Polizeiberichte Montag, 10.05.2021

0
97
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Unfallflucht im Parkhaus – Blauer Kombi gesucht
GELDERN. Am Freitag (07.05.2021) kam es im Parkhaus eines Supermarktes an der Bahnhofstraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein geparkter BMW beschädigt wurde. Der Halter des BMW hatte seinen Wagen gegen 11:40 Uhr unbeschädigt in einer Parkbox abgestellt und bei seiner Rückkehr gegen 12:05 Uhr einen frischen Schaden an der Fahrertür entdeckt. Der Verursacher hatte war zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei dem Unfallverursacher um einen mittelblauen Kombi, wie einem neueren VW Passat oder einem ähnlichen Modell mit polierten Felgen handeln. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Weißer VW nach Unfall gesucht
GELDERN-WALBECK. Am Donnerstag (06.05.2021) kam es gegen 19:15 Uhr auf der Hochstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine 33-Jährige Frau aus Rheinberg befuhr mit ihrem BMW die Hochstraße in Richtung Küppersteg. An einer Fahrbahnverengung kam der 33-Jährigen trotz Engpass ein weißer VW Golf oder VW Polo mit dem Kennzeichen-Fragment KLE-SW ??? entgegen. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden VW zu vermeiden fuhr die Rheinbergerin so weit rechts, dass sie mit ihrem rechten Kotflügel ein Geländer am Gehweg touchierte. Die 33-Jährige hielt sofort an, während der weiße Wagen weiter in Richtung Walbecker Straße fuhr. Hinweise zum flüchtigen Unfallbeteiligten nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen. 

Verkehrsunfall – 14-jähriger Radfahrer schwer verletzt
KEVELAER-WETTEN. Am Sonntag (09. Mai 2021) gegen 10 Uhr kam es an der Kreuzung Grünstraße/Feldstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einen Radfahrer und einem Pkw. Ein 14-jähriger Radfahrer aus Kevelaer beabsichtigte die Feldstraße von der Grünstraße kommend in Richtung Marienstraße zu überqueren, als es zum Zusammenstoß mit dem bevorrechtigten Pkw eines 42-jährigen Mannes aus Kevelaer kam. Der Pkw befuhr die Feldstraße in Richtung Marienstraße. Der Radfahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unfallflucht auf Parkplatz
EMMERICH. Am Freitag (07.05.2021) kam es auf dem Parkplatz einer Supermarkt-Filiale an der Nierenberger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter VW Polo beschädigt wurde. Die Halterin des Polos hatte ihren Wagen gegen 07:00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Bei Ihrer Rückkehr gegen 14:15 Uhr entdeckte sie einen frischen Unfallschaden vorne rechts an der Stoßstange ihres VWs. Der Unfallverursacher hatte sich bereits aus dem Staub gemacht, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Radfahrer prallt gegen geparkten VW Bus
EMMERICH. Am Freitagmittag gegen 13:10 Uhr war ein 17-jähriger Radfahrer auf der Normannstraße in Richtung Speelberger Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 8 kollidierte er aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst mit dem Heck eines dort am Fahrbahnrand abgestellten VW Busses. Die Heckscheibe des VW splitterte durch den Aufprall, der Jugendliche verletzte sich an Kopf und Hals und wurde zur stationären Behandlung von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Am Fahrrad und an dem PKW entstand Sachschaden.

Schwarzer Corsa nach Unfallflucht gesucht
GOCH. Am Samstag (08.05.2021) kam es gegen 14:30 Uhr an der Kreuzung Nordring/Wiesenstraße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein 18-jähriger Mofafahrer verletzt wurde. Der 18-jährige befuhr mit seinem Mofa den Nordring von der Kreuzung Asperdender Straße aus kommend in Richtung Kreisverkehr. Ein PKW der von links aus der Wiesenstraße kam, missachtete nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt des 18-Jährigen, so dass dieser stark abbremsen musste und stürzte. Der Fahrer des PKW, bei dem es sich um einen schwarzen Opel Corsa mit dem Fragment-Kennzeichen KLE-Q??? gehandelt haben soll fuhr weiter, ohne sich um den gestürzten Mofafahrer zu kümmern. Der 18-Jährige erlitt bei dem Sturz glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Zwei misslungene Einbruchsversuche – Täter stiehlt nasse Turnschuhe
EMMERICH. Zwischen Donnerstag (06.05.2021), 21:30 Uhr und Freitag (07.05.2021), 13:00 Uhr kam es zu zwei Einbruchsversuchen in benachbarten Straßen. In der Bredenbachstraße versuchte ein bislang unbekannter Täter die Tür eines Eckhauses aufzuhebeln. Der Versuch blieb jedoch erfolglos. In der benachbarten Elisabeth-Reintjes-Straße versuchte ein unbekannter Täter gegen 03:22 Uhr die Tür eines Einfamilienhauses gewaltsam zu öffnen. Auch hier blieb der Täter erfolglos, kehrte jedoch gegen 03:40 Uhr zurück und nahm nasse Sportschuhe an sich, die zum Trocknen vor der Haustür standen. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Der Besitzer des Hauses in der Elisabeth-Reintjes-Straße war von Geräuschen geweckt worden und entdeckte den Einbruchsversuch auf den Bildern einer Überwachungskamera. Bei dem Täter soll es sich um einen 30-35 Jahre alten, circa 180-190 c großen Mann gehandelt haben. Der Unbekannte war mit einer Daunenjacke und einer Base-Cap mit NY-Logo bekleidet. Er hatte die Mund-Nasen-Partie durch einen Loop-Schal bedeckt und trug einen Rucksack bei sich. Allein aufgrund der räumlichen Nähe könnte es sich bei beiden Einbruchsversuchen um den gleichen Täter gehandelt haben. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein