Polizeiberichte Freitag, 19.08.2022

Verdächtiges Pulver im Briefumschlag
BEDBURG-HAU-HAU. In einer Arztpraxis in Bedburg-Hau öffnete eine Mitarbeiterin am Freitagmittag (19. August 2022) gegen 13:00 Uhr einen Briefumschlag, der weißes Pulver enthielt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich bei dem Pulver um eine gefährliche Substanz handeln könnte, wurden Polizei und Feuerwehr informiert, Einsatzkräfte sperrten die Umgebung des Gebäudes ab, indem sich die Praxis befindet. Eine hinzugezogene Spezialeinheit der Feuerwehr nahm die Analyse der Substanz vor und konnte letztlich Entwarnung gaben. Das Pulver stellte sich als ungefährlich heraus. Es handelt sich um Dextrin aus Maisstärke. Gegen den Absender des Briefes wird ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ermittlung nach Unfallflucht – Tatverdächtiger ohne Führerschein
GELDERN-WALBECK. Zu einer Unfallflucht ist es am Mittwoch (17. August 2022) gegen 16:25 Uhr an der Einmündung Hochstraße/Küpperssteg gekommen. Der Fahrer eines VW Kombi war auf der Hochstraße in Richtung Walbecker Straße unterwegs. An der Einmündung zum Küpperssteg hielt der Mann an, um einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten PKW abbiegen zu lassen. Beim Linksabbiegen touchierte der Fahrer mit seinem roten BMW Mini allerdings den VW. Anschließend setzte der zunächst unbekannte Mann am Steuer des Mini seinen Weg in Richtung Kokerweg fort, ohne anzuhalten. An dem VW entstand Sachschaden über die gesamte Fahrerseite. Zeugen gaben an, dass es sich bei dem Mini um ein Fahrzeug der Modelreihe Countryman oder Clubman gehandelt habe. Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats mit einer Abfrage der im Raum Geldern zugelassenen Fahrzeuge dieser Art brachte die Beamten auf die richtige Spur: Sie suchten die Anschrift eines Halters in Geldern auf und entdeckten dort einen passenden roten Mini mit frischen Unfallschäden an der linken Fahrzeugseite. Auf den angetroffenen Halter passte zudem die Beschreibung der Unfallzeugen. Wie sich herausstellte, ist der Mann allerdings nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dennoch räumte er im Beisein der Polizeibeamten ein, zum Unfallzeitpunkt mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall beim Linksabbiegen – 55-jährige Fahrerin schwer verletzt
GELDERN-KAPELLEN. Am Donnerstag (18. August 2022) gegen 15:50 Uhr befuhr eine 28-jährige Frau aus Grefrath mit ihrem VW Passat die Beerenbrouckstraße in Richtung Kapellen und bog dann nach links in eine Grundstückseinfahrt ab. Dabei übersah sie die entgegenkommende 55-jährige Frau aus Sonsbeck, die mit ihrem grauen BMW in Richtung Geldern unterwegs war. Durch die Kollision der Fahrzeuge überschlug sich der Passat. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag der Wagen auf dem Fahrzeugdach im Grünstreifen. Die beiden Fahrerinnen wurden mit Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht, wo die 55-Jährige stationär blieb. Die 28-Jährige verließ das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme war die Beerenbrouckstraße teilweise gesperrt.

Einbruch in Kiosk – Zigaretten gestohlen
REES-MILLINGEN. Unbekannte Täter sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (19. August 2022) in einen Kiosk auf der Hauptstraße eingedrungen. Sie schlugen die Glasscheibe der Eingangstür ein, um sich Zutritt zu verschaffen. Ein Zeuge hörte gegen kurz nach Mitternacht das Zersplittern von Glas und schaute zum Kiosk. Er konnte sehen, wie drei unbekannte Täter über den Parkplatz neben dem Kiosk in Richtung Alte Dorfstraße flüchteten. Die drei männlichen Personen werden als jung – Jugendliche oder junge Erwachsene – beschrieben. Alle seien größer als 185cm gewesen, hatten eine schlanke Statur und waren schwarz gekleidet. Mindestens einer der Täter trug eine Plastiktüte, in der sich vermutlich die Beute befand. Gestohlen wurden Zigaretten und E-Zigaretten. Weitere Zeugenhinweise zu dem Sachverhalt werden von der Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegengenommen.

46-Jähriger beraubt und verletzt – Zeugen gesucht
EMMERICH-ELTEN. Am frühen Donnerstagmorgen (18. August 2022) gegen 04:15 Uhr wollte ein 46-Jähriger aus Emmerich auf dem Eltener Markt drei Personen, die in einem schwarzen BMW saßen, nach dem Weg fragen. Seinen Angaben nach seien die drei Insassen aus dem Auto ausgestiegen und hätten ihn unvermittelt körperlich angegriffen. Die Unbekannten flüchteten. Der 46-Jährige erlitt Verletzungen, zudem fehlten ihm anschließen Handy und Portmonee. Er wandte sich hilfesuchend an eine Frau, die den Notruf wählte. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Die Kripo Emmerich bittet Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, unter 02822 7830 anzurufen.