Polizeiberichte Mittwoch, 15.06.2022

0
122
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Körperverletzung – Spaziergängerinnen mit Hunden gesucht
KLEVE. Am Montagabend gegen 18:45 Uhr war eine 59-Jährige aus Kleve mit ihrem Hund in der Nähe der Nassauerallee auf einem Waldweg, der in Richtung Krankenhaus führt, unterwegs, als ihr zwei unbekannte Frauen mit zwei Hunden entgegenkamen. Bei den Hunden soll es sich um einen Berner Sennenhund oder Berner-Mix und um einen mittelgroßen, hellbraunen Hund mit kurzem Fell gehandelt haben. Nach Schilderung der 59-Jährigen seien die beiden Hunde unvermittelt auf sie zugelaufen und hätten zunächst ihren Hund angegriffen. Dann sei sie von dem Berner Sennenhund angesprungen worden, der Hund hätte zudem nach ihr geschnappt. Die Frau stürzte zu Boden und verletzte sich. Als sie nach Hilfe rief, seien die beiden unbekannten Frauen mit den Hunden in Richtung B9 davongerannt. Die beiden Frauen beschreibt die Kleverin als jung und mit schlanker Statur. Zeugenhinweise zu dem Sachverhalt oder Angaben zur Identität der beiden Frauen nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Verkehrsunfall – Pedelecfahrer schwer verletzt
STRAELEN-LOUISENBURG. Am Mittwoch (15. Juni 2022) gegen 06:30 Uhr war ein 54-jähriger Pedelecfahrer auf dem Radweg an der Carl-Kühne-Straße unterwegs. Als er der Vorfahrtsstraße an der Einmündung zur Leuther Straße weiter folgen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW eines 33-Jährigen aus Wachtendonk, der von der Leuther Straße nach rechts auf die Carl-Kühne-Straße abbiegen wollte. Bei der Kollision verletzte sich der 54-Jährige aus Straelen schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. An dem PKW und dem Pedelec entstand Sachschaden, der Autofahrer blieb unverletzt.

Einbruch in Lagerhalle
GELDERN. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag (14. Juni 2022) sind unbekannte Täter durch das eingeschlagene Fensterelement eines Rolltors in eine Lagerhalle an der Max-Planck-Straße eingedrungen. Sie entwendeten verschiedene Kfz-Teile, darunter mehrere ausgebaute Katalysatoren und drei Rückleuchten aus dem Gebäude. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Kennzeichen gestohlen, Täter flüchten – Zeugen gesucht
RHEURDT. Am Dienstag (14. Juni 2022) gegen 20:25 Uhr sah ein Zeuge auf der Straße Niederend, wie mehrere Personen aus zwei Fahrzeugen ausstiegen und die Kennzeichen eines am Fahrbahnrand geparkten Volvo V70 entwendeten. Auch weitere Zeugen nahmen die Personen und die PKW wahr und versuchten noch, den beiden Fahrzeugen nach dem Diebstahl zu folgen. Bei den Autos soll es sich um einen schwarzen Seat Leon und eine schwarze Mercedes A-Klasse AMG gehandelt haben, mit jeweils niederländische Kennzeichen. In dem Seat saßen nach ersten Angaben vier Personen: Der Fahrer trug ein gelbes T-Shirt mit der Aufschrift s.Oliver auf der Vorderseite, auf der Rückbank saßen drei weitere Männer. Alle Personen seien zwischen 21 und 29 Jahre alt gewesen. In dem Mercedes saßen zwei Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren. Alle Unbekannten hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Nach Angaben der Zeugen hätten die Flüchtenden die Geschwindigkeit derart erhöht, dass zwei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer zur Seite springen mussten, um einen Unfall zu verhindern. Die gestohlenen Kennzeichen des Volvos warfen die Unbekannten während der Fahrt in Richtung Rheurdt wieder aus dem Fenster. Weitere Zeugen und die Verkehrsteilnehmer, die vermutlich durch die flüchtenden Fahrzeuge gefährdet wurden, melden sich bitte bei der Kripo Geldern unter 02831 1250.

Alleinunfall mit Personenschaden
KLEVE-KELLEN. Im Kreisverkehr Klever Ring / Kreuzhofstraße ereignete sich am Dienstag (14.06.2022) gegen 17:05 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 48-jähriger Mann aus Bedburg-Hau befuhr mit seinem Motorroller den Kreisverkehr aus der Kreuzhofstraße kommend und verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Roller. Der 48-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Kleinkraftrad von Grundstück entwendet
GELDERN. Am Dienstag (14.06.2022) entwendeten unbekannte Täter zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr einen Roller der Marke Piaggio. Das rote Kleinkraftrad war zum Tatzeitpunkt auf der Issumer Straße in einem Durchgang auf dem Grundstück der Hausnummer 40 abgestellt. Da das Kleinkraftrad abgemeldet war, war kein Kennzeichen an dem Roller angebracht. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang, sowie zum Verbleib des Rollers nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Exhibitionist im Naturpark
KLEVE-KELLEN. Am Dienstag (14.06.2022) gegen 15:55 Uhr entblößte sich im Naturpark an der Straße Jungferngraben ein bislang unbekannter Mann vor einer jungen Frau und ihrer Tochter. Die ebenfalls unbekannte Frau lief daraufhin zur Feuerwache in Kellen, um Hilfe zu holen. Der Zeuge, den sie vor Ort traf informierte die Polizei und suchte den unbekannten Exhibitionisten. Bei Eintreffen der Polizei waren weder der Täter, noch die unbekannte Frau mit ihrer Tochter vor Ort. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann im Alter von 30 bis 40 Jahren handeln. Er hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild und war mit einer grauen Jogginghose bekleidet und führte eine schwarze Bauchtasche mit sich. Hinweise zu dem unbekannten Täter nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen. Auch die unbekannte Frau, vor der sich der Täter entblößte, wird gebeten, Kontakt zur Kripo aufzunehmen.

Ladendieb schubst Detektiv und flüchtet
KLEVE. Am Dienstag (14. Juni 2022) gegen 11:50 Uhr, sah ein Ladendetektiv in einem Kaufhof an der Große[n] Straße, wie ein unbekannter Täter offenbar Ware aus einem Regal im Eingangsbereich der Filiale nahm und anschließend das Geschäft verlassen wollte, ohne zu zahlen. Der 50-jährige Angestellte sprach den Mann an und gab sich als Ladendetektiv zu erkennen. Daraufhin sei der Täter aggressiv geworden, es kam zu einer Rangelei. Der Unbekannte schubste den 50-Jährigen, der daraufhin mit dem Kopf gegen ein Verkaufsregal stieß und zu Boden fiel. Dies nutzte der Täter, um aus dem Kaufhof in Richtung Wasserstraße zu flüchten. Der Mann wird beschrieben als dunkelhäutig, etwa 20 bis 35 Jahre alt, zwischen 170 und 180cm groß und mit schlanker Statur. Er hat dunkle, kurze Haare und war mit einem rot-schwarzen T-Shirt und Sportschuhen in den gleichen Farben bekleidet. Zudem hatte der Unbekannte einen schwarzen Rucksack bei sich. Der Ladendetektiv wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zu der beschriebenen Person machen können, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein