Polizeiberichte Freitag, 06.08.2021

Erfolgreiche Wohnungsdurchsuchung
EMMERICH. Bei der Wohnungsdurchsuchung eines einschlägig polizeibekannten Mannes aus Emmerich fanden Ermittler am Mittwoch (04.08.2021) zahlreiche Drogen und verschiedene Waffen.

Beim Kriminalkommissariat in Emmerich waren zuvor Hinweise eingegangen, dass der 31-jährige Emmericher Drogen an Minderjährige verkaufen sollte. Der Sachbearbeiter der Kripo erwirkte daraufhin bei der Staatsanwaltschaft Kleve einen Durchsuchungsbeschluss.

In der Wohnung des 31-Jährigen fanden die Ermittler unter anderem mehr als 1.500 Ecstasy-Tabletten, Marihuana, Kokain, LSD und Amphetamin.

Sichergestellte Betäubungsmittel

Neben den zahlreichen Drogen stellten die Beamten außerdem mehrere Waffen in der Wohnung des Emmerichers sicher, darunter ein Gasdruckgewehr und einige Schreckschusspistolen. Der 31-Jährige wurde noch am selben Tag dem Haftrichter beim Amtsgericht Kleve vorgeführt, der Haftbefehl gegen den Mann erließ.

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub – Wer kennt den Mann auf dem Bild?
WEEZE. Nach einem Raub in Weeze am 4. April 2021 wendet sich die Polizei mit einem Bild des Täters an die Öffentlichkeit: Ein unbekannter Mann, der auffällig gekleidet und mit einem Fahrrad unterwegs war, hatte an diesem Tag gegen 18 Uhr ein Gespräch mit zwei Jugendlichen angefangen, die vor dem Rathaus auf einer Bank saßen. Plötzlich griff der Unbekannte einen der Jugendlichen an, der andere ging dazwischen. Der Mann nahm daraufhin das Fahrrad des Jugendlichen an sich und flüchtete mit diesem und dem mitgebrachten Fahrrad. Eine Überwachungskamera zeichnete den Raub auf.

Beschreibung der Person
Geschlecht: männlich
Größe: 175 – 180
Bekleidung: T-Shirt ohne Ärmel, rotes langes Funktionsshirt, kurze rote Sporthose, schwarze lange Funktionshose
Haarfarbe: blond
Figur: athletisch

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zur Identität des abgebildeten Mannes machen? Hinweise nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen.

Diebstahl aus Lager
STRAELEN-HERONGEN. In der Zeit zwischen Dienstagnacht und Mittwochnachmittag (4. August 2021) gegen 14:30 Uhr sind unbekannte Täter in ein Lager an der Leuther Straße eingedrungen. Offenbar überfuhren sie mit einem Fahrzeug zunächst den Zaun, der das Gelände umgibt. Aus einer Halle rissen sie dann Kabel von der Decke und entwendeten diese. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Scheiben eines Skoda eingeschlagen
BEDBURG-HAU. Die Zeit eines Waldspaziergangs der Fahrzeugbesitzerin nutzen unbekannte Täter um am Donnerstag (5. August 2021) zwei Scheiben eines Skoda Fabia einzuschlagen, der an der Schmelenheide in der Nähe eines Reiterhofs abgestellt war. Zwischen 11:00 und 11:25 Uhr gingen sie das Fahrzeug an, machten jedoch keine Beute. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040. 

Versuchter Einbruch in Getränkemarkt
REES. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (5. August 2021) versucht, in einen Getränkemarkt an der Empeler Straße einzudringen. Dazu schlugen sie ein Loch in die Außenwand auf der Rückseite des Gebäudes. Aus bislang unklarer Ursache ließen sie jedoch von ihrem Vorhaben ab, ohne den Getränkemarkt zu betreten und Beute zu machen. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht
GELDERN. Am Donnerstag (05.08.2021) gegen 16:40 Uhr soll es an der Kreuzung Wachtendonker Straße / Walbecker Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen sein. Ein 53-jähriger Mann aus Geldern befuhr mit seinem LKW die Wachtendonker Straße aus Kevelaer kommend und ordnete sich an der Kreuzung auf der Linksabbiegerspur ein, um nach links auf die Walbecker Straße abzubiegen. Nach ersten Erkenntnissen kam von dort ein grüner LKW mit niederländischem Kennzeichen und bog nach rechts auf die Wachtendonker Straße ab. Dazu nutzte er jedoch nicht den dafür vorgesehene Fahrstreifen in Richtung Kevelaer, sondern bog über den in Fahrtrichtung Sonsbeck führenden Fahrstreifen für den Gegenverkehr ab. Hierbei kollidierte der grüne LKW mit dem rechten Außenspiegel des 53-Jährigen und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des flüchtigen LKW, sowie weitere Angaben zu dem flüchtigen Fahrer oder Fahrzeug machen können, die Polizei Geldern unter 02831 1250 zu kontaktieren.

Zwei Einbrüche in Lager
REES-MILLINGEN. Am Mittwoch (04.08.2021) gegen 22:30 Uhr wurde eine Anwohnerin des Grenzweges auf Geräusche an einer ehemaligen Scheune auf ihrem Grundstück aufmerksam. Als sie nach dem Ursprung der Geräusche suchte, entdeckte Sie, dass Unbekannte ein Fenster an dem nun als Garage genutzten Räumlichkeiten eingeschlagen und den Raum durchsucht hatten. Vermutlich durch ihre Nachschau hatte sie die Täter in die Flucht geschlagen. Im Zeitraum von Mittwoch (04.08.2021), 19:45 Uhr bis Donnerstag (05.08.2021) verschafften sich unbekannte Täter durch einen aufgeschnittenen Zaun Zugang zum Gelände eines Natursteinbetriebes am Schwarzer Weg. Auf dem Gelände gelangten die Täter durch eine eingeschlagene Scheibe in eine Werkshalle, wo sie diverse Schränke durchsuchten. Anschließend flüchteten die Diebe in unbekannte Richtung. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt, ist bislang unklar. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Einbruch – Täter stehlen Zigaretten
GELDERN. Unbekannte Täter warfen am Donnerstag (5. August 2021) gegen 2.40 Uhr die Seitentür einer Tankstelle an der Dieselstraße mit einem Gullydeckel ein. Durch die Tür gelangten die Täter in den Verkaufsraum und füllten einen mitgebrachten Sack mit Zigaretten. Anschließend flüchteten die Einbrecher vermutlich mit einem weißen VW Golf, den sie zuvor auf dem Gelände der Tankstelle parkten in Richtung A57/ Issum. Es soll sich nach ersten Hinweisen um drei Täter handeln. Ein Täter trug zur Tatzeit eine schwarze Cappi, eine kurze schwarze Hose, schwarze Sportschuhe sowie einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift NIKE und weißen Bommeln. Der zweite Mann trug einen olivgrünen Kapuzenpullover und eine dunkle lange Hose. Der dritte Unbekannte trug ebenfalls einen schwarzen Kapuzenpullover mit Aufschrift auf dem Rücken sowie eine Jeans. Alle drei hatten eine Einwegmaske auf. Hinweise zu den verdächtigen Personen nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen.