Polizeiberichte Freitag, 03.09.2021

Nachtrag zur Pressemeldung vom 27.8.2021 – 14-jähriger Radfahrer erliegt seinen Verletzungen
BEDBURG-HAU-LOUISENDORF. Der 14-jährige Radfahrer aus Bedburg-Hau, der beim Verkehrsunfall auf der Uedemer Straße am Freitag, 27. August 2021, lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, ist am Freitag (3. September 2021) in einer Klinik in Essen seinen schweren Verletzungen erlegen. Zur Klärung der Unfallumstände war nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen worden, die polizeilichen Ermittlungen dauern aktuell noch an. Meldung zum Unfall: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/5005189

Dieseldiebstahl – Täter bohren Loch in Tank
KLEVE. Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen (3. September 2021), 10:00 Uhr, haben unbekannte Täter an einem auf dem Friedrich-Ebert-Ring abgestellten LKW Diesel abgelassen und entwendet. Dazu bohrten sie offensichtlich ein Loch in den Tank des Fahrzeugs. Der LKW stand wenige Meter hinter der Braunstraße auf einem Parkstreifen. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen. 

Flucht nach Spiegelunfall
GELDERN-WALBECK. Am Montag (30. August 2021) gegen 16:00 Uhr war der Fahrer eines weißen Saxas 7,5 Tonnen LKW auf der Walbecker Straße unterwegs, als es auf der Höhe eines Blumengeschäftes zu einem Spiegelzusammenstoß mit einem entgegenkommenden LKW kam. Der linke Außenspiegel des Saxas-Lasters wurde dabei beschädigt, der andere LKW setzte seinen Weg jedoch in Richtung Walbeck fort, ohne anzuhalten. Der andere beteiligte Fahrer und Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Geldern unter 02831 1250 zu melden.

Schwarzer Geländewagen flüchtete vor der Polizei – Betroffene und Zeugen gesucht
KEVELAER-WETTEN. Am Mittwoch (1. September 2021) zwischen 15.38 Uhr und 16.05 Uhr kam es in Kevelaer-Wetten zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei, weil sich der anzuhaltende Fahrzeugführer der Verkehrskontrolle durch Flucht entziehen wollte. Dabei befuhr der schwarze Geländewagen unter anderem die schmale, geschotterte Straße Herbergskesweg in Wetten mit hoher Geschwindigkeit. Mindestens ein Fußgänger wurde durch den Flüchtenden zur Seite gedrängt und vier entgegenkommende Radfahrer zum Anhalten gezwungen. Die Polizei bittet diese Personen und andere Zeugen der Verfolgungsfahrt, sich zu melden. Strecke der Verfolgungsfahrt: Kevelaer, B 9 (Kölner Straße) vom Kreisverkehr an der Feldstraße bis zur Kreuzung Gelderner Straße Richtung Geldern, dort links ab in den Herbergskesweg, dann nach links auf die Twistedener Straße Richtung Wetten, dann nach rechts in die Straße Langstraat. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Kleve unter Telefon 02821-5040.

Nachtrag zur Pressemeldung vom 30.08.2021 – Rollertrio von Polizei gestellt
KLEVE. Am Freitag (27. August 2021) fielen drei Rollerfahrer auf der Hagschen Straße durch ihr verbotswidriges Verhalten auf. Gegen 16.30 Uhr fuhren die drei jungen Männer mit ihren Motorrollern in rücksichtsloser Weise mehrmals die Fußgängerzone rauf und runter. Dabei fuhren sie nach Zeugenangaben gezielt auf Passanten zu, um diese mit Schlägen und Tritten zu traktieren. Am Donnerstag (2. September 2021) gegen 13.30 Uhr erfuhren die Ermittler des Verkehrskommissariats, dass sich auf dem frei zugänglichen Hochschulgelände, Personen mit passender Beschreibung zum obigen Vorfall, aufhalten sollen. Mit Unterstützung des Klever Verkehrsdienstes konnten die Rollerfahrer nach kurzer, erfolgloser Flucht durch die Beamten festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete der 19-jährige Haupttatverdächtige Widerstand. Nach weiteren Ermittlungen standen die Personalien des Roller-Trios fest. Den drei jungen Männern zwischen 17 und 19 Jahren aus Kleve wird zudem Körperverletzung und Nötigung im Straßenverkehr vorgeworfen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Brand – Tischplatte durch Feuer beschädigt
KLEVE. Aus derzeit unbekannter Ursache geriet die Tischplatte einer Sitzgruppe auf dem Gelände einer Grundschule an der Klombeckstraße in Brand. Zeugen, die das Feuer entdeckten, konnten es am Donnerstagabend (02. September 2021) gegen 22.15 Uhr selbst löschen. Durch den Brand wurde die Tischplatte oberflächlich beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040 entgegen.

Fahr- und Sicherheitstraining für Pedelec- und E-Bikefahrer
UEDEM/GOCH/KLEVE. Das Fahr‐ und Sicherheitstraining für Pedelec‐ und E‐Bikefahrer findet unter Einhaltung der jeweils aktuellen Hygienemaßnahmen wieder statt!

Aufgrund landesweit steigender Unfallzahlen der Pedelec‐Fahrer bietet die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Kleve kostenlose Fahr und Sicherheitstrainings für Pedelec‐Fahrer in den Städten und Gemeinden an.

Nach einer theoretischen Einführung besteht die Möglichkeit, einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu durchfahren. Der Parcours simuliert unterschiedliche Verkehrssituationen, die der Übung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr dienen soll. Hierbei geht es um: Balance zwischen Rad und Körper, die richtige Blickrichtung, optimales Bremsverhalten usw.

Die Beamten der Verkehrsunfallprävention werden wertvolle Tipps geben können, worauf man beim Kauf eines Pedelec achten sollte. Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training zu empfehlen.

Die nächsten Trainings finden statt am:

Donnerstag, 09.09.2021, 18.00 Uhr, Schulhof der Geschwister Devries Grundschule, Uedem
Donnerstag, 16.09.2021, 18.00 Uhr, Feuerwehrgelände Höster Weg, Goch

Samstag, 18.09.2021, 10.00 Uhr, Parkplatz vor dem Tichelpark Kleve

Interessierte Bürger können ohne vorherige Anmeldung am Training teilnehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kreispolizeibehörde Kleve:
PHK Johannes Look, Tel.: 02821‐504 1542 (für den Nordkreis) 
PK Stefan Cohnen, Tel.: 02831‐125 1541 (für den Südkreis)

Alleinsunfall – 71-jährige stürzt mit Pedelec
KALKAR-APPELDORN. Am Donnerstag (2. August 2021) gegen 17:45 Uhr war eine 71-Jährige aus Kalkar mit ihrem Pedelec auf dem Geh- und Radweg an der Reeser Straße unterwegs. Als sie im Bereich einer Baustelle auf die Straße wechselte und anschließend wieder auf den Geh- und Radweg fahren wollte, kam sie an einer Bordsteinkante zu Fall. Mit Verdacht auf Frakturen im Arm wurde sie von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ihr Rad blieb unbeschädigt. 

Einbruch – Diebe entwenden Werkzeug
ISSUM/GELDERN-AENGENESCH. Zu einem Einbruch kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (02. September 2021) auf einem Hof in der Ortschaft Aengenesch. Auf dem am Aengenscher Weg in Höhe der Einmündung Langendonker Weg befindlichen Hof brachen die Täter das Vorhängeschloss der Scheune auf und entwendeten u.a. eine elektrische Schleifmaschine mit Auffangbeutel. Aus einer Garage in unmittelbarer Nähe der Scheune wurden drei defekte Laptops, eine Bohrmaschine sowie eine elektrische Motorsäge entwendet. Zeugen sahen bereits ab Mittag zwei weiße Kastenwagen ohne Aufschrift, die dicht hintereinander auf dem Aengenscher Weg unterwegs waren. Ein Fahrer soll circa 30 Jahre alt sein, ein südländisches Erscheinungsbild sowie schwarze Haare und einen dunklen Bart haben. Ob ein Zusammenhang zu den Diebstählen besteht, kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen.