Polizeiberichte Samstag, 19.02.2022

Einsatzbilanz der Polizei Kleve im Zusammenhang mit Sturmtief Zeynep
KREIS KLEVE. In der Zeit von Freitag (18.02.2022), 15:45 Uhr bis Samstagmorgen (18.02.2022), 07:30 verzeichnet die Polizei Kleve insgesamt 76 witterungsbedingte Einsätze. Neben diversen Gefahrenstellen durch umgekippte Bäume und herabfallende Äste, kam es zu insgesamt 9 Verkehrsunfällen mit Sachschaden und einem Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden, der sich in Luisendorf auf der Uedemer Straße ereignete. Eine Person wurde auf dem Mittelweg von einem umstürzenden Baum getroffen, erlitt aber glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Die Rheinbrücke Emmerich wurde bereits am gestrigen Abend gesperrt und ist auch aktuell noch nicht befahrbar. Durch den Sturm waren Gerüstteile auf die Fahrbahn gekippt. Im Laufe des Vormittags wird entschieden, wann die Brücke wieder freigegeben wird. Die Reeser Rheinbrücke bleibt weiterhin frei.

Nachtrag zur Meldung 18.02.2022: Emmerich – Rheinbrücke gesperrt
EMMERICH. Die Rheinbrücke Emmerich-Kleve bleibt weiterhin gesperrt! Die Rheinbrücke Emmerich-Kleve bleibt aufgrund umgestürzter Gerüstteile, welche in die Fahrbahn ragen, bis auf Weiteres gesperrt. Eine Begutachtung des Schadensausmaßes ist für Samstagmorgen, 19.02.2022 bei Tageslicht geplant. Danach wird über das weitere Vorgehen entschieden. Die betroffenen Verkehrsteilnehmer werden gebeten auf die Rheinbrücke Rees auszuweichen. Diese ist weiterhin frei befahrbar.