Polizeiberichte Montag, 10.01.2022

0
125
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Brandstiftung – Silberfarbener Seat brannte aus
KLEVE-MATERBORN. Am Samstag (8. Januar 2022) zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr setzten unbekannte Täter einen Seat Leon in Materborn in Brand. Ein 34-jähriger Anwohner der Sackstraße bemerkte, dass das Auto seiner Nachbarin brannte und informierte die Rettungskräfte der Feuerwehr, die den Brand löschten. Vor Ort ergaben sich erste Hinweise auf Brandstiftung. Zeugen die Angaben zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen machen können, werden gebeten die Kripo Kleve unter 02821 5040 zu informieren.

Unfallflucht – Radfahrer nach Zusammenstoß mit Krankenfahrstuhl gesucht
KLEVE. Am Freitag (7. Januar 2022) gegen kurz vor 12 Uhr befuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl die Große Straße in Richtung Unterstadt, als es zu einem Zusammenstoß des Gefährts mit einem Radfahrer kam, der im hohen Tempo von links aus der Stickestraße in die Fußgängerzone einfuhr. Bei dem Unfall entstand Sachschaden an dem Krankenfahrstuhl. Anschließend flüchtete der Radfahrer stadtabwärts, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Er wird beschrieben als junger Mann, bekleidet mit einer dunklen Jacke und Mütze. Bei dem Rad soll es sich um ein graues Herrenrad gehandelt haben. Der Radfahrer und Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei Kleve unter 02821 5040.

Verkehrsunfallflucht – Unbekannter flüchtet nach Unfall im Gegenverkehr
WEEZE. Am Freitag (7. Januar 2021) gegen 23.30 Uhr befuhr eine 43-jährige Frau aus Kevelaer mit ihrem schwarzen BMW die Straße Auf der Schanz aus Weeze kommend in Richtung Twisteden. Als ihr ein Kleinwagen auf ihrer Fahrspur entgegenkam, bremste sie auf Schrittgeschwindigkeit herunter, konnte aber nicht ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrer des Kleinwagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Aufgrund der abgerissenen Teile des unfallverursachenden Fahrzeuges ist bekannt, dass es sich um einen silberfarbenen Kleinwagen handeln muss. Hinweise von Zeugen zum beschädigten, silberfarbenen Kleinwagen bitte an die Polizei Goch unter Telefon 02823 – 1080.

Unfallflucht – Fahrer eines silberfarbenen Wagens gesucht
STRAELEN. Am Mittwoch (5. Januar 2022) zwischen 07:30 und 16:10 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer einen Peugeot 206 beschädigt, der auf dem Parkplatz eines Seniorenheims an der Ecke Marienstraße/Franziskanerstraße abgestellt war. Bei dem Unfall entstanden vorne rechts Schrammen am Stoßfänger und Dellen am Kotflügel. An der Anstoßstelle blieb silberfarbener Fremdlack zurück. Als der Wagenbesitzer sein Auto morgens abstellte, parkte neben ihm ein silberfarbener Kombi. Dessen Fahrer oder Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

Diebstahl von Betriebsgelände – Täter flüchten in weißem Kastenwagen
GELDERN. Am frühen Samstagmorgen (8. Januar 2022) haben sich unbekannte Täter Zutritt zum Gelände einer Tischlerei an der Zeppelinstraße verschafft, indem sie einen Maschendrahtzaun durchtrennten. Anschließend drangen sie ohne Aufbruchsspuren in zwei auf dem Grundstück abgestellte Firmenfahrzeuge ein und entwendeten daraus mehrere Werkzeugmaschinen. Auf einem Überwachungsvideo ist zu sehen, wie gegen 04:00 Uhr mindestens zwei Personen durch den Zaun steigen. Später verlässt einer der Täter die Örtlichkeit zu Fuß in Richtung Weseler Straße, um offenbar später mit einem weißen Kastenwagen – vermutlich ein Citroen Berlingo – zurückzukehren. Anschließend luden die Unbekannten das Diebesgut in den Wagen und flüchteten. Zeugenhinweise zur Tat oder zu dem verdächtigen Fahrzeug nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Verkehrsunfall auf Rheinbrücke – PKW kollidiert mit LKW
REES/KALKAR. Am frühen Montagmorgen (10. Januar 2021) ereignete sich auf der Reeser Rheinbrücke ein Verkehrsunfall, bei dem ein 36-jähriger Autofahrer schwer verletzt wurde. Der Reeser war gegen kurz nach 6:00 Uhr in Richtung Kalkar auf der Brücke unterwegs, als er offenbar aufgrund von Straßenglätte mit seinem Mazda ins Schleudern geriet und frontal mit einem entgegenkommenden LKW kollidierte. Ein Rettungswagen brachte den 36-Jährigen in eine Klinik. Da zwischenzeitlich eine Lebensgefahr für den Mann nicht ausgeschlossen werden konnte, kümmerte sich der polizeiliche Opferschutz um seine Angehörigen. Aktuell besteht jedoch keine Lebensgefahr. An dem Mazda des Reesers entstand Totalschaden, durch den Aufprall wurde der Motorblock des Wagens herausgerissen. Auch die Zugmaschine war nicht mehr fahrbereit, beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die nötige Sperrung der Rheinbrücke sorgte am Morgen zu erheblichen Rückstaus auf Reeser und Kalkarer Seite. Da aus den beteiligten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn gereinigt werden. Dies nahm längere Zeit in Anspruch, Einsatzkräfte sperrten die Rheinbrücke bis 11:25 Uhr.

Verkehrsunfall – 24-jähriger Autofahrer schwer verletzt
BEDBURG-HAU-LOUISENDORF. Am Samstagabend (8. Januar 2022) gegen 21:50 Uhr befuhr ein 24-Jähriger aus Kleve mit seinem Renault die Hauptstraße in Richtung der B67. Aus bislang unklarer Ursache kam er auf Höhe der Hausnummer 2 nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend schleuderte der Wagen zurück, drehte sich und kam auf der linken Fahrspur zum Stillstand. Der 24-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Ein Zeuge, der im Wagen hinter dem Renault fuhr, kümmerte sich um den Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Wagen entstand Sachschaden. 

Verkehrsunfallflucht – Grauer VW Polo beschädigt
KERKEN-NIEUKERK. Am Montag (3. Januar 2022) gegen 19.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Otto-Hahn-Straße einen grauen VW Polo. An dem Wagen wurden Kratzspuren an der linken Seite im Bereich der Türen festgestellt. Die Polizei sicherte Lackspuren an der Beschädigung. Vermutlich fuhr der Unfallverursacher einen silberfarbenen oder hellgrauen Pkw. Nach dem Zusammenstoß mit dem Polo entfernte sich der Fahrer pflichtwidrig. Zeugenhinweise zum Unfallhergang bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 – 1250.

Diebstahl aus PKW – Rucksack entwendet
EMMERICH-ELTEN. Unbekannte Täter haben am Sonntag (9. Januar 2022) zwischen 13:30 und 14:00 Uhr die Scheibe eines Audi A4 eingeschlagen, der auf einem Parkplatz am Wildweg abgestellt war. Als die Besitzer nach einem Spaziergang zu dem Wagen zurückkehrten, sahen sie die beschädigte Beifahrerscheibe und mussten feststellen, dass ein Rucksack aus dem Audi gestohlen worden war. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.0.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein