Polizeiberichte Mittwoch, 16.02.2022

0
94
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Nachtrag zur Meldung vom 15.02.2022: Einbruch in Lager – Leichenwagen mit dem amtlichen Kennzeichen KLE-KA88 entwendet
KEVELAER. Mit Meldung vom 15.02.2022 berichteten wir über einen Einbruch in ein Lager, bei dem ein Leichenwagen entwendet wurde. Hier die Ursprungsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/5147073. Inzwischen liegt ein Foto des gestohlenen Fahrzeuges vor. Es handelt sich dabei um einen Volvo, Model Nilsson Hearse. Der Wagen wird mit Originalschlüssel geführt.

gestohlener Leichenwagen

Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Verkehrsunfall – Zusammenstoß zweier Radfahrer
WEEZE. Am Dienstag (15. Februar 2022) gegen 18.10 Uhr stießen aus ungeklärter Ursache auf dem baulich getrennten Radweg entlang der Gocher Straße (B 9) vor der Einmündung der Industriestraße zwei Radfahrer zusammen, die sich entgegen kamen. Die 62-jährige Radfahrerin aus Kevelaer trug einen Fahrradhelm. Sie verletzte sich durch den Sturz nach dem Zusammenstoß und wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige Radfahrer aus Weeze blieb unverletzt.

Rollerfahrerin bei Sturz schwer verletzt
EMMERICH. Am Dienstagmorgen (15.02.2022) ereignete sich gegen 05:35 Uhr auf der Reeser Straße ein Alleinunfall. Eine 55-jährige Frau aus Rees befuhr mit ihrem Mofaroller die Reeser Straße in Richtung Emmerich und kam ohne Fremdeinwirkung zu Fall. Bei dem Sturz erlitt die 55-Jährige schwere Verletzungen. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo sie ärztlich versorgt wurde.

Unfallflucht – Straßenlaterne beschädigt
GELDERN. Am Dienstag (15. Februar 2022) gegen 21.50 Uhr wurde der Polizei eine beschädigte Straßenlaterne am Marktwerg gemeldet. Durch den Zusammenstoß mit einem größeren Fahrzeug riss die Laterne aus dem Straßenfundament. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass ein Lastkraftwagen beim Rückwärtsfahren mit dem Mast der Straßenlaterne kollidiert war. Der Unfallverursacher hatte sich pflichtwidrig entfernt. Hinweise bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250.

Widerstand nach Ladendiebstahl
KLEVE. Am Dienstag (15.02.2022) gegen 16:20 Uhr kam es zu einem Einsatz wegen eines Ladendiebstahls in einem Geschäft auf der Großen Straße. Die eingesetzte Streifenwagenbesatzung, eine 24-jährige Polizeibeamtin und ein 27-jähriger Polizeibeamter, trafen vor Ort auf die 19-jährige Tatverdächtige. Um sich den Maßnahmen der Beamten zu entziehen, leistete die 19-Jährige erheblichen Widerstand und verletzte beide Polizisten. Die 24-jährige Polizeibeamtin war aufgrund ihrer Verletzung nicht mehr dienstfähig und begab sich in ärztliche Behandlung. Die 19-Jährige, bei der sich Hinweise auf Drogenkonsum ergaben, wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Im Laufe des Vormittags wird sie dem Haftrichter vorgeführt.

Diebstahl aus KFZ – BMW und VW angegangen
ISSUM-SEVELEN. In der Zeit zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen (15. Februar 2022) sind unbekannte Täter ohne Aufbruchsspuren in einen orange-farbenen BMW X3 eingedrungen, der auf der Straße An der Isidorkapelle abgestellt war. Sie entwendeten eine Geldbörse aus dem Wagen und flüchteten. Auf der nahegelegenen Feldstraße gingen sie einen VW Golf an, der seit Donnerstag (10. Februar 2022) in einer Einfahrt abgestellt war. Die Täter durchsuchten das Fahrzeug, machten jedoch keine Beute. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Straßenlaterne beschädigt – Unfallflucht
EMMERICH-VRASSELT. Am Montag (14.02.2022) entdeckten Beschäftigter der Stadt Emmerich eine Beschädigung an einer Straßenlaterne auf der Verbindungsstraße in Höhe von Hausnummer 25. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, bei dem es sich vermutlich um einen größeren Transporter oder einen LKW handelt hatte die Laterne so beschädigt, dass sie in Schieflage geriet. Anstatt den Unfall zu melden entfernte sich der Verursacher vom Unfallort. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein