Polizeiberichte Freitag, 24.09.2021

0
123
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

10-Jährige durch Hundebiss verletzt – Hundehalter gesucht
GELDERN. Am Freitag (24.09.2021) gegen 14:00 Uhr wurde ein 10-jähriges Mädchen aus Issum durch einen Hundebiss verletzt. Die 10-jährige war mit zwei Freundinnen zu Fuß auf dem Boeckelter Weg in Richtung Stauffenbergstraße unterwegs, als ihnen kurz vor der Ampelkreuzung Weseler Straße ein Mann mit einem Hund entgegen kam. Nachdem der unbekannte Hundehalter die Kinder passiert hatte, drehte der mittelgroße Hund um und biss dem Mädchen in den Hintern. Der Hundehalter, der den Vorfall mitbekam fragte die 10-Jährige ob es ihr weh täte und sagte ihr, sie solle zum Arzt gehen. Als die Kinder die Mutter des verletzten Mädchens informierten, verschwand der Mann mit seinem Hund in unbekannte Richtung. Die 10-Jährige wurde durch den Biss so verletzt, dass sie im Anschluss an den Vorfall ärztlich behandelt werden musste. Bei dem Hundehalter soll es sich um einen Mann im Alter von circa zwanzig bis dreißig Jahren gehandelt haben. Der Mann hatte kurze braune Haare und trug eine schwarze Brille mit runden Gläsern. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war der Unbekannte mit einer verwaschenen blauen Jeans und einem Hemd bekleidet. Bei dem Hund soll es sich um einen mittelgroßen Hund, ähnlich einem Border Collie gehandelt haben. Das Fell des Tieres war schwarz und im Bereich von Bauch und Hals weiß. Hinweise zu dem unbekannten Hundehalter nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

„ROADPOL – Safety Days“ beendet – Bilanz der Aktionswoche
KREIS KLEVE. Immer noch sterben europaweit täglich annähernd 70 Menschen im Straßenverkehr. Daher fanden auch in diesem Jahr im Zeitraum von Donnerstag, dem 16.September 2021 bis Mittwoch, dem 22. September 2021 die „ROADPOL Safety Days“ statt. Im Rahmen der landesweiten Aktion wurde in dieses Mal ein besonderes Augenmerk auf Fahrrad und Pedelec Fahrende gelegt. Während der Aktionswoche „Fahrrad/Pedelec“ wurden im Kreis Kleve insgesamt 490 Fahrrad Fahrende und 84 Pedelec Fahrende angehalten und von der Polizei kontrolliert. Dabei wurden insgesamt 174 Verstöße von Fahrrad Fahrenden und 5 Verstöße von Pedelec Fahrenden durch die Polizei festgestellt und geahndet. In Zusammenhang mit der Aktion wurden außerdem 144 Kraftfahrzeuge angehalten. Dabei wurden 111 Verstöße gegenüber Fahrrad bzw. Pedelec Fahrenden geahndet. Alle Kontrollierten wurden darauf hingewiesen, wie unverzichtbar die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist. Diese Aktion soll dazu beitragen, die „Vision Zero“, das heißt die Zahl der Verkehrstoten zumindest an einem Tag im Jahr auf Null reduzieren, zu erreichen.

Brand einer Lagerhalle
WEEZE. In der Nacht zu Freitag (24.09.2021) kam es gegen 02:20 Uhr zum Brand einer Lagerhalle an der Industriestraße. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr brachten das Feuer in den Morgenstunden unter Kontrolle und konnten den Brand schließlich vollständig löschen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang unklar. Die Kripo Kalkar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. In der kommenden Woche wird die Halle hierzu gemeinsam mit einem Brandsachverständigen untersucht.

Ersthelferin als Zeugin gesucht
REES-HALDERN. Am Donnerstag (23.09.2021) wurde auf der Weseler Landstraße auf Höhe der Einfahrt Aspel eine verletzte 79-jährige Fahrradfahrerin gefunden. Eine bislang unbekannte Zeugin hatte nach ersten Erkenntnissen beobachtet, wie die Frau zu Boden stürzte und leistete erste Hilfe, ein weiterer Zeuge, der an der Unfallstelle vorbeikam, informierte den Rettungsdienst. Die 79-jährige Reeserin erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und wurde durch einen Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die unbekannte Zeugin, die nach Eintreffen des Rettungsdienstes den Einsatzort verließ, könnte wichtige Angaben zum Sachverhalt machen und wird nun gebeten, die Polizei in Emmerich unter 02822 7830 zu kontaktieren.

PKW-Aufbruch – Heckscheibe eingeschlagen
WEEZE. Auf einem Parkplatz am Fährsteg kam es am Donnerstag (23.09.2021) zu einem PKW-Aufbruch. Der Halter eines Renaults hatte seinen Wagen gegen 13:00 Uhr auf dem Parkplatz am Spielplatz abgestellt. Bei seiner Rückkehr gegen 13:40 Uhr entdeckte er die eingeschlagene Heckscheibe seines Wagens. Ein unbekannter Täter hatte aus dem, wegen fehlender Abdeckung frei einsehbaren, Kofferraum zwei Taschen mitsamt Inhalt entwendet. Die Kripo Goch sucht nach Zeugen, die sich bitte unter 02823 1080 melden. Die Polizei rät, keine Wertsachen im Auto zurückzulassen. Auch unter dem Sitz sind Handtaschen oftmals nicht sicher verstaut, erfahrene Diebe kennen jedes Versteck. Selbst unscheinbare Sporttaschen oder Pakete können Tätern einen Anreiz bieten, in der Hoffnung, Dinge von Wert darin zu entdecken.

Schwarzer Roller mit dem Versicherungskennzeichen 172KMV entwendet
KLEVE. Im Zeitraum von Mittwoch (22.09.2021), 20:00 Uhr bis Donnerstag (23.09.2021), 08:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter am Hans-Lamers Platz einen schwarzen Roller der Marke Alpha Motors. Der Roller mit dem Versicherungskennzeichen 172KMV war zum Tatzeitpunkt vor der Hausnummer 2a abgestellt und neben dem Lenkradschloss mit einem Zusatzschloss gesichert. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang sowie zum Verbleib des Rollers nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen. 

Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz – geparkter VW beschädigt
GELDERN. Am Mittwoch (22.09.2021) kam es auf der auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Straße „Harttor“ zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter PKW beschädigt wurde. Die Nutzerin eines VWs hatte ihren Wagen gegen 18:30 Uhr vorwärts in einer Parklücke angestellt und bei ihrer Rückkehr gegen 19:30 Uhr einen frischen Unfallschaden an der rechten Fahrzeugseite entdeckt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hatte den VW vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchiert. Der Fahrer des unbekannten Wagens flüchtete anschließend, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Trickdiebstahl – Bargeld aus Portemonnaie entwendet
GOCH. Am Mittwoch (22. September 2021) gegen 10.00 Uhr wurde eine 87-jährige Frau aus Goch auf dem Parkplatz am Balfourweg von einem unbekannten Mann angesprochen. Er wollte Geld gewechselt haben, um einen Parkschein zu ziehen. Die Gocherin holte ihre Geldbörse hervor und schaute im Münzfach nach Kleingeld. Diese Situation nutzte der Unbekannte zu einem Trickdiebstahl und entwendete das Scheingeld aus dem Portemonnaie. Der Mann wird als 30 – 40 Jahre alt, 170 cm groß, mit dunklem Teint und mit schwarzen, kurzen Haaren beschrieben. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823 – 1080.

Einbruch – Neun Reitsättel entwendet
GOCH-HÜLM. In der Zeit von Mittwoch (22. September 2021) um 19.30 Uhr bis Donnerstag (23. September 2021) um 07.20 Uhr drangen unbekannte Täter in einen Reithof am Schwarzer Weg ein und entwendeten dort neun Reitsättel. Ebenfalls entwendet wurde eine Schubkarre, mit der die Unbekannten die Sättel vermutlich abtransportiert haben. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823 – 1080.

Einbruch in Baucontainer – Werkzeugmaschinen entwendet
STRAELEN. In der Zeit von Mittwoch (22. September 2021) um 17.00 Uhr bis Donnerstag (23. September 2021) um 06.50 Uhr brachen unbekannte Täter an der Baustelle an der Fontanestraße am Schulzentrum einen Baucontainer auf. Sie entwendeten mehrere Werkzeugmaschinen, unter anderem einen Stemmhammer der Marke Bosch, eine Stihl Motorfräse und ein Kernbohrgerät der Marke Weka. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Geldern unter Telefon 02831 – 1250.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein