Polizeiberichte Montag, 17.10.2022

0
123
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Kfz beschädigt worden – unbekannter Täter entfernte sich vom Unfallort
KEVELAER. Am Samstag (15. Oktober 2022), zwischen 06:00 Uhr und 10:00 Uhr kam es in Kevelaer zu einer Unfallflucht. Der 27-jährige Fahrzeughalter eines grünen Skoda Octavia, hatte sein Fahrzeug an der Heinestraße abgestellt gehabt. Nach seiner Rückkehr zum Fahrzeug stellte er fest, dass die hintere linke Heckstoßstange aus der Befestigung gerissen worden war. Außerdem wies die hintere linke Felge Kratzer auf. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

Kellereinbruch – Bewohnerin sieht Täter flüchten
KLEVE-MATERBORN. Zwei unbekannte Täter haben sich am frühen Montagmorgen (17. Oktober 2022) Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Erikastraße verschafft, indem sie die Haustür aufhebelten. Anschließend suchten sie den Keller auf und brachen dort mehrere Kellerabteile auf. Eine Bewohnerin des Hauses wurde gegen 03:00 Uhr von lauten Geräuschen geweckt. Als sie im Hausflur nachschaute, liefen zwei Männer aus dem Keller kommend an ihr vorbei und aus dem Haus. Ob die Unbekannten Beute machten, ist bislang unklar. Beide beschreibt die Zeugin als etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75m groß. Einer der beiden Männer hatte eine schlanke, „drahtige“ Figur. Er trug eine rote Trainingsjacke, eine schwarze Jogginghose und eine rote Baseballkappe. Der andere Täter hatte eine etwas kräftigere Statur, trug eine schwarze Jacke und eine ebenfalls schwarze Baseballkappe. Zudem hatte er eine große Reisetasche dabei. Zeugen, die Angaben zu den beschriebenen Personen machen können, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Wochenbilanz der Verkehrskontrollen – Polizei hat Temposünder im Blick
KREIS KLEVE. Die Polizei im Kreis Kleve möchte verhindern, dass es aufgrund überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit zu Verkehrsunfällen kommt, bei denen Personen regelmäßig schwer verletzt werden. Der Polizei ist deshalb die Einhaltung der Geschwindigkeit im Verkehrsraum ein wichtiges Anliegen, weshalb in der 41.KW (10.10. bis 16.10.2022) Schwerpunktkontrollen im Kreis Kleve durchgeführt wurden. Bei diesen Kontrollen wurden 370 Geschwindigkeitsverstöße dokumentiert. Davon fielen 174 auf den Sonntag, wo bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Römerstraße in Kranenburg von 10:00 bis 16:00 Uhr insgesamt 1084 Fahrzeuge gemessen wurden. In 127 Fällen bedeutete das für die Fahrer ein Verwarngeld, 47-mal wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Zusätzlich ahndeten die Beamten in der 41.KW elf Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. Dabei ging es um die Handybenutzung während der Fahrt, Gurtverstöße und Vorfahrtsverletzungen. Im Rahmen der europaweiten „Roadpol Operation Truck and Bus“ wurden in der zurückliegenden Woche 145 Trucks bzw. Busse durch die Polizei im Kreis Kleve kontrolliert. Dabei wurden insgesamt 52 Verstöße festgestellt, wovon bei 19 Fahrzeugen ein Verbot der Weiterfahrt ausgesprochen wurde. Die Gründe für die Verbote waren u.a. technische Mängel, Überladung oder Verstöße gegen Gefahrgutbestimmungen. Die Zahl der Blutproben aufgrund des Führens eines Fortbewegungsmittels im öffentlichen Straßenverkehr unter Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln lag in der vergangenen Woche bei zehn. Die Polizei Kleve wird auch in den kommenden Wochen Schwerpunktkontrollen zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer durchführen.

Unfallflucht – Fahrzeug auf Parkplatz beschädigt worden
GELDERN. Am Freitag (14. Oktober 2022), zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr kam es in Geldern zu einer Unfallflucht. Der 55-jährige Fahrzeughalter eines weißen VW Touran, hatte sein Fahrzeug auf einem Hotelparkplatz an der Danziger Straße abgestellt. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er Lackschäden an der Stoßstange seines Fahrzeuges fest. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

KFZ-Diebstahl – VW Multivan mit dem Kennzeichen KLE-SM77 entwendet
ISSUM-SEVELEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag (15. Oktober 2022) haben unbekannte Täter einen VW Multivan gestohlen, der auf der Einfahrt eines Hauses an der Dorfstraße abgestellt war. Der graue Wagen trug das Kennzeichen KLE-SM77. Besonderes Merkmal: An der Heckstoßstange des 15 Jahre alten VW befanden sich weiße Rückstände von einem Panzer-Klebeband. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können oder den Wagen gesehen haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Einbruch – Wohnzimmerfenster aufgehebelt
KERKEN-ALDEKERK. Durch ein aufgehebeltes Wohnzimmerfenster sind unbekannte Täter am Samstag (15. Oktober 2022) zwischen 15:00 und 17:30 Uhr in ein Wohnhaus an der Hubertusstraße eingestiegen. Sie durchsuchten die Räume nach Diebesgut, entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Zeugenhinweise zu dem Einbruch nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Einbruch in Wohnhaus – Alarmanlage verschreckt Täter
KERKEN-STENDEN. Unbekannte Täter haben am Freitagabend (14. Oktober 2022) gegen kurz nach 21:00 Uhr versucht, in ein Haus an der Dorfstraße einzudringen. Sie hebelten eine Terrassentür auf und lösten dabei einen Einbruchsalarm aus, so dass sie das Haus vermutlich nicht betraten und ohne Beute flüchteten. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Geldern unter 02831 1250.

Diebstahl – Bargeld, Ladekabel und Werkzeugtasche aus Fahrzeug entwendet
STRAELEN. Im Zeitraum von Donnerstag (13. Oktober 2022), 15:30 Uhr bis Freitag (14. Oktober 2022), 06:30 Uhr, kam es an der Geldenerstraße in Straelen, zu einem Diebstahl. Aus einem grauen VW Golf eines 53-jährigen Fahrzeughalters, wurde Bargeld, ein Ladekabel sowie eine Werkzeugtasche samt Werkzeug entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht
ISSUM-SEVELEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (14. Oktober 2022) sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Straße Bongersdyck eingedrungen, indem sie die Scheibe einer Terrassentür einschlugen. Sie durchwühlten sämtliche Räume nach Diebesgut, genaue Angaben zur Beute waren jedoch noch nicht möglich. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang werden von der Kripo Geldern unter 02831 1250 erbeten.

Verkehrsunfall – Mann fährt unter Alkoholeinfluss
GELDERN-LÜLLINGEN. Am Sonntag (16. Oktober 2022), gegen 20:45 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann aus Fahrtrichtung Geldern kommend, die Genielerstraße. Dabei kollidierte er mit einem weiteren Verkehrsteilnehmer, welcher mit seinem Fahrzeug ebenfalls auf der Genielerstraße unterwegs war. Beide Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt, während an den beiden Fahrzeugen Sachschaden entstand. Die kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten stellten fest, dass der 41-jährige Mann unter Alkoholeinfluss stand. Nach einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest, wurde er mit zur Wache genommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

Einbruchversuch – Täter schlagen Scheibe der Terrassentür ein
REES. Unbekannte Täter haben am Samstagabend (15. Oktober 2022) offenbar versucht, in ein Einfamilienhaus an der Falkenstraße einzudringen. Sie schlugen die Scheibe einer zum Garten gelegenen Terrassentür ein, das Haus betreten haben sie jedoch nicht. Ein Nachbar sah gegen etwa 20:30 Uhr Licht im Garten des Hauses. Er ging hinaus und machte durch lautes Sprechen auf sich aufmerksam. Vermutlich veranlasste das die Täter zur Flucht. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen werden unter 02822 7830 von der Kripo Emmerich entgegen genommen.

Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht
GELDERN-KAPELLEN. Im Zeitraum von Samstag (15. Oktober 2022), 18:00 Uhr bis Sonntag (16. Oktober 2022), 03:45 Uhr, kam es in Geldern-Kapellen an der Adresse Aengenesch zu einem Einbruch. Der oder die Täter verschafften sich über ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus, in welchem sie die Räumlichkeiten durchsuchten. Ob und welche Gegenstände die Täter entwendeten, ist bislang noch unklar. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Mehrere Einbrüche am zurückliegenden Freitag – Polizei sucht Zeugen
KLEVE. Am Freitag (14. Oktober 2022) gegen 11:50 Uhr, verschafften sich ein oder mehrere unbekannte Täter Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Brabanterstraße in Kleve. Die Täter verschafften sich durch die Eingangstür Zutritt zur Wohnung eines 35-jährigen, welcher sich zur Tatzeit in der Wohnung aufhielt. Der Mann überraschte die Täter, welche daraufhin in unbekannte Richtung flohen und keine Wertgegenstände entwenden konnten. Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: – männlich – ca. 24 Jahre alt – ca. 185cm groß – schmale Statur – trug eine rote Basecap. Zu einem weiteren Wohnungseinbruch kam es am Freitag (14. Oktober 2022) zwischen 18:50 Uhr und 20:00 Uhr. Bislang noch unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus an der Van-Brackel-Straße in Kleve. Aus der Wohnung eines 67-jährigen wurde dabei nichts entwendet. Auch in Kleve-Düffelward, an der Röstendaalstraße, kam es am Freitag (14. Oktober 2022) zu einem Einbruch. Zwischen 13:00 Uhr und 14:30 Uhr verschafften sich bislang noch unbekannte Täter, Zutritt zu einer Doppelhaushälfte eines Reihenhauses. Die Täter hebelten die Terrassentür und entwendeten Bargeld, ein Tablet, eine Armbanduhr sowie einen Rasierapparat. Zeugen, die Hinweise zu einem der drei Sachverhalte geben können, melden sich bitte bei der Kripo Kleve unter 02821 5040.

Straßenraub – Geldbörse gestohlen
KLEVE.
Am Samstag (15. Oktober 2022) war ein 33-Jähriger aus Kleve zu Fuß auf der Herzogstraße in Richtung Bahnhof unterwegs, als ihm drei Personen entgegenkamen. Ein unbekannter Mann aus der Gruppe fragte den 33-Jährigen, was er dabei habe und wollte offenbar selber nachschauen. Der 33-Jährige stieß den Mann von sich, der daraufhin auf den 33-Jährigen einschlug und ihm seine Geldbörse stahl. Die drei Personen flüchteten anschließend in Richtung Fußgängerzone. Der unbekannte Täter wird beschrieben als etwa 55 Jahre alt und ca. 1,70m groß mit einem kräftigen Körperbau. Er hatte blonde, teils ergraute, kurze Haare. Bekleidet war der Mann mit einem orangenem T-Shirt, schwarzer Jogginghose, einem schwarzen Hoodie und einer Baseball-Kappe. Der Unbekannte war in Begleitung einer Frau im ungefähr selben Alter und einem schmalen Körperbau. Sie hatte schwarze, schulterlange Haare zu einem Zopf gebunden und trug eine schwarze Lederjacke. Die dritte Person war mit 1.85m etwas größer. Der Mann trug ebenfalls eine Baseballkappe. Zeugen, die Hinweis zu dem Raub oder zu den drei beschriebenen Personen geben könne, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein