Polizeiberichte Mittwoch, 15.12.2021

0
114
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Einbruch ins Vereinsheim – Täter scheitern an Holztür
EMMERICH. Zwischen Dienstag (14.12.2021), 22:30 Uhr und Mittwoch (15.12.2021), 06:45 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zum Vereinsheim an der Straße Am Stadion. Im Eingangsbereich versuchten sie dann eine verschlossene Holztür, die in den dortigen Gastraum führt aufzuhebeln, scheiterten jedoch bei dem Versuch, so dass es den Tätern nicht gelang, in weitere Räume einzudringen. Im Anschluss flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Wartehäuschen beschädigt und geflüchtet – Gemeinde setzt Belohnung aus
KRANENBURG-NIEL. Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag (12. Dezember 2021) das Wartehäuschen der Bushaltestelle „Kreuzung Kranenburg“ an der Mehrer Straße in Kranenburg-Niel stark beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Die rechte Backsteinmauer des Unterstandes ist teilweise gebrochen, auch eine Straßenlaterne und ein Schildermast wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfallverursacher war vermutlich mit seinem Fahrzeug auf der Mehrer Straße in Richtung Kleve unterwegs, ist kurz vor der Bushaltestelle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann gegen das Wartehäuschen gefahren. Möglicherweise wurde auch das Fahrzeug des Verursachers bei dem Unfall so stark beschädigt, dass es von einem weiteren Fahrzeug abgeschleppt werden musste.

Das Wartehäuschen wurde stark beschädigt.

Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Gemeinde Kranenburg ca. 15.000 Euro. Mitarbeiter des Bauhofes sicherten die Gefahrenstelle. Die Gemeinde Kranenburg hat eine Belohnung in Höhe von 1.000 -eintausend- Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Das Verkehrskommissariat Kleve nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 02821 5040 entgegen.

Grauer VW Caddy nach Spiegelunfall gesucht
EMMERICH-ELTEN. Am Dienstag (14.12.2021) kam es gegen 15:30 Uhr auf der Klosterstraße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter Renault beschädigt wurde. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein grauer VW Caddy mit niederländischem Kennzeichen an dem geparkten Wagen vorbei und kollidierte dabei mit dem linken Außenspiegel des auf Höhe der Hausnummer 23 abgestellten Renaults. Der Unfallverursacher fuhr im Anschluss weiter in Richtung Emmerich und bog schließlich von der Klosterstraße nach links in Richtung Autobahn, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Metalldiebstahl auf Firmengelände
REES. In der Zeit von Sonntagabend (12.12.2021), 18:00 Uhr bis Montagmorgen (13.12.2021), 07:00 Uhr verschafften sich unbekannt Täter Zugang zum Gelände einer Firma an der Rauhe Straße. Die Täter entwendeten Altmetallrohre und -gitter und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Katalysator entwendet
GELDERN. Zwischen Samstag (11.12.2021) und Sonntag (12.12.2021) entwendeten unbekannte Täter am Mühlenweg den Katalysator eines geparkten Opels. Die Halterin des Opels hatte den Wagen am Samstag gegen 18:00 Uhr abgestellt und am Sonntag gegen 15:00 Uhr den Diebstahl bemerkt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein