Polizeiberichte Dienstag, 28.09.2021

0
99
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Firmenwagen auf Firmengelände aufgebrochen
KALKAR.
Zwischen Montag (27.09.2021), 16:40 Uhr und Dienstag (28.09.2021), 06:55 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf das Gelände einer Firma an der Kastellstraße. Hier schlugen sie die Seitenscheibe eines Transporters ein und entwendeten diverse Werkzeuge und Maschinen aus dem Innern des Wagens. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Motorroller mit Versicherungskennzeichen ACJ411 entwendet
KEVELAER. Im Zeitraum von Montag (27.09.2021), 22:00 Uhr bis Dienstag (28.09.2021), 07:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter auf der Sonnenstraße einen schwarzen Motorroller der Marke Malaguti. Der Roller mit dem Versicherungskennzeichen ACJ411 war auf Höhe der Hausnummer 48a geparkt und mit einem zusätzlichen Schloss gesichert. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Geparkter VW bei Unfall beschädigt – Verursacher flüchtet
UEDEM. Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es im Zeitraum von Mittwoch (22.09.2021), 18:00 Uhr bis Donnerstag (23.09.2021), 11:15 Uhr an der Stefan-von-Hertefeld-Straße. Die Halterin eines VWs hatte ihren Wagen am Mittwoch auf Höhe der Hausnummer 14 am Fahrbahnrand abgestellt und bei ihrer Rückkehr einen Unfallschaden linksseitig an der hinteren Stoßstange ihres Wagens entdeckt. Der Schadensverursacher hatte sich bereits entfernt, ohne den Unfall zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Goch unter 02823 1080 entgegen. 

Snackautomat aufgebrochen
REES. Am Groiner Kirchweg brachen Unbekannte zwischen Freitag (24.09.2021), 18:00 Uhr und Montag (27.09.2021), 07:50 Uhr einen Snackautomaten vor dem dortigen Raiffeisenmarkt auf. Die Täter entwendeten diverse Waren, sowie den Banknotenleser des Gerätes und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Einbruch in Wohnhaus – Täter nutzen Leiter zum Einstieg
REES-MEHR. Am Montag (27.09.2021) verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Hinterhof eines Hauses an der Heresbachstraße. Mit einer ausziehbaren Leiter, die sie im Hof vorfanden gelangten sie ins Obergeschoss, wo sie sich durch ein Fenster Zugang ins Innere des Hauses verschafften. Sie durchsuchten mehrere Räume und verschwanden dann unbemerkt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

PKW kippt auf Seite – Fahrer leicht verletzt
REES-HALDERN. Nur leichte Verletzungen zog sich ein 21-Jähriger aus Rees am Montagabend (27. September 2021) zu, dessen PKW bei einem Verkehrsunfall auf die Seite gekippt war. Gegen 20:40 Uhr war der junge Mann mit seinem VW Polo auf der Halderner Straße (L459) in Richtung Haldern unterwegs, als er im Verlauf einer leichten Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der VW blieb auf der Seite liegen. Foto: Kreispolizeibehörde Kleve

Der Wagen kam nach links von der Straße ab, rutschte in ein Maisfeld und kollidierte mit einem Straßenbaum. Dadurch kippte der VW und blieb auf der Seite liegen. Der 21-Jährige konnte eigenständig aus dem PKW klettern und wurde nur leicht verletzt. Der Polo erlitt einen Totalschaden.

Diebstahl aus Lager
KLEVE-KELLEN. Aus einer als Lagerraum genutzten Garage eines Genussmittelhändlers an der Riswicker Straße haben unbekannte Täter zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen (27. September 2021), 09:40 Uhr, Waren entwendet. Sie drangen ohne Aufbruchspuren in die Räumlichkeiten ein und stahlen unter anderem mehrere Kartons mit hochwertigen Spirituosen. Zeugenhinweise werden von der Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegengenommen.

64-Jähriger durch Hundebisse verletzt – Mann mit Golden Retriever gesucht
KLEVE. Ein 64-Jähriger Mann aus Bedburg-Hau wandte sich jetzt an die Polizei und brachte folgenden Sachverhalt zur Anzeige: Am Samstag (18. September 2021) gegen 16:00 Uhr war er mit seinem angeleinten, vier Monate alten Schäferhund-Welpen in einem Waldstück an der Straße Am Freudenberg in der Nähe vom Sternbuschbad spazieren. Der 64-Jährige gibt an, dass ihm dort ein unbekannter Mann mit einem Golden Retriever entgegenkam. Der Hund lief frei und habe sich aggressiv seinem Welpen gegenüber verhalten. Um den Welpen zu schützen, ging der Bedburg-Hauer dazwischen, woraufhin der andere Hund ihm mehrfach in die Hand biss. Der Mann, der mit dem Golden Retriever unterwegs war, setzte laut Angaben des Geschädigten danach seinen Weg fort, ohne Angaben zu seiner Person zu hinterlassen. Die Bisswunden des 64-Jährigen mussten später in einer Klinik operativ behandelt werden. Die Polizei fragt nun: Wer kann Hinweise zu dem Mann geben, der mit dem Golden Retriever in dem Waldstück spazieren war? Zeugenhinweise nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein