Polizeiberichte Donnerstag, 20.05.2021

0
76
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Verkehrsunfall – PKW landet in Böschung
EMMERICH-HÜTHUM. Mit seinem Wagen in einer Böschung gelandet ist am Donnerstag (20. Mai 2021) ein PKW-Fahrer aus Emmerich. Gegen 12:40 Uhr war der Mann auf der Eltener Straße in Richtung Emmerich unterwegs, als er kurz vor dem Bahnübergang in Hüthum nach links von der Fahrbahn abkam und in eine Böschung neben der Straße fuhr. Das Auto landete aufgrund des Gefälles auf dem Dach. Rettungskräfte befreiten den 59-Jährigen aus dem Wagen. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Da die eingesetzten Polizeibeamten den Eindruck hatten, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Eltener Straße musste für die Zeit, die es dauerte den Mitsubishi Colt aus dem Graben zu bergen, gesperrt werden.

BMW im Parkhaus beschädigt
GELDERN. Am Montag (17.05.2021) wurde im Parkhaus eines Supermarktes am Westwall ein geparkter BMW beschädigt. Der BMW parkte im Zeitraum von 13:17 Uhr bis 14:15 Uhr im Parkhaus. Bei seiner Rückkehr entdeckte der Halter den Schaden, der vermutlich durch das Öffnen einer Fahrzeugtür verursacht wurde, an seinem Wagen. Hinweise zum Schadensverursacher nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen. 

Nachtrag zur Meldung „PKW stößt Roller um – Zeugen gesucht“ vom 17. Mai 2021
ISSUM. Nach dem Zeugenaufruf der Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am 11. Mai 2021 am Vogt-von-Belle-Platz ereignet hat (siehe https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4917104), hat sich ein Hinweisgeber gemeldet. Er gibt an gesehen zu haben, dass ein grau-blauer Kombi mit dem Kennzeichenfragment KLE-FF??? dort beim rückwärts Ausparken aus einer Parklücke den Motorroller umgestoßen hat. Am Steuer des Wagens soll ein älterer Mann gesessen haben. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu einem solchen Fahrzeug machen? Hinweise bitte unter 02831 1250 an das Verkehrskommissariat in Geldern.

Einbruch in Lebensmittelgeschäft
KLEVE. Zwei bislang unbekannte Täter drangen am Donnerstag (20. Mai 2021) gegen 03.25 Uhr in ein Lebensmittelgeschäft an der Albersallee ein und entwendeten eine unbekannte Stückzahl an Zigarettenschachteln. Die von einer Videoüberwachung aufgenommenen Täter hebelten die Metalltür des Hintereingangs auf, um in die Lagerräume zu gelangen. Von dort hebelten sie gewaltsam eine weitere Tür auf, um in den Verkaufsraum zu kommen. Im Bereich der Kassen entwendeten die Unbekannten Zigarettenschachteln, mit denen sie vor dem Eintreffen der Polizei in unbekannte Richtung flüchteten. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die in der Nacht zwei verdächtige, männliche Personen in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Sie sollen sich bei der Polizei in Kleve unter Telefon 02821 5040 melden.

Unfallflucht – Zaun und Zigarettenautomat beschädigt
REES-HALDERN. In der Zeit zwischen Mittwoch, 23:00 Uhr, und Donnerstagmorgen (20. Mai 2021), 05:00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeugführer auf der Bahnhofstraße sowohl einen Zigarettenautomaten als auch den dahinterliegenden Metallzaun an einem Firmengelände beschädigt. Der Zigarettenautomat wurde durch den Unfall umgestoßen. Vermutlich war der Verursacher in einem größeren Fahrzeug, etwa einem Sattelauflieger, unterwegs. Allerdings flüchtete er, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 zu melden.

Parkbank an der Wasserburgallee durch Feuer beschädigt
KLEVE-RINDERN. In der Nacht zu Donnerstag (20.05.2021) meldete gegen 04:00 Uhr ein Passant den Brand einer Parkbank an der Wasserburgallee. Das Feuer wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht. Innerhalb weniger Wochen ist dies bereits der dritte Fall einer brennenden Parkbank im Klever Stadtgebiet. Bislang ist allerdings unklar, ob es sich in allen drei Fällen um denselben Verursacher handelt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein