Polizeiberichte Donnerstag, 14.10.2021

Unfall am Bahnübergang
KERKEN-NIEUKERK. Am Mittwoch (13.10.2021) ereignete sich gegen 15:35 Uhr am Bahnübergang auf der Kölner Straße, Höhe Slousenweg ein ungewöhnlicher Unfall. Ein 87-jähriger Mann aus Kerken und seine Ehefrau waren gemeinsam mit ihren Pedelecs auf dem Radweg der Kölner Straße unterwegs. Als sie den Bahnübergang passierten senkte sich die Schranke aufgrund eines herannahenden Zuges und traf den 87-Jährigen am Kopf. Der Mann stürzte und erlitt infolge des Sturzes schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Unfall mit Personenschaden
BEDBURG-HAU-QUALBURG. Auf der Kalkarer Straße kam es am Donnerstagmorgen (14.10.2021) gegen 07:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 22-Jähriger Mann aus Kleve und seine 19-jährige Beifahrerin befuhren mit einem Ford die Koppelstraße. Am Ende der Straße beabsichtigte der 22-Jährige nach links auf die Kalkarer Straße in Fahrtrichtung Kalkar abzubiegen. Hierbei kollidierte er mit dem Toyota einer 78-Jährigen Frau aus Bedburg-Hau, die die Kalkarer Straße in Fahrtrichtung Kleve befuhr. Die 78-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Ein 47-jähriger Ersthelfer aus Bedburg-Hau, der die Unfallstelle passierte, befreite die Frau aus ihrem Fahrzeug, bevor sie durch den Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Der 22-Jährige und seine Beifahrerin blieben glücklicherweise unverletzt. Die Kalkarer Straße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Besitzer von gestohlenem Roller gesucht
KLEVE. Bereits am 09.06.2021 wurde im Rahmen einer Kontrolle am Spoykanal zwischen Sommerdeich und Benzstraße ein Roller sichergestellt, bei dem es sich vermutlich um Diebesgut handelt. Der schwarze Roller, der mit einem Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2018 ausgestattet war, welches nach ersten Ermittlungen nicht zu dem aufgefundenen Kleinkraftrad gehörte, ist erheblich beschädigt. Hinweise auf einen Besitzer konnten bislang nicht erlangt werden.

vermutlich gestohlener Roller. Foto: Kreispoizeibehörde Kleve

Die Kriminalpolizei ist nun auf der Suche nach dem Besitzer des Rollers. Angaben zum auf dem Foto abgebildeten Roller oder seinem Besitzer nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Erneute LKW-Kontrollen aus Anlass der Roadpol-Oerations
KREIS KLEVE/WEEZE/KEVELAER. Im Rahmen der europaweiten „Roadpol-Operations“ findet in aktuell die Aktionswoche „Operation Truck & Bus“ statt. In diesem Zusammenhang führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Kleve in Zusammenarbeit mit anderen Behörden am 12.10.2021 in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr eine Kontrollaktion auf der B9 zwischen Weeze und Kevelaer durch. Hierbei wurden ca. 100 Großfahrzeuge angehalten und überprüft. Es wurden zahlreiche Verstöße gegen spezialgesetzliche Bestimmungen (technische Bestimmungen, Sozialvorschriften im Verkehr, Gefahrgutrecht, Fahrpersonalrecht, Versicherungs- und Zulassungsrecht) und allgemeine Verkehrsregeln festgestellt und entsprechende Verfahren eingeleitet. Bedenklicher „Höhepunkt“ des Kontrolltages war die Feststellung eines Gespanns aus Traktor und Tiefbettanhänger, das weder über die nötige Zulassung noch über die entsprechende Versicherung verfügte. Außerdem war der Anhänger in einem dermaßen desolaten technischen Zustand, dass eine sofortige Stilllegung des Fahrzeugs unumgänglich war. Gegen den Fahrer und auch den Halter wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kontrollaktionen werden fortgesetzt.

Verkehrsunfall – Pedelec-Fahrer schwer verletzt
KLEVE. Am Mittwoch (13. Oktober 2021) gegen 16:00 Uhr kam es auf der Nimweger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen erlitt. Ein 58-jähriger Autofahrer wollte mit seinem Toyota Corolla von der Waldstraße nach rechts in die Nimweger Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 51-jährigen Mann aus Kleve, der von links kommend mit seinem Pedelec auf dem Geh-und Radweg in Richtung Königsallee unterwegs war. Der Radfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt, Toyota und Pedelec wurden beschädigt.

Geparkter Mercedes bei Unfallflucht beschädigt
EMMERICH. Am Montag (11.10.2021) kam es an der Straße Goldsteege zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Halterin eines Mercedes hatte ihren Wagen gegen 07:00 Uhr auf einem Parkstreifen gegenüber der Krankenhausverwaltung abgestellt und war gegen 12:30 Uhr zu Ihrem Fahrzeug, das einen frischen Unfallschaden am Heck aufwies, zurückgekehrt. Der Schadensverursacher hatte sich bereits entfernt, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Emmerich unter 02822 7830 entgegen. 

Zwei komplette Reifensätze gestohlen
KLEVE. Am Mittwochabend (13. Oktober 2021) wurde der Polizei ein räderloses Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Heideberger Mauer gemeldet. Offenbar hatten unbekannte Täter die Sommerreifen nebst Alufelgen von einem dort abgestellten Toyota Corolla abmontiert und entwendet. Damit nicht genug: Sie schlugen auch eine Scheibe des Autos ein, entriegelten den Kofferraum und stahlen daraus einen Satz Winterreifen auf Stahlfelgen. Den Toyota bockten sie auf zwei alten Schrottreifen auf. Die genaue Tatzeit ist bislang unklar. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Kleve unter 02821 5040 entgegen.