Polizeiberichte Donnerstag, 22.07.2021

0
95
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Alleinunfall mit Personenschaden
KALKAR-NEULOUISENDORF. Am Donnerstagmorgen (22.07.2021) gegen 08:25 Uhr ereignete sich auf der Neulouisendorfer Straße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 39-jähriger Klever mit seinem Honda nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Honda auf die Straße zurückgeschleudert und kam auf dem linksseitigen Grünstreifen zum Stehen. Der 39-Jährige, der sich allein im Fahrzeug befand, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Trotzdem konnte er sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde durch einen Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Fahrer eines dunkelblauen PKW nach Auffahrunfall gesucht
WEEZE. Am Mittwoch (21. Juli 2021) ereignete sich auf der Wember Straße eine Unfallflucht, im Zuge derer die Polizei nun den Fahrer eines dunkelblauen PKW sucht: Der Fahrer war auf der Wember Straße in Fahrtrichtung Alte Zollstraße unterwegs. Hinter dem Wagen fuhr ein 51-Jähriger mit einem Fiat Doblo, dahinter wiederrum eine 22-Jährige in einem Ford Fiesta. Als der vorausfahrende PKW aus unerkennbaren Gründen immer langsamer fuhr, fuhr die 22-Jährige – vermutlich aus Unachtsamkeit – mit dem Ford auf den Fiat auf und schob diesen auf den dunkelblauen Wagen. Alle Unfallbeteiligten hielten an und unterhielten sich kurz. An Ford und Fiat entstand Sachschaden, der 51-Jährige und die 22-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Doch der unbekannte Fahrer des dunkelblauen Fahrzeugs teilte mit, er habe keinen Schaden an seinem Wagen, stieg wieder ein und flüchtete vom Unfallort. Er wird beschrieben als männlich, ca. 175 cm groß, etwa 30-40 Jahre alt, mit einer normalen Statur. Der Mann ist vermutlich osteuropäischer Herkunft. Er trug dunkle Kleidung und eine dunkle Baseballkappe. Bei dem Auto soll es sich um einen dunkelblauen Wagen mit Stufenheck, vermutlich ein Opel, mit deutschen Kennzeichen gehandelt haben. Das vordere Kennzeichen war nach Angaben der Zeugen nicht korrekt angebracht. Zeugen, die Angaben zu dem Wagen machen können, wenden sich bitte an die Polizei Goch unter 02823 1080. 

Geschwindigkeitsmessung – Trauriger Messrekord an der Klever Straße im Ortsteil Pfalzdorf
GOCH-PFALZDORF. In den späten Abendstunden am Mittwoch (21. Juli 2021) gegen 23.35 Uhr staunten drei Polizeibeamte nicht schlecht, als auf ihrem Geschwindigkeitsmessgerät leuchtend rot die Zahl 101 zu lesen war. Sie standen zu diesem Zeitpunkt an der Klever Straße in der Ortschaft Pfalzdorf und waren Temposündern auf der Spur. Das Messergebnis eines 34-jährigen Gochers, der auf der Klever Straße mit 101 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs war, mussten die Beamten als traurigen Negativ-Rekord verbuchen. Abzüglich der Toleranz war der Fordfahrer 48 km/h zu schnell. Ihm droht nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte sowie ein einmonatiges Fahrverbot. 

Unfallflucht – 34-jähriger Motorradfahrer verletzt
GOCH-NIERSWALDE. Am Mittwochabend (21. Juli 2021) gegen 23.30 Uhr befuhr ein 34-jähriger Motorradfahrer die Königsberger Straße im Ortsteil Nierswalde in Richtung Kesseler Straße, als ein unbekannter Autofahrer in Höhe einer Fahrbahnverengung links an dem Motorradfahrer vorbeifuhr. In einem Ausweichmanöver stieß der Zweiradfahrer gegen den Bordstein, stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle in Richtung Kesseler Straße. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Fahrer und/ oder zum Fahrzeug geben können. Sie sollen sich telefonisch unter 02823 1080 melden.

Brand eines geparkten PKW – Zeugen gesucht
BEDBURG-HAU. Am Mittwoch (21.07.2021) gegen 22:49 Uhr riefen Anwohner Polizei und Feuerwehr zu einem PKW-Brand an einem Parkplatz an der Straße „Fahnenkamp“. Der Wagen, bei dem es sich um einen VW Golf handelte, wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht. Bereits am Samstag (17.07.2021) gegen 23:00 Uhr kam es an gleicher Stelle zum Brand eines VW Polos. Da in beiden Fällen eine vorsätzliche Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen geben können, werden gebeten unter 02821 5040 Kontakt zur Kripo Kleve aufzunehmen.

Geparkter Renault beschädigt – Verursacher gesucht
GELDERN. Zwischen Montag (19.07.2021), 18:45 Uhr und Dienstag (20.01.2021), 10:00 Uhr kam es an der Straße „Geldertor“ zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug verursachte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Schaden an einem auf Höhe der Hausnummer 15 geparkten Renault an der hinteren linken Seite. Der Fahrer des unbekannten Wagens entfernte sich danach vom Unfallort, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Schadensverursacher oder seinem Fahrzeug nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Versuchter Diebstahl eines Sprinters – Täter wird von Zeugen gestört
KLEVE. Am Mittwoch (21.07.2021) gegen 22:00 Uhr versuchte ein unbekannter Täter an der Tiergartenstraße einen auf Höhe der Hausnummer 50 abgestellten Mercedes Sprinter zu stehlen. Der Dieb hatte sich bereits Zugang zum Fahrzeug verschafft und den Wagen gestartet, als er von einem Anwohner der Tiergartenstraße überrascht wurde. Der Täter ergriff sofort die Flucht und rannte quer über di Fahrbahn der Kreuzung Klever Ring/Tiergartenstraße/Gruftstraße in Richtung Kranenburg. Zeugen beschreiben den Unbekannten als circa 35-45 Jahre alten Mann mit kräftiger Statur, rundem Gesicht und hellen Haaren. Zum Tatzeitpunkt war der Tatverdächtige mit einer kurzen Hose, einem grün-weiß gestreiften ausgewaschenem T-Shirt und einer hellen Cappy bekleidet. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, die Kripo Kleve unter 02821 5040 zu kontaktieren. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein