Polizeiberichte Mittwoch, 30.06.2021

0
148
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Diebstahl von Kfz – Unbekannte schieben Transporter weg
GELDERN-KAPELLEN. Zwei unbekannte Täter schoben am frühen Mittwochmorgen (30. Juni 2021) gegen 04.40 Uhr einen VW Transporter von seinem Abstellort an der Straße Schanzfeld weg und flüchteten, als sie von einem aufmerksamen Nachbarn entdeckt wurden. Der Nachbar wurde durch laute Geräusche geweckte. Bei dem Blick aus dem Fenster sah er zwei schwarz gekleidete Gestalten das Firmenfahrzeug seines Nachbarn auf der Straße Schanzfeld wegschieben. Ein Tatverdächtiger schob an der geöffneten Fahrertür, der Andere drückte am Heck des Transporters. Nachdem sie entdeckt wurden, flüchteten die Beiden in Richtung Feldstraße. Beide Täter sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt sein. Der am hinteren Teil des VW befindliche Tatverdächtige war zur Tatzeit dunkel gekleidet und trug eine Kapuze. Hinweise zu den verdächtigen Personen nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen. 

Einbruch – Täter mit diversen Werkzeugen flüchtig
ISSUM. Aus einer Scheune an der Alte Bogenstraße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 25. Juni 2021 bis zum 29. Juni 2021 diverse Werkzeuge. Die Täter öffneten gewaltsam das große Holzschiebe einer Scheune und nahmen diverse Elektrowerkzeuge und Gartengeräte mit. Für den Abtransport der Beute nutzen die Unbekannten eine Schubkarre aus der Scheune und durchtrennten einen Elektrozaun auf der Rückseite der Scheune. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die in dem besagten Zeitraum verdächtige Feststellungen gemacht haben. Sie sollen sich bei der Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250 melden.

Fahrradfahrerin nach Unfallflucht gesucht
KEVELAER. Am Dienstag (29.06.2021) ereignete sich gegen 10:15 Uhr an der Kreuzung Hubertusstraße / Mittelstraße eine Verkehrsunfallflucht unter Beteiligung zweier Fahrradfahrer. Ein 75-jähriger Fahrradfahrer aus Kevelaer befuhr die Hubertusstraße als plötzlich eine Frau mit Fahrrad und Fahrradanhänger zügig die Hubertusstraße von der Mittelstraße kommend in Richtung Wissenscher Weg kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrrad des 75-Jährigen und dem Fahrradanhänger der unbekannten Frau, so dass der Mann stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Die Unbekannte hielt zunächst, entfernte sich dann aber mit ihrem Fahrrad in Richtung Wissenscher Weg, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die flüchtige Radfahrerin wird als circa 20- bis 25-jährige schlanke Frau mit blonden, schulterlangen Haaren beschrieben. Zum Unfallzeitpunkt trug sie einen hellen kurzen Roch und eine Helle Jacke. Sie sprach Deutsch mit polnischem Akzent. Sie war mit einem pinken Fahrrad und beigem Fahrradanhänger mit Plane unterwegs. Hinweise zu der Fahrradfahrerin nimmt die Polizei Goch unter 02823 1080 entgegen.

Fiat Ducato in Grundstückseinfahrt aufgebrochen
KLEVE-REICHSWALDE. In der Zeit von Montag (28.06.2021), 15:30 Uhr bis Dienstag (29.06.2021), 06:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter auf der Engelsstraße Zugang zu einem in einer Grundstückseinfahrt geparkten Fiat Ducato. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Diebe Mehrere Werkzeugmaschinen mit Zubehör, Leitern und anderes Arbeitsmaterial. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Einbruch – Täter durchsuchen Vereinsheim
EMMERICH. Unbekannte drangen in der Nacht von Montag auf Dienstag (29. Juni 2021) in ein Vereinsheim am Stadion ein. Die Täter gelangten über eine Außentreppe zu einer Kellertür, die sie aufhebelten. Im Inneren brachen die Unbekannten diverse Schränke mit massiver Gewalt auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob sie etwas entwendet haben, muss derzeit noch ermittelt werden. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830 entgegen. 

Mehrere Schwerverletzte nach Verkehrsunfall
WACHTENDONK. Am Mittwochmorgen (30. Juni 2021) gegen 07.50 Uhr kam es an der Kreuzung Meerendonker Straße Nieukerker Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen schwer verletzt wurden. Ein Honda HR V, besetzt mit drei Personen, befuhr die Meerendonker Straße in Richtung Geldern, als es im Kreuzungsbereich zu der Kollision mit einem Peugeot Partner kam. Der bevorrechtigte Peugeot war auf der Nieukerker Straße in Richtung Straelen unterwegs. Die 65-jährige Fahrerin des Honda und ihre zwei Insassen, eine 46 Jahre alte Frau aus Krefeld und ihr 17-jähriger Sohn, erlitten schwere Verletzungen. Mutter und Sohn wurden mittels Rettungshubschrauber in Spezialkliniken geflogen. Die auch aus Krefeld stammende Hondafahrerin sowie der 21-jährige Peugeotfahrer aus Kerken wurden schwer verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei setzte zur Unfallaufnahme eine Drohne ein und sperrte den Kreuzungsbereich bis 09.45 Uhr vollständig ab.

Fahr- und Sicherheitstraining für Pedelec- und E-Bikefahrer
KLEVE/KRANENBURG/REES. Das Fahr‐ und Sicherheitstraining für Pedelec‐ und E‐Bikefahrer/innen findet unter Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen wieder statt! 

Aufgrund landesweit steigender Unfallzahlen der Pedelec‐Fahrer bietet die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Kleve kostenlose Fahr und Sicherheitstrainings für Pedelec‐Fahrer in den Städten und Gemeinden an. 

Nach einer theoretischen Einführung besteht die Möglichkeit, einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu durchfahren. Der Parcours simuliert unterschiedliche Verkehrssituationen, die der Übung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr dienen soll. Hierbei geht es um: Balance zwischen Rad und Körper, die richtige Blickrichtung, optimales Bremsverhalten usw.

Die Beamten der Verkehrsunfallprävention wertvolle Tipps geben können, worauf man beim Kauf eines Pedelec achten sollte.  
Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training zu empfehlen. 

Die nächsten Trainings finden statt am:

Montag, 05. Juli 2021, 10.00 Uhr, Schulhof Euregio Realschule, Galgensteg 21‐23, Kranenburg 
Dienstag, 06. Juli 2021, 10.00 Uhr, Schulhof Schulzentrum, Westring 6, Rees 
Mittwoch, 07. Juli 2021, 10.00 Uhr, Tichelpark Parkplatz, Kleve 

Interessierte Bürger können ohne vorherige Anmeldung am Training teilnehmen. 
Weiter Informationen erhalten Sie bei der Kreispolizeibehörde Kleve. 

PHK Johannes Look, Tel.: 02821‐504 1542 (für den Nordkreis) 
PK Stefan Cohnen, Tel.: 02831‐125 1541 (für den Südkreis) 

Verkehrsunfall – 62-jährige Radfahrerin verletzt
REES. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin ist es am Dienstag (29. Juni 2021) an der Einmündung Vor dem Delltor / Florastraße gekommen. Ein 36-Jähriger aus Kalkar war gegen 08:15 Uhr mit seinem PKW auf der Straße Vor dem Delltor unterwegs und wollte an der Einmündung nach rechts auf die Florastraße abbiegen. Er stoppte zunächst, übersah dann aber vermutlich eine Radfahrerin, die von rechts kam und auf dem Radweg der Florastraße in Richtung Westring fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, die 62-jährige Reeserin stürzte und verletzte sich am Handgelenk. Mit einem Rettungswagen wurde sie in eine Klinik gebracht. Am VW des 36-Jährigen und an dem Rad der Frau entstand Sachschaden.

Roller gestohlen, beschädigt, zurückgelassen
KLEVE. Am Dienstagmorgen (29. Juni 2021) bemerkte der Besitzer eines blauen Motorollers der Marke Explorer, dass sein Kleinkraftrad nicht mehr an der Märkischen Straße stand, wo er es abgestellt hatte. Später am Tag entdeckte er das Fahrzeug an der Siegertstraße in Höhe einer Fahrschule – mit zahlreichen Beschädigungen. Offenbar hatten unbekannte Täter in der Nacht zuvor den Roller entwendet, das Helmfach aufgebrochen und das Kleinkraftrad anschließend ein paar Straßen weiter wieder zurückgelassen. Die Kripo Kleve bittet nun Zeugen, sich unter 02821 5040 zu melden. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein