Polizeiberichte Donnerstag, 31.03.2022

0
115
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Verkehrsunfall – Fußgänger von Auto erfasst
GOCH. Mit einem Rettungshubschrauber musste ein schwer verletzter Fußgänger am Donnerstag (31. März 2022) in eine Klinik gebracht werden, nachdem er auf dem Südring von einem PKW angefahren wurde. Der 32-Jährige aus Uedem wollte die Straße in Höhe eines Parkhauses überqueren und lief vor einem Müllwagen, der mit weiteren Fahrzeugen vor der roten Ampel an der Kreuzung zur Bergrathstraße stand, auf die Fahrbahn. Dabei wurde er von dem Seat Altea eines 37-jährigen Mannes aus Gennep (NL) erfasst, der auf der Linksabbiegerspur vor der Kreuzung in Richtung des Supermarkt-Parkhauses unterwegs war. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 32-Jährige wurde bei der Kollision auf die Motorhaube des PKW aufgeladen und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Der Autofahrer stand sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens, blieb aber unverletzt. Die Straße Südring musste für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

Diesel aus Bagger gestohlen
GELDERN-KAPELLEN. Zwischen Freitag, 15:30 Uhr, und Donnerstag (31. März 2022), 06:45 Uhr haben unbekannte Täter Kraftstoff aus dem Tank eines Baggers gestohlen, der auf einer privaten Baustelle an der Straße Am Pannofen abgestellt war. Sie öffneten den Tankdeckel und zapften ca. 150 Liter Diesel-Kraftstoff ab. Danach flüchteten die Täter. Zeugenhinweise zu dem Diebstahl nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Wieder Einbruch in Zahnarztpraxis
EMMERICH. Erneut sind unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis an der Willibrordstraße eingedrungen. Offenbar stiegen sie zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen (31. März 2022) durch das Fenster ein, das nach dem letzten Einbruch zu Beginn der Woche provisorisch gesichert wurde. Die Täter entwendeten eine geringe Menge Bargeld und einen Apple-PC. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Betrug am Telefon – Vortäuschung eines Glücksspielgewinns
KREIS KLEVE/GOCH. Unbekannte Telefonbetrüger führten am Dienstag (29. März 2022) gegen 19:45 Uhr eine 72-jährige Frau aus Goch hinters Licht. Sie gaben in einem Telefonat vor, die Gocherin hätte bei einem Gewinnspiel eine mittlere fünfstellige Summe gewonnen. Um den Betrag zu erhalten, müsse die Seniorin aber eine Versicherung bezahlen, die sie in Form von Google-Play-Karten kaufen sollte. Diese Karten enthalten einen Code, der per Telefon an die Anrufer durchgegeben wird, damit diese über die entsprechende Summe verfügen können. Die Codes sind quasi wie Bargeld anzusehen. Die Gewinnaussicht hatten die Betrüger nur vorgegeben, um an die Codes zu kommen. Vor dieser Betrugsmasche möchte die Polizei warnen und bittet gleichzeitig darum, es an ältere Angehörige, Freunde und Nachbarn weiterzugeben:

   - Legen Sie auf, wenn Ihnen jemand am Telefon einen Gewinn verspricht. Seriöse Gewinne werden nicht am Telefon eröffnet.
   - Geben Sie keine Informationen über Ihre finanziellen Verhältnisse oder zu Wertgegenständen im Haus in Anrufen preis.
   - Geben Sie fremden Personen kein Bargeld, Schmuck oder Wertcodes, egal für wen sie sich ausgeben.
   - Reagieren Sie skeptisch, wenn Sie jemand bittet eine Überweisung an ihn oder einen Dritten zu tätigen. Wenden Sie sich zunächst mit dem Anliegen an eine Person Ihres Vertrauens und lassen Sie sich beraten

Motorroller mit dem Versicherungskennzeichen 698RNZ entwendet
KLEVE. Am Mittwoch (30.03.2021) entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum von 22:45 Uhr bis 23:15 Uhr an der Dehlerstraße einen schwarzen Yamaha Roller mit dem Versicherungskennzeichen 698RNZ. Der Motorroller, Modell „Aerox“ ist schwarz mit auffälligen goldenen Felgen, goldenem Lüftungsgitter und einem goldenen Spiegel. Außerdem sind an dem Roller ein goldener Aufkleber in Form eines Totenkopfes an der rechten Front und goldene Flammen neben dem Sitz angebracht. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in diesem Zusammenhang, sowie zum Verbleib des Rollers nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Versuchter Einbruch in Schule
EMMERICH. Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag, 17:00 Uhr, und Mittwoch (30. März 2022), 08:00 Uhr, versucht, in eine Schule an der Hansastraße einzudringen. Zunächst hebelten sie eine zum Parkplatz der angrenzenden Kirche gelegene Metalltür in einer umgebenden Mauer auf, um auf das Schulgelände zu gelangen. Anschließend versuchten sie, mit massiver Gewalt eine weitere Metalltür zu einem Nebengebäude der Schule aufzuhebeln, scheiterten jedoch. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein