Polizeiberichte Montag, 26.07.2021

Diebstahl aus Rohbau – Kabel entwendet
GELDERN. Auf unbekannte Weise sind Diebe zwischen Freitagabend und Montagmorgen (26. Juli 2021) in den Rohbau eines Wohnhauses an der Kapuzinerstraße eingedrungen. Sie entwendeten mehrere hundert Meter Kabel. Es wurden sowohl bereits verlegte Kabel abgetrennt, als auch drei Kabelrollen komplett abgewickelt. Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250. 

Diebstahl – Massives Bronzekreuz von Grab entwendet
GOCH. Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Mittwoch (21. Juli 2021) bis Sonntag (25. Juli 2021) ein massives Bronzekreuz. Das Kreuz stand auf einem Grab, das sich auf dem Friedhof an dem Heribert-Teggers-Weg befindet. Bei dem Kreuz handelt es sich um ein Unikat gefertigt von einem Künstler im Jahr 1982. Es ist circa 1,30 m bis 1,40 m groß, aus Bronze, mittlerweile grünlich eloxiert. In der Kreuzmitte befindet sich ein Kreis, ebenfalls aus Bronze. Hinweise zu verdächtigen Feststellungen nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen.

Unfallflucht – Geparkter Mercedes A-Klasse beschädigt
GELDERN. Ein unbekannter Autofahrer befuhr am Sonntag (25. Juli 2021) zwischen 00 Uhr und 07 Uhr morgens die Vernumer Straße in Richtung Stettiner Straße, als er eine, in einer Parkbucht stehende, Mercedes A-Klasse in grau beschädigte. Der Unbekannte beschädigte die linke Fahrzeugseite und flüchtete in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen.

Unfallflucht – Pkw mit Pferdeanhänger verursacht Verkehrsunfall
EMMERICH. Am Samstag (24. Juli 2021) gegen 11.30 Uhr fuhr eine unbekannte Autofahrerin mit ihrem Gespann, Pkw mit Pferdeanhänger, die Speelberger Straße in Richtung Innenstadt, als sie aufgrund einer Fahrbahnverengung mit ihrem Pferdeanhänger den hinteren linken Kotflügel eines am Fahrbahnrand wartenden VW Tiguan touchierte. Der Fahrer des VW hielt auf der Speelberger Straße hinter einem am Fahrbahnrand geparkten Mercedes, um dem Gespann die Durchfahrt zu ermöglichen. Die unbekannte Autofahrerin verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, in Richtung Emmerich. Die Fahrerin wird auf 25-35 Jahre geschätzt mit dunkelblonden Haaren. Sie soll einen beigen Mercedes mit braunem Pferdeanhänger gefahren haben. Am Hänger habe sich ein Kennzeichen mit Klever Städtekennungen befunden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Fahrerin und / oder zum Gespann geben können. Sie sollen sich bei der Polizei Emmerich unter Telefon 02822 7830 melden.

Pedelecfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
KERKEN-EYLL. In Kerken-Eyll kam es am Samstag (24. Juli 2021) gegen 11:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 66-jähriger Pedelecfahrer schwer verletzt wurde. Ein 85-Jähriger aus Geldern war mit seinem PKW auf der Straße An den Linden in Richtung Aldekerker Landstraße (B9) unterwegs. Als er an der Kreuzung nach links in Richtung Aldekerk abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pedelecfahrer, der die Aldekerker Landstraße aus dem Keensweg kommend querte und geradeaus auf der Straße An den Linden weiterfahren wollte. Der 66-jährige Issumer, der zum Unfallzeitpunkt einen Helm trug, verletzte sich bei der Kollision schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Der Autofahrer und seine ebenfalls 85-jährige Beifahrerin blieben unverletzt, standen jedoch unter dem Eindruck des Geschehenen. An dem Pedelec und an dem Renault entstanden Sachschaden. Die Unfallstelle musste zwischenzeitlich für die Arbeit der Einsatzkräfte teilweise gesperrt werden, die B9 war jedoch einspurig befahrbar. 

Verkehrsunfall – Fahrer flüchtet nach Unfall
UEDEM-KEPPELN. Am Sonntagabend (25. Juli 2021) gegen 19.45 Uhr geriet ein 38-jähriger Mann aus Georgien auf der Klever Straße (L 362) in Höhe der Ortschaft Uedem-Keppeln mit seinem Fahrzeug (Peugeot 406) ins Schleudern und kam auf dem Grünstreifen des angrenzenden Feldes zum Stehen. Ein Auto, besetzt mit zwei Frauen, fuhr die Klever Straße in entgegengesetzte Richtung und musste dem Peugeot ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Sie erkundigten sich noch nach dem Wohlergehen des Fahrers, bevor dieser zu Fuß in Richtung Keppeln ging. Gefolgt von weiteren Passanten konnte die Polizei den alkoholisierten Fahrer in Höhe des Sportplatzes in Keppeln antreffen. Ihm wurde auf der Polizeiwache von einem Arzt eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Peugeot wurde aus dem Grünstreifen geschleppt.

Diebstahl eines Heckfahrradträgers
KLEVE-WARBEYEN. Am Samstag (24. Juli 2021) haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen 11:30 und 17 Uhr auf dem Rastplatz Oraniendeich / Emmerich Straße einen Heckfahrradträger erbeutet. Sie montierten das Zubehör der Marke Thule von der Anhängerkupplung eines weißen Kia Niro, der dort abgestellt war. Als die Besitzer mit ihren Rädern zum Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie den Diebstahl des Fahrradträgers fest. Die Kripo Kleve bittet Zeugen, sich unter 02821 5040 zu melden.

Brand – Altkleiderbehälter fängt Feuer
REES. Aus derzeit nicht bekannten Gründen fing ein Altkleiderbehälter am Grüttweg am Samstag (24. Juli 2021) gegen 23.05 Uhr Feuer. Nach ersten Informationen stand die Tür des Entnahmefachs offen und die Kleidersäcke im Inneren standen in Flammen. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Die Ermittlung zur Brandursache laufen. Zeugen, die Hinweise zum Brand geben können, sollen sich bei der Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830 melden.