Polizeiberichte Mittwoch, 02.06.2021

0
106
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Unfall mit Rettungswagen – drei Personen leicht verletzt
REES. Am Dienstag (01.06.2021) ereignete sich gegen 18:05 Uhr auf der Kreuzung Weseler Landstraße/Rauhe Straße ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Rettungswagens. Der beteiligte Rettungswagen befand sich zum Unfallzeitpunkt auf einer Einsatzfahrt unter Inanspruchnahme von Sonder-und Wegerechten. Hierbei befuhr der Rettungswagen die Rauhe Straße um an der Kreuzung nach links in die Weseler Landstraße einzubiegen. Obwohl der 38-jährige Fahrer des Rettungswagens nach ersten Erkenntnissen mit verringerter Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich einfuhr, konnte er den Zusammenstoß mit dem Suzuki eines 31-Jährigen Gochers, der die Weseler Landstraße in Richtung Wesel befuhr, nicht mehr verhindern. Die Fahrer beider Fahrzeuge, wie auch der 39-Jährige Beifahrer des Suzuki-Fahrers wurden bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Kreuzung komplett gesperrt.

Verkehrsunfall auf öffentlichem Parkplatz – Unfallzeugen gesucht
STRAELEN. Bereits am Dienstag (25.05.2021) kam es zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz an der Bayonstraße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter Audi beschädigt wurde. Nach ersten Zeugenangaben hatte der Fahrer eines weiteren Audis beim Einparken den geparkten Wagen gestreift. Der Fahrer soll ausgestiegen sein, habe sich den Schaden angeschaut und sein Fahrzeug schließlich versetzt. Der Vorgang wurde von Zeugen beobachtet, zwei Paare, die sich zur Unfallzeit unabhängig voneinander auf dem Parkplatz standen. Eines der beiden Paare meldete den Unfall und konnte bereits einige Hinweise auf den Unfallverursacher geben. Die Polizei bittet die weiteren Zeugen, das zweite Paar, welches den Unfall beobachtet hat, auch noch um Kontaktaufnahme mit dem Verkehrskommissariat in Geldern unter 02831 1250.

Fahrerin eines roten Toyotas nach Unfall gesucht
KALKAR. Am Montag (31.05.2021) kam es gegen 18:35 Uhr im Einmündungsbereich Schillerstraße/Hagedorn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 6-jähriger Junge leicht verletzt wurde. Der 6-Jährige und seine 9-jährige Schwester bogen mit ihren Fahrrädern von der Schillerstraße nach links in den Hagedorn ein. Im selben Moment kam ihnen ein kleiner roter Wagen aus dem Hagendorn entgegen, weshalb die Kinder in eine Hauseinfahrt ausweichen mussten. Bei dem Ausweichmanöver stürzte der 6-Jährige mit seinem Rad und erlitt leichte Verletzungen. Die Fahrerin des roten PKW hielt kurz an und entschuldigte sich durch das geöffnete Fenster, setzte dann jedoch ihre Fahrt in Richtung Tiller Straße fort. Bei dem roten PKW soll es sich um ein Fahrzeug der Marke Toyota gehandelt haben. Die Fahrerin wurde auf 30-35 Jahre geschätzt und hatte ihre schulterlangen blonden Haare zum Zopf gebunden. Außerdem soll sie blaue Augen und Sommersprossen haben. Zum Unfallzeitpunkt trug sie vermutlich ein dunkles T-Shirt. Hinweise zur Fahrerin des roten Kleinwagens nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Verkehrsunfall – 61-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt
GOCH-PFALZDORF. Am Dienstag (1. Juni 2021) gegen 17:15 Uhr ereignete sich auf der Bedburger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen erlitt. Der 61-Jährige aus Goch befuhr den Radweg der Bedburger Straße in Richtung Pfalzdorf. An der Einmündung zur Rehmannstraße wollte der 45-jährige Fahrer eines BMW aus der verkehrsberuhigten Rehmannstraße nach rechts in die Bedburger Straße abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Pedelecfahrer. Der 61-Jährige kam zu Fall und verletzte sich am Kopf, so dass ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus bringen musste. An Pedelec und PKW entstand Sachschaden.

Einbruch in Wohnung
GELDERN. Am Dienstag (1. Juni 2021) zwischen 06:00 und 21:00 Uhr sind unbekannte Täter in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Westwall eingedrungen. Sie entwendeten zwei Armbanduhren und verschiedene Kleidungsstücke. Eine Nachbarin sah gegen 19:00 Uhr einen ihr unbekannten Mann an der Wohnungstür des Geschädigten, ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen. Sie beschreibt die Person als zwischen 20 und 30 Jahre alt, circa 1,75m groß und schlank. Er habe blonde, kurze Haare gehabt und ein graues T-Shirt, eine schwarze, lange Hose und einen Rucksack getragen. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein