Polizeiberichte Dienstag, 18.10.2022

0
109
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen
KLEVE-MATERBORN. Am Montag (17. Oktober 2022) gegen 07:00 Uhr kam es in Kleve zu einer Unfallflucht. Ein 26-jähriger Fahrer eines Audi A4 war mit seinem Fahrzeug, in welchem sich noch zwei weitere Personen befanden, auf der Materborner Allee in Fahrrichtung Grunewaldstraße unterwegs. Kurz bevor er die rechtsbefindliche Einmündung zur Tilsiter Straße passieren konnte, fuhr ein vermutlich schwarzes Fahrzeug aus dieser heraus und missachtete damit den Vorfahrtsberechtigten. Um eine Kollision zu verhindern wich der Fahrer des Audis nach links aus und kam auf dem Grünstreifen zu stehen. Durch das Ausweichmanöver verletzt sich eine der sich im Fahrzeug befindlichen Personen leicht und musste mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Öffentlichkeitsfahndung nach Betrug – Wer kennt den Mann auf den Bildern?
KLEVE/BOCHOLT. Am 31. August 2022 erhielt eine 61-Jährige aus Kleve einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten. Dieser schilderte ihr, es seien Straftäter nach einem Raubdelikt festgenommen worden. Bei den Tätern habe man einen Notizzettel gefunden, auf dem der Name und die Anschrift der 61-Jährigen notiert waren. Ein Täter sei noch flüchtig. Der Anrufer brachte die Frau dazu, einen Beutel mit Bargeld, Schmuck und ihrer EC-Karte vor die Haustür zu legen. Im weiteren Gesprächsverlauf nannte die 61-Jährige zusätzlich ihre PIN zu der Bankkarte. Mit der EC-Karte wurde anschließend an zwei verschiedenen Bankfilialen in Kleve und Bocholt (Kreis Borken) ein Bargeldbetrag von insgesamt 4000 Euro von dem Konto der Frau abgehoben. Der Täter ist auf Videoaufzeichnungen während der Geldabhebungen zu sehen.

Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zur Identität der Person geben? Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter 02824 880 oder an jede andere Dienststelle der Polizei.

Einbrüche – Mehrere Kellerräume in zwei Mehrfamilienhäusern durchsucht
KLEVE. Im Zeitraum von Sonntag (16. Oktober 2022), 21:15 Uhr bis Montag (17. Oktober 2022), 05:00 Uhr, kam es an der Reeser Straße in Kleve zu einem Einbruch. Unbekannte Täter verschafften sich durch aufhebeln von mehreren Kellertüren, Zutritt zu unterschiedlichen Kellerräumen und entwendeten eine graue Sporttasche sowie einen Farbeimer. Im Anschluss flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Am Montag (17. Oktober 2022), kam es zwischen 06:00 Uhr und 18:00 Uhr an der Veldeckestraße in Kleve zu Einbrüchen in mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses. Der oder die Täter hebelten die Holztüren der Kellerräume auf und entwendeten u.a. ein blau-schwarzes E-Mountainbike, eine Hantel sowie mehrere fünf Kilo Gewichte. Hinweise zu den beiden beschriebenen Sachverhalten nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Unter Vorwand in Wohnung Zutritt verschafft und Wertsachen erbeutet
UEDEM. Mit der Bitte, die Toilette nutzen zu dürfen, haben sich unbekannte Täterinnen am Montag (17.10.) den Zugang zu Wohnung einer Anwohnerin auf der Lohstraße verschafft und dann Bargeld und mehr mitgehen lassen. Gegen 15:30 Uhr klingelten zwei ihr unbekannte Frauen mit einem kleinen Mädchen an der Haustür der 43-Jährigen und fragten, ob sie das WC aufsuchen könnten. Die Bewohnerin ließ die Personen hinein. Eine der beiden Frauen verschwand mit dem Kind im Bad, die andere Unbekannte wartete im Flur. Als die Frau aus dem Bad rief, es sei kein Toilettenpapier mehr vorhanden, ging die 43-Jährige in die obere Etage der Wohnung hinauf, um neues zu holen. Offenbar nutzten die Frauen diesen kurzen Augenblick, um Bargeld, zwei Smartphones und ein Tablet an sich zu nehmen. Danach verließen sie die Wohnung. Eine der Frauen wird beschrieben als etwa 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70m groß und schlank. Sie hatte lange, dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Zeugen, die die beiden Frauen mit dem Kind gesehen haben oder andere Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Kripo Goch unter 02823 1080.

Einbruch in Schnellrestaurant – Täter flüchtet ohne Beute
EMMERICH. In der Nacht zu Montag (17. Oktober 2022) ist ein unbekannter Täter in die Filiale eines Schnellrestaurants an der Reeser Straße eingedrungen. Er schlug ein Fenster ein, um sich Zutritt zu verschaffen. Anschließend versuchte er vermutlich, in einen verschlossenen Raum in Inneren des Gebäudes zu gelangen, scheiterte aber. Bei der Aktion löste gegen kurz nach 03:30 Uhr ein Alarm aus. Der Täter flüchtete ohne Beute. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Unbekannte zündeln an Klettergerüst – Zeugen gesucht
KLEVE-MATERBORN. Zeugen bemerkten in der Nacht zu Dienstag (18. Oktober 2022) gegen 01:45 Uhr einen Brand an einer Kletterwand auf dem Spielplatz an der Berliner Straße. Offenbar hatten Unbekannte hier an Kunststoffteilen gezündelt. Das Feuer erlosch von allein, die hinzugerufene Feuerwehr musste nicht mehr tätig werden. An dem Klettergerüst entstand leichter Sachschaden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Unfallflucht – Beschädigung einer Steinmauer
WACHTENDONK. Am Montag (17. Oktober 2022), gegen 00:30 Uhr kam es am Tommweg in Wachtendonk zu einer Unfallflucht. Der unbekannte Fahrer eines vermutlich weißen Transporters, beschädigte beim Rangieren eine Steinmauer sowie ein Zaunelement, eines sich am Tommweg befindlichen Hauses. Im Anschluss entfernte er sich vom Unfallort in Richtung Grefrather Straße und kam somit nicht der Pflicht nach, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Radfahrerin fährt bewusst in wartendes Kfz und entfernt sich vom Unfallort
STRAELEN. Am Montag (17. Oktober 2022) gegen 18:05 Uhr, kam es in Straelen zu einer Unfallflucht. Die 36-jährige Fahrerin eines grauen VW Sharan hatte mit ihrem Fahrzeug auf einem Radweg an der Venloer gehalten, um einer auf sie wartenden Person das Einsteigen zu ermöglichen. Zum selben Zeitpunkt näherte sich eine Fahrradfahrerin aus Fahrtrichtung Ostwall kommend und fuhr dem haltenden Fahrzeug entgegen. Die Radfahrerin steuerte auf das Fahrzeug zu und es kam zur Kollision. Im Anschluss suchte die bislang noch unbekannte Frau das Gespräch mit der wartenden Autofahrerin und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Die Personenbeschreibung der Radfahrerin lautet wie folgt: – weiblich – Alter: ca. 30 bis 39 Jahre alt – ca. 160cm bis 165cm groß – schlanke Statur – asiatisches Erscheinungsbild. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Kupferdiebstahl an Kirche
KRANENBURG-ZYFFLICH. Unbekannte Täter haben zwischen Freitag, 15:30 Uhr, und Montag (17. Oktober 2022), 08:30 Uhr, auf einer Baustelle an der Kirchstraße Kupferteile entwendet. An der Kirche, die aktuell renoviert sind, steht derzeit ein Baustellenaufzug. Hier trennten die Täter das Kupferkabel des Aufzugs ab und entwendeten ein Stück des Kabels. Zudem montierten sie mehrere Kupferfallrohre von der Kirchenwand ab und stahlen auch diese. Die Kripo Kleve erbittet Zeugenhinweise unter 02821 5040.

Einbruch in Rohbau und Baucontainer
KLEVE-WARDHAUSEN. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen (17. Oktober 2022) haben unbekannte Täter sich Zugang zu einem Rohbau auf einem Baustellengelände an der Karl-Kisters-Straße verschafft. Sie entwendeten mehrere Werkzeugmaschinen und einen befüllten Werkzeugwagen. Zudem brachen die Unbekannten einen Baucontainer auf. Der Container steht auf dem Dach einer Halle auf dem Gelände, offenbar kletterten die Täter über ein Gerüst dorthin. Was sie aus dem Container erbeuteten, war zunächst unklar. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein