Polizeiberichte Freitag, 12.11.2021

0
145
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Radfahrer bei Unfallflucht leicht verletzt
REES-MILLINGEN. Zu einer Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden kam es am Dienstag (09.11.2021) auf der Anholter Straße. Ein 81-Jähriger Mann aus Hamminkeln war gegen 15:40 Uhr mit seinem Rennrad auf der Anholter Straße von Vehlingen nach Millingen unterwegs als er von einem PKW so knapp überholt wurde, dass der Außenspiegel des PKW seinen Oberschenkel streifte. Hierbei wurde der 81-Jährige leicht verletzt. Der Außenspiegel klappte daraufhin ein und der PKW hielt circa 50 Meter vor dem Rennradfahrer an, fuhr jedoch weiter, noch bevor der 81-Jährige den PKW erreicht hatte. Hinweise zum flüchtigen PKW oder dem Fahrzeugführer nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Nachtrag zur Pressemeldung vom 12.10.2021: Unfall mit Personenschaden – 79-Jähriger verstorben
KERKEN-NIEUKERK. Am Samstag (09.10.2021) ereignete sich gegen 09:35 Uhr auf der Hoog-Poelycker-Straße ein Verkehrsunfall bei dem ein 79-jähriger Mann aus Geldern schwer verletzt wurde. Am Montag (08.11.2021) verstarb der 79-Jährige nun an den Unfallfolgen. Die ursprüngliche Meldung zum Unfall finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/5044001

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall
GELDERN-PONT. Am Donnerstag (11.11.2021) kam es auf der Kölner Straße gegen 16:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 34-Jährige Frau aus Sonsbeck befuhr mit ihrem Suzuki die Kölner Straße in Richtung Kevelaer. Im Einmündungsbereich des Zubringers zur B58 wollte sie nach links abbiegen und kollidierte hierbei mit dem entgegenkommenden Hyundai eines 53-jährigen Mannes aus Kerken, der auf der Kölner Straße in Fahrtrichtung Kerken unterwegs war. Durch die Kollision wurde der Hyundai zunächst gegen einen auf dem Zubringer der B58 wartenden Mercedes Vito eines 54-jährigen Mannes aus Kevelaer geschleudert und kam danach an der Leitplanke zum Stillstand. Bei der Kollision wurden die 34-Jährige und der Hyundai-Fahrer schwer verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Kölner Straße und der Zubringer zur B58 blieben für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Einbruch in Einfamilienhaus – Täter hebeln Terrassentür auf
RHEURDT-SCHAEPHUYSEN. Auf der Straße „Saelhuysen“ verschafften sich unbekannte Täter am Donnerstag (11.11.2021) in der Zeit von 17:20 Uhr bis 22:15 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangten die Einbrecher ins Haus und durchsuchten alle Räume. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck und flüchteten schließlich in Unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Einbrüche in zwei Nachbarhäuser
ISSUM-SEVELEN. Unbekannte Täter sind am Donnerstag (11. November 2021) zwischen 07:15 und 19:30 Uhr in zwei Häuser auf der Straße Vorst eingedrungen. Sie hebelten ein Fenster im Erdgeschoss des ersten Wohnhauses auf und durchsuchten mehrere Zimmer nach Beute. Entwendet wurde Bargeld und Goldschmuck. Die Bewohner gaben den hinzugerufenen Polizeibeamten den Hinweis, dass ihre Nachbarn nicht zuhause seien und vermuteten, dass die Täter auch dort zugeschlagen haben könnten. Und tatsächlich: Auch in das benachbarte Haus waren die Unbekannten über ein Fenster eingestiegen. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen, genaue Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Mountainbike-Fahrer nach Unfallflucht gesucht
KLEVE. Am Donnerstag (11. November 2021) gegen 17:15 Uhr befuhr ein 43-Jähriger aus Kleve mit seinem Pedelec den Radweg an der Hoffmannallee in Richtung Innenstadt. In Höhe der Shell-Tankstelle kam ihm ein Mountainbike-Fahrer ohne Licht am Rad entgegen. Der 43-Jährige musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und geriet ins Straucheln. Er stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei leicht. Der Mountainbike-Fahrer schaute sich nach Angaben des Mannes zwar um, setzte seine Fahrt dann jedoch fort. Der Unbekannte sei etwa 20 Jahre alt gewesen und habe eine helle Jacke und keinen Helm getragen. Zum Unfallzeitpunkt hielten sich mehrere Kunden an der Tankstelle auf, die vielleicht Hinweise geben könnten. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Kleve unter 02821 5040 zu melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein