvermietung an der Xantener Straße ein. Mittels Stein warfen die Unbekannten ein Loch in die Frontverglasung des Gebäudes und entwendeten aus dem Verkaufsraum eine Vielzahl von Kleinmaschinen. Weiterhin erbeuteten die Täter aus dem Tresor im Büro Bargeld. Mit der Beute konnten die Einbrecher in unbekannte Richtung fliehen. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen gesehen oder verdächtige Feststellungen gemacht haben. Sie sollen sich der Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Poessl-Wohnmobil mit dem Kennzeichen ERH-XV15 gestohlen
REES. Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Mittwoch (14. April 2021), 13:00 Uhr, und Donnerstag, (15. April 2021), 18:30 Uhr, ein silber-farbenes Wohnmobil entwendet, das an der Straße Vor dem Rheintor abgestellt war. Das Fahrzeug der Marke Dethleffs, Typ Poessl, trägt das amtliche Kennzeichen ERH-XV15 und ist knapp sechs Jahre alt. Als besonderes Merkmal sind zwei Bullaugen-Fenster am Heck zu nennen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib des Wohnmobils geben können, wenden sich bitte an die Kripo Emmerich unter 02822 7830. Die Polizei rät anderen Wohnmobil-Besitzenden, ihre Fahrzeuge mit einer zusätzlichen elektronischen oder mechanischen Sicherung auszustatten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein