Gegen Baum geprallt: Fahrer muss aus Fahrzeug befreit werden

0
80
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

BEDBURG-HAU-ERFGEN. Zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau gestern Abend (04.04.2022) um 20:55 Uhr auf die Sommerlandstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, musste zunächst noch gemeinsam mit dem Rettungsdienst der Fahrer aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Patientenorientiert wurde dazu ein Spineboard eingesetzt. Über die Beifahrertüre war ein Zugang zu dem Verletzten möglich. Er musste anschließend vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert werden.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Aus unbekannter Ursache hatte der Fahrzeugführer im Bereich der Klompstraße die Kontrolle über seinen SEAT Toledo verloren und zunächst einen Baum gestreift. Daraufhin prallte das Fahrzeug gegen einen weiteren Baum und kam dabei zum Stillstand.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Unfallstelle gesichert und ausgeleuchtet. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgestreut. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt. Im Einsatz waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Die Leitung hatte Gemeindebrandinspektor Stefan Veldmeijer.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein