Polizeiberichte Mittwoch, 21.09.2022

Verkehrsunfallflucht – Bahnschranke beschädigt
EMMERICH-PRAEST. Am Mittwoch (21. September 2022) um 06:08 Uhr meldete ein Zeuge die Beschädigung der Bahnschranke am Bahnübergang an der Raiffeisenstraße in Praest. Der Verursacher hatte sich pflichtwidrig entfernt, der Tatzeitpunkt bislang nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zu einem Unfallgeschehen im Zusammenhang mit der Bahnschranke geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei Emmerich in Kontakt zu setzen.

Unfallflucht – weißer VW beschädigt worden
GELDERN. Im Zeitraum von Montag (19. September 2022), 13:00 Uhr bis Dienstag (20. September 2022), 13:00 Uhr, kam es in Geldern zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein weißer VW, welcher auf dem Friedhofsparkplatz in Geldern abgestellt war, am Heckstoßfänger beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Seat Ibiza beschädigt – Zeugen gesucht
KEVELAER. Am Freitag (16. September 2022) gegen 11:00 Uhr kam es in Kevelaer zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein weißer Seat Ibiza, welcher auf dem Parkplatz an der Stephan-Lochner-Straße abgestellt war, im linken Frontbereich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Diebstähle von Pedelecs – Die Polizei gibt Tipps
UEDEM/KREIS KLEVE. Im Zeitraum vom 18.09.2022, 15:00 Uhr bis 20.09.2022, 07:20 Uhr sind in Uedem Ortsmitte bzw. -randlage insgesamt vier hochwertige Fahrräder durch unbekannte Täter entwendet worden. Davon drei E-Bikes. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen. Falls Sie verdächtige Beobachtungen beispielsweise in Bezug auf einen Diebstahl machen, teilen Sie diese über den Notruf 110 der Polizei mit.

Hier die Präventionstipps der Polizei in verschiedenen Situationen:

Ihr Rad steht auf einem Massenabstellplatz

Vor Universitäten, Schulen, Bahnstationen, Schwimmbädern, Sportplätzen oder Biergärten, rechnet der Dieb mit Ihrer längeren Abwesenheit und die Aufmerksamkeit anderer Passanten ist hier gering. Wenn es sich nicht verhindern lässt, dass Sie Ihr Rad in die Masse einreihen, sorgen Sie für ein stabiles Schloss.

Einsame und versteckte Plätze

Hier kann der Dieb unbemerkt ein Schloss aufbrechen. Lieber einen Parkplatz im Licht wählen oder einen Ort, an dem viele das Rad sehen können.

Kurzes Abstellen vor dem Zeitungsladen

Sie stellen Ihr Rad nur mal eben vor einem Geschäft ab, weil Ihnen das Absperren wegen der paar Minuten überflüssig erscheint. Ein Dieb – meistens sind es Gelegenheitsdiebe – braucht nur eine Sekunde, und das Fahrrad ist weg. Also: Immer absperren, auch wenn es noch so lästig scheint!

Abgesperrtes Rad lehnt an der Mauer

Wenn das Schloss sicher ist, kann das Rad trotzdem weggetragen werden. Besser Rahmen möglichst samt Vorder- bzw. Hinterrad fest an einem verankerten Gegenstand (z. B. Fahrradbügel o. Geländer) anschließen! Es sollten massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser genutzt werden.

Teure Einzelteile mit Schnellspannverschluss

Nehmen Sie im Zweifelsfall den Sattel aus dem Rahmen oder sichern Sie Einzelteile durch feste Schrauben. Lassen Sie kein Werkzeug in der Satteltasche! Geben sie dem Dieb nicht noch das Werkzeug in die Hand!

Auch in ihrer Garage, ihrem Gartenhaus oder Schuppen sollten sie die Räder abschließen und die Räumlichkeiten selbstverständlich auch.

Der Fahrradpass hilft, das Fahrrad wiederzufinden. Er liefert die Daten für die Anzeige bei der Polizei und ist hilfreich, wenn man den Verlust der Versicherung meldet. Lassen Sie sich schon beim Kauf des Rades einen solchen Pass ausstellen. Fertigen Sie Fotos von Ihrem Fahrrad und nehmen diese zu Ihren Unterlagen. Bewahren Sie die Unterlagen samt Rechnung auf (auch für die Versicherung).

Diebstahl von Pedelec Akku
KLEVE-KELLEN. Am Montag (20. September 2022) zwischen 04:00 Uhr und 05:20 Uhr kam es in Kleve, zu einem Diebstahl eines Pedelec Akkus. Das Pedelec, von welchem der oder die bislang unbekannten Täter den Akku entwendeten, war vor der Turnhalle der Karl Kisters Realschule an der Lindenstraße abgestellt gewesen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Diebstahl aus KFZ – Werkzeuge entwendet
GOCH.-PFALZDORF Am Montag (20. September 2022) zwischen 17:15 Uhr und 17:45 Uhr kam es in Goch, auf dem Waldparkplatz Friedwald an der Bedburgerstraße, zu einem Diebstahl aus einem KFZ. Der oder die Täter stachen mit einem Spitzengegenstand zwischen Fenstergummi und Scheibe eines weißen Skoda Superb, wodurch die hintere Seitenscheibe des Fahrzeugs zerbrach. Aus dem Fahrzeuginneren wurden neben einer Werkezugtasche auch verschiedene Werkzeuge, darunter ein Winkel- sowie ein Lasermessgerät, entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02821 1080 entgegen.