Polizeiberichte Sonntag, 25.07.2021

0
114
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Diebstahl eines nicht zugelassenen PKW
KRANENBURG. Am Freitag 23.07.2021 in der Zeit zwischen 03:00 Uhr und 14:00 Uhr wurde von einem Grundstück am Schwarzländer Weg ein grauer PKW der Marke Daimler Chrysler 200CDI (Baujahr 2002) entwendet. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und war aufgrund eines Defektes nicht mehr fahrbereit. Vermutlich wurde das Fahrzeug im Tatzeitraum auf einen Anhänger oder Transporter geladen. Wer hat etwas etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Kleve unter Telefon 02821-5050.

Kreisweite Verkehrsmaßnahmen zum Schutz von Motorradfahrern
KREIS KLEVE. Beamte der Kreispolizeibehörde Kleve führten am Sonntagnachmittag im gesamten Kreisgebiet an wechselnden Örtlichkeiten Verkehrsüberwachungsmaßnahmen insbesondere zum Schutz von Motorradfahrern durch. Hierbei wurden neben Geschwindigkeitsmessungen auch gezielt Örtlichkeiten überwacht, an denen Motorradfahrer u.a. durch mögliche Vorfahrtmissachtungen anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet sind. Hintergrund ist, dass in den Jahren 2015 bis 2020 insgesamt bei Verkehrsunfällen im Kreis Kleve 16 Motorradfahrer getötet, 122 Motorradfahrer schwer verletzt und 184 Motorradfahrer leicht verletzt wurden. Insgesamt wurden am Sonntagnachmittag 153 Verkehrsverstöße festgestellt: Bei 133 Übertretungen wurden noch vor Ort Verwarnungsgelder erhoben. In 20 Fällen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet; die betroffenen Fahrzeugführer erhalten in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle. Bei einem Verstoß sieht der Bußgeldkatalog zusätzlich noch ein Fahrverbot vor. Trauriger Höhepunkt war ein Vorfall, bei dem ein Fahrzeugführer in einer 70 km/h-Zone mit 147 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet eine empfindliche Geldbuße und ein mehrmonatiges Fahrverbot. Die Kreispolizei Kleve wird auch in der näheren Zukunft ihre Überwachungsmaßnahmen in diesem Thema fortführen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
KEVELAER. Am Sonntagmorgen um 00:41 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Weeze mit seinem Pkw Smart die B9 in Fahrtrichtung Weeze. In der Ortslage Kevelaer in Höhe der Lindenstraße, überholte er einen vor ihm fahrenden Pkw und prallte frontal mit dem Mazda einer 50-jährigen Frau aus Geldern zusammen, die die B9 in Richtung Geldern befuhr. Die 50-Jährige wurde glücklicherweise bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt, der 27-Jährige blieb unverletzt. Da bei ihm der Verdacht des Alkohol- und Drogenkonsums vorlag, wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Des Weiteren wurde durch den Unfall der Zaun einer angrenzenden Tierarztpraxis, sowie ein Lichtmast beschädigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein