Polizeiberichte Sonntag, 14.11.2021

0
116
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Einbruch in Einfamilienhaus
KERKEN-ADEKERK. Am Samstag 13.11.2021 im Zeitraum zwischen 18:30 Uhr und 22:00 Uhr gelangten unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus an der Bruchstraße. Alle Zimmer und Schränke des Hauses wurde nach Wertsachen durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde muss noch ermittelt werden. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Polizei in Geldern unter Telefon 02831-1250 entgegen.

Diebstahl eines Pkw VW Tiguan (OB-AD678)
KERKEN-NIEUKERK. Im Zeitraum von Samstag 13.11.21, 21:30 Uhr bis Sonntag 14.11.21, 11:25 Uhr wurde in Kerken-Nieukerk ein weißer VW Tiguan Plugin mit dem amtlichen Kennzeichen OB-AD678 entwendet. Zum Tatzeitpunkt stand das Fahrzeug verschlossen vor einer Garage in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses. Hinweise zum Fahrzeug oder verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Geldern unter Telefon 02831-1250 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
KEVELAER-WETTEN. Am Sonntag, 14.11.2021 um 06:35 Uhr befuhr eine 23-jährige Frau aus Uedem mit ihrem Pkw, Kia Niro den Altwettener-Weg in Fahrtrichtung Winnekendonk. In einer leichten Linkskurve geriet sie aus bisher nicht bekannten Gründen auf den rechten Grünstreifen und kollidierte mit einem Straßenbaum. Bei dem Zusammenstoß zog sie sich schwere Verletzungen zu. Da die 23-Jährige zunächst eingeklemmt war, musste sie durch die örtliche Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde sie anschließend dem nächstgelegenen Krankenhaus zugeführt. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war der Altwettener Weg kurzfristig gesperrt.

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen
KERKEN-STENDEN. Am Samstag, den 13.11.2021, gegen 23:05 Uhr befuhr die 45-jährige Fahrzeugführerin aus Hattingen mit ihrem schwarzen PKW Seat die Bundesstraße 9 aus Krefeld kommend in Richtung Kerken. Nachdem sie die Auffahrt zur Autobahn A40 verpasst hatte, wendete sie auf der Bundesstraße. Dabei ging der Motor aus und das Fahrzeug blieb quer auf der Bundesstraße stehen. Ein 30-jähriger Meerbuscher fuhr mit seinem roten Pkw Seat auf der B9 aus Kerken in Richtung Krefeld. Er erkannte das querstehende Fahrzeug erst spät und konnte trotz Ausweichmanöver einen Zusammenstoß nicht vermeiden und striff das Fahrzeug an der Beifahrerseite. Die nachfolgende dritte 19-jährige Unfallbeteiligte aus Geldern erkannte den querstehenden Pkw zu spät und konnte nicht mehr ausweichen. Sie kollidierte mit ihrem schwarzen BMW an der Beifahrerseite des querstehenden Fahrzeugs. Die 7-jährige Beifahrerin aus dem schwarzen Seat, sowie die Fahrerin des BMW und deren 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und den umliegenden Krankenhäusern zugeführt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein