Probesitzen im Löschfahrzeug – Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau besucht den Kindergarten Lebenswiese

0
65
Nach langer Pause startet die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau wieder mit der Brandschutzerziehung. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

BEDBURG-HAU. Nach langer Pause konnte die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau jetzt wieder mit der Brandschutzerziehung für Kinder starten: In dieser Woche wurde der Kindergarten „Lebenswiese“ der Lebenshilfe in Hau besucht.

Für die Kinder ist unser Besuch immer ein großartiges und besonderes Erlebnis“, sagen Markus Burke und Niklas Flintrop von der Feuerwehr. „Wir freuen uns sehr über die Einladung und die Möglichkeit, wieder mit Kindern Brandschutzerziehungen durchführen zu können“, sind sich die beiden Feuerwehrmänner einig.

Die Kinder interessierten sich sehr für Ausrüstung, die beiden Fahrzeuge, und natürlich das Verhalten im Brandfall. Im Verlauf des Besuches wurden alle Fragen der neugierigen Kinder gestillt. Die Feuerwehrmänner zeigten auch, wie sie sich bei Alarm für den Einsatz bereit machen und wie man im Notfall die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert. Höhepunkt des Besuches war für alle Kinder das Probesitzen im Löschfahrzeug und die Möglichkeit selber zum Strahlrohr greifen zu dürfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein