Polizeiberichte Donnerstag, 17.06.2021

0
114
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Kreis Kleve – Warnung vor neuer Betrugsmasche
KREIS KLEVE. Mit einer neuen Betrugsmasche wollen unbekannte Betrüger ältere Menschen um ihr Geld bringen. Die Unbekannten kontaktieren die ahnungslosen Opfer über einen Messenger Dienst, wie z.B. WhatsApp, geben sich als Sohn oder Tochter, Verwandter oder Bekannter der Angeschriebenen aus und behaupten eine neue Handynummer zu haben, meist unter dem Vorwand, das alte Handy sei defekt. Haben sie erst das Vertrauen der Angeschriebenen gewonnen, bitten sie darum Überweisungen zu tätigen, weil man mit dem „Ersatzgerät“ Schwierigkeiten beim Onlinebanking habe. So bewegen die Täter ihre Opfer dazu, bis zu vierstellige Beträge auf ein vorgegebenes Konto zu überweisen. Der Betrug fällt meist erst auf, wenn die Geschädigten Kontakt zu ihren echten Kindern aufnehmen.

Die Polizei rät:

   - Seien sie misstrauisch, wenn Sie von einer fremden Telefonnummer über einen Messenger Dienst kontaktiert und um Geld gebeten werden.
   - Kontaktieren Sie den angeblichen Verfasser der Nachricht unter der Ihnen bekannten Rufnummer.
   - Im Zweifel kontaktieren Sie Personen Ihres Vertrauens oder die Polizei! 

Diebstahl aus Garage
KLEVE-MATERBORN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (17. Juni 2021) sind unbekannte Täter in die Garage eines Hauses an der Straße Schlehhecke eingedrungen. Sie entwendeten mehrere Werkzeugmaschinen und flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Unfallflucht – Schwarzer VW Golf beschädigt
KLEVE. Einen frischen Unfallschaden an seinem schwarzen VW Golf musste ein Mann feststellen, nachdem er den Wagen am Dienstag (15. Juni 2021) von 7:00 bis 09:45 Uhr auf dem Parkplatz des Kinos an der Tichelstraße abgestellt hatte. Die hintere Stoßstange erlitt Kratzer. Der Unfallverursacher flüchtete jedoch, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kleve unter 02821 5040 zu melden.

Unfallflucht – Roter VW Up beschädigt
ISSUM. Am Dienstag (15. Juni 2021) zwischen 20:00 und 20:20 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen roten VW Up, der auf der Straße Amray in Höhe der Hausnummer 20 abgestellt war. Es entstand ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange des Wagens. Der Verursacher flüchtete jedoch, ohne seinen Pflichten nachzukommen und Angaben zu seiner Person zu machen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Geldern unter 02831 1250.

Herrenloses Quad gefunden – Wem gehört das Fahrzeug?
ISSUM. Am Samstagabend (13. Juni 2021) gegen 22 Uhr wurde am Strohweg in Issum ein herrenloses Quad ohne Kennzeichen aufgefunden. Es stand in einem Waldstück in der Nähe der Einmündung zur Weseler Straße. Ein Zeuge hatte vorher mehrere PKW am Fundort gesehen. Bei dem Quad mit camouflage-farbener Lackierung handelt es sich um ein Modell der Marke Lifan. Es hat rundherum diverse Schäden erlitten. Denkbar ist, dass das Quad gestohlen wurde. Die Polizei fragt daher: Wer kennt das Fahrzeug und kann Angaben zu seinem Eigentümer machen? Hinweise bitte unter 02831 1250 an das Verkehrskommissariat Geldern.

Unfall mit Personenschaden – Rollerfahrer schwer verletzt
EMMERICH. Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Mittwoch (16.06.2021) gegen 16:05 Uhr an der Kreuzung Groendahlscher Weg/Düsseldorfer Straße. Ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Emmerich befuhr mit seinem Mofaroller den Groendahlscher Weg in Richtung Schafsweg, als eine 20-Jährige Frau aus Emmerich mit ihrem Citroen von einer Grundstückseinfahrt in die Kreuzung einfuhr. Der von rechts kommende 15-Jährige kollidierte ungebremst mit dem Wagen der 20-Jährigen, stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den 15-Jährigen in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Da sich Hinweise darauf ergaben, dass der Roller des Jugendlichen zu schnell gewesen sein könnte, wurde das Kleinkraftrad zur Überprüfung und zur Klärung des Sachverhaltes sichergestellt.

Reitzubehör aus verschlossenen Schränken entwendet
GELDERN. Zwischen Montag (14.06.2021), 15:00 Uhr und Mittwoch (16.06.2021), 12:30 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf das Grundstück eines Bauunternehmens an der Straße „Am Nierspark“ und betraten dort die unverschlossene Garage. Die Unbekannten öffneten einen verschlossenen Schrank und entwendeten diverses Reitzubehör, unter anderem einen Sattel und eine Trense. Anschließend flüchteten die Diebe mit ihrer Beute. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Versuchter Einbruch – Täter flüchten mit Geländewagen
KRANENBURG-NÜTTERDEN. In der Nacht zu Mittwoch (16.06.2021) verschafften sich vermutlich 3 unbekannte Täter gegen 00:05 Uhr und 00:30 Uhr Zugang zum Gelände einer Firma in der Straße Hammereisen. Von dort aus gelangten die Tatverdächtigen auf das Gelände einer benachbarten Firma, wo sie anscheinend an einer Tür manipulierten. Vermutlich weil sie dabei eine Alarmanlage auslösten, flüchteten sie nach ersten Erkenntnissen mit einem Audi Geländewagen mit niederländischem Kennzeichen in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Versuchter Einbruch in Werkstatt
EMMERICH. In der Zeit zwischen Dienstag, 17:30 Uhr, und Mittwoch (16. Juni 2021), 10:30 Uhr haben unbekannte Täter offenbar versucht, in eine Autowerkstatt an der Rotterdamer Straße einzudringen. Sie bohrten Löcher in einen Fensterrahmen an der Rückseite des Gebäudes, gelangten jedoch nicht ins Innere. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen. 

Diebstahl von Baustelle
KLEVE-KELLEN. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen (15. Juni 2021) sind unbekannte Täter in den Rohbau eines Mehrfamilienhauses auf einer Baustelle an der Van-den-Bergh-Straße eingedrungen. Sie stahlen mehrere Werkzeuge. Bereits in der vergangenen Woche wurden aus einem Container auf dem Gelände mehrere Spitzhammer und Wasserwagen entwendet. Die Kripo Kleve sucht nun Zeugen, die sich bitte unter 02821 5040 melden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein