40-jähriger Paddler vermisst

0
126

GOCH. Ein glückliches Ende hat eine ausgedehnte Vermisstensuche am Nachmittag im Bereich der Niers bei Goch genommen. Gesucht wurde ein 40-jähriger Mann aus Kleve. Er war mit einer Gruppe Paddler auf der Niers unterwegs und vom Zigaretten holen in einer Raststätte nicht zurückgekehrt. Nachdem sie einige Zeit erfolglos selbst gesucht hatte, machte sich die Gruppe Sorgen und alarmierte die Feuerwehr.

Insgesamt 90 Kräfte von Feuerwehr, DLRG, ISAR Germany, Rettungsdienst und Polizei suchten den Berreich der Niers zwischen der Nierswelle in Goch und der Anlegestelle in Höhe der Raststätte Kalbecker Forst ab. Zwei Spürhunde, drei Drohnen und zwei Boote wurden eingesetzt. Gefunden wurde niemand.

Gegen 19.30 Uhr, nachdem die Suche rund 2,5 Stunden lief, bekamen die Einsatzkräfte die Information, dass der Vermisste sich gemeldet hat. Er hatte sich auf dem Weg von der Raststätte zurück verlaufen und sich dann auf einen rund 8 km langen Weg zu einem Bekannten nach Uedem gemacht. Von dort hatte er sich letztlich gemeldet. Sein eigenes Handy hatte er im Boot zurückgelassen.

Alle beteiligten Einsatzkräfte sind froh, dass der Vermisste wohlauf ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein