Polizeiberichte Dienstag, 19.04.2022

Verkehrsunfallflucht – Warnbarke beschädigt
GELDERN-VEERT. Am Samstag (16. April 2022) gegen 06:00 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Brigittenstraße in Richtung Schulstraße. Dabei übersah er die Querungshilfe, so dass sein Wagen gegen eine Warnbarke prallte, die beschädigt wurde. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne die Polizei zu benachrichtigen. Vor Ort hatte eine Zeugin ein Fahrzeugteil gefunden und an die Polizei übergeben. Die weiteren Ermittlungen ergaben nun, dass es sich bei dem Unfallwagen um einen Opel Corsa D (Baujahr 2011 – 2014) handelt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250.

Raub – Unbekannte überfallen 73-Jährigen
KEVELAER-WINNEKENDONK. Am Freitag (15. April 2022) gegen 22:10 Uhr schellten unbekannte Täter an der Hauseingangstür eines Hauses am Pastoratsweg. Als ihnen der 73-jährige Geschädigte öffnete, verschafften sie sich schlagartig Zutritt zu dem Gebäude. Sie forderten die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefon und drängten ihr Opfer in einen rückwärtig gelegenen Raum, von wo aus der 73-Jährige fliehen konnte. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld. Sie wurden als 175 – 180 cm groß, schlank und dunkel gekleidet beschrieben. Beide Männer sprachen akzentfreies deutsch. Einer trug eine weiße, der andere eine schwarze Sturmmaske. Die Polizei bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 02824 880 bei der Kripo Kalkar zu melden.

Wochenbilanz der Verkehrskontrollen – Polizei hat Temposünder im Blick
KREIS KLEVE. Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Kleve zu den Hauptunfallursachen und ist ebenso gefährlich wie das Abgelenkt sein durch die Handybenutzung am Steuer. In Kombination führt das zu sehr schweren Verkehrsunfällen, in die auch oft Unbeteiligte verwickelt werden. In der Woche vom 11.04.2022 bis 17.04.2022 stellte die Polizei im Kreis Kleve bei Schwerpunktkontrollen 295 Geschwindigkeitsverstöße fest. Bei einer der Kontrollen am Montag fiel der Polizei ein Schwertransporter auf, der mit seinen 70 Tonnen ohne Genehmigung fuhr. Die Beamten legten eine Anzeige vor, die zu einem Bußgeld in Höhe von 860 Euro führen wird. Auch das Verhalten von Rad Fahrenden, die sich nicht an die Regeln hielten, ahndete die Polizei bei den Schwerpunktkontrollen. 17 Radelnde mussten ein Verwarngeld bezahlen. Zusätzlich stellten die Beamten während dieser Kontrollen 24 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest. Hier ging es um die Handybenutzung während der Fahrt, Vorfahrtsverletzungen und Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes. In zehn Fällen wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, neun Mal legten die Einsatzkräfte Anzeigen wegen des Fahrens unter Alkohol-oder Drogeneinfluss vor. Während der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion „Rot für Raser / Poser / illegales Tuning“ konnten am Karfreitag, 15. April 2022 kreisweit keine Verstöße festgestellt werden. Im gesamten Kreisgebiet finden weiterhin Schwerpunktkontrollen statt.

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich – Zwei Personen schwer verletzt
KALKAR-WISSEL. Am Dienstag (19. April 2022) gegen 08:35 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Straßen Zum Wisseler See / Waysche Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein 50-jähriger Fahrer aus Kalkar befuhr mit seinem Opel Corsa die Waysche Straße von Grieth kommend in Richtung Kalkar. Er beabsichtigte die Straße Zum Wisseler See geradeaus zu überqueren und übersah dabei den von rechts kommenden 52-jährigen Fahrer aus Hierden (NL), der mit einem Mercedes Sprinter auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Die Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Sprinter nach rechts in den Grünstreifen gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Dadurch überschlug sich der Wagen und schleuderte anschließend mit dem Fahrzeugdach seitwärts gegen einen Straßenbaum. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrer schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Der stark beschädigte Kleintransporter war mit Fischfutter beladen und verlor durch den Unfallschaden einen Teil seiner Ladung. Die freiwillige Feuerwehr Wissel übernahm die Entsorgung.

Rollerfahrer von PKW erfasst
UEDEM-KEPPELN. Am Dienstagmittag (19.04.2022) ereignete sich gegen 12:40 Uhr auf der Klever Straße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 51-jähriger Mann aus Uedem befuhr mit seinem Yamaha-Roller die Klever Straße aus Uedem kommend in Richtung Kreisverkehr „Lindchen“ und ordnete sich nach ersten Erkenntnissen auf Höhe der Straße „Im Hollen“ links ein, als er von dem hinter ihm fahrenden Toyota eines 39-jährigen Mannes aus Duisburg erfasst wurde. Durch den Aufprall wurde der 51-Jährige in den Gegenverkehr geschleudert, wo er mit dem VW einer 38-jährigen Gocherin kollidierte. Der 51-Jährige wurde bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die Angehörigen des 51-Jährigen werden durch den Opferschutz der Kreispolizeibehörde Kleve betreut. Zur Unfallaufnahme wurde das Verkehrsunfallaufnahmeteam des PP Essen hinzugezogen. Die Arbeiten an der Unfallstelle und die Sperrung der Klever Straße dauern derzeit noch an.

Dachkanten von Heiligenhäuschen gestohlen
KEVELAER. Unbekannte Täter haben von einem Heiligenhäuschen an der Gelderner Straße die Dachkanten aus Kupfer abmontiert und gestohlen. Zuletzt unbeschädigt wahrgenommen hatte ein Zeuge das Dach am 5. April 2022, aufgefallen ist der Diebstahl am Freitag (15. April 2022). Das Heiligenhäuschen gehört zu einem Schützenverein. Zeugenhinweise, auch zur Eingrenzung des Tatzeitraums, werden von der Kripo Goch unter 02823 1080 entgegengenommen.

Einbruch in Gaststätte
GOCH. Unbekannte Täter sind zwischen Montagmorgen und Dienstagmorgen (19. April 2022) in eine Gaststätte auf der Voßheider Straße eingedrungen. Sie schlugen ein Glaselement eines Fensters ein, um hindurchzugreifen und das Fenster zu öffnen. Entwendet wurde ein Metall-Sparkasten, anschließend flüchteten die Täter. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080.

Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck und Bargeld
KLEVE-MATERBORN. Eine Klever Seniorin wurde am Donnerstag (14.04.2022) Opfer von Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgaben. In mehreren Telefonaten überzeugten die Betrüger die Kleverin davon, dass in der Nachbarschaft auf der Straße „Grüner Ring“ eingebrochen wurde und man Sorge habe, dass die Kleverin ebenfalls Opfer eines Einbruchs würde. Die Täter befragten die Seniorin zu ihren Vermögensverhältnissen und konnten sie davon überzeugen einem weiteren vermeintlichen Polizeibeamten die Tür zu öffnen und Bargeld und Schmuck zu übergeben. Der angebliche Polizeibeamte, der den Schmuck entgegennahm, so wurde es der Seniorin am Telefon erklärt, würde den Schmuck und das Bargeld im Auto scannen und überprüfen, und die Wertsachen im Anschluss wieder an die Seniorin übergeben. Als die Kleverin misstrauisch wurde, da der Mann, dem sie Geld und Schmuck ausgehändigt hatte, nicht zurückkehrte, beendete der Betrüger das Telefonat. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich bei dem Täter, der das Wohnhaus der Seniorin aufsuchte, um einem circa 180 cm großen Mann im Alter von circa 30 Jahren. Er war von schmaler Statur und hatte kurze schwarze Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine helle Hose, eine graue Stoffjacke und eine schwarze FFP2 Maske. Er führte außerdem einen hellgrauen Stoffbeutel mit dunklem Emblem der Marke Aigner mit sich. Die Kripo Kalkar hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zum Täter oder zu Beobachtungen in diesem Zusammenhang unter 02824 880 entgegen.

LKW aufgebrochen – Werkzeuge entwendet
GOCH. Die Täter hebelten eine Scheibe der Fahrerkabine des gegenüber der Hausnummer 44 geparkten LKW auf und gelangten so ins Fahrzeug. Aus dem Innern des Wagens entwendeten die Täter diverse Werkzeugmaschinen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Nachtrag zur Meldung: „Hundehalter nach Unfall mit Pedelecfahrerin gesucht“ – Beschreibung des Hundehalters
KALKAR-ALTKALKAR. Der gesuchte Hundehalter wird beschrieben als 45 bis 50 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Laut Angaben der Pedelecfahrerin hatte er dunkle Haare und einen dunklen Vollbart. Hinweise bitte unter 02821 5040 an das Verkehrskommissariat Kleve.

Betrug über WhatsApp – Falsche Tochter bittet um Überweisung
GELDERN. Opfer eines Betrugs via Whatsapp ist jetzt eine 67-Jährige aus Geldern geworden. Die Frau erhielt am Freitag (15. April 2022) Nachrichten über den Messenger von einer Person, die sich als ihre Tochter ausgab. Die falsche Tochter bat die 67-Jährige darum, eine dringende Überweisung für sie zu tätigen. Der Bitte kam die Frau nach. Im weiteren Chatverlauf gab die Geldernerin der vermeintlichen Angehörigen auch die Zugangsdaten ihres Online-Bankings. Als die 67-Jährige kurz darauf mit ihrer echten Tochter telefonierte, flog der Betrug auf. In der Zwischenzeit wurde jedoch schon weiteres Bargeld vom Konto der Frau abgebucht. Sie erstattete Anzeige.

  • Ignorieren Sie Nachrichten, in denen Sie aufgefordert werden, Geldbeträge an Ihnen unbekannte Personen zu überweisen.
  • Sollte sich der Absender der Nachricht als Familienmitglied ausgeben und ist Ihnen die Handynummer nicht bekannt, dann prüfen Sie diese Angabe, indem Sie bei Ihrer Familie unter den bisher genutzten Nummern anrufen.
  • Geben Sie sensible Informationen wie Bankdaten nicht an Unbekannte weiter.

Diebstahl aus Garage
WEEZE. Durch eine unverschlossene, zum Garten gelegene Tür sind unbekannte Täter am Sonntagmorgen (17. April 2022) zwischen 3:00 und 06:00 Uhr in die Garage eines Hauses an der Straße Am Ottersgraben eingedrungen. Sie entwendeten einen Computer-Monitor, mehrere Speicherkarten und ein Stromaggregat. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen. 

Versuchter Einbruch – Zeugin sieht Mann auf Fenstersims
KALKAR. Ein unbekannter Täter hat am Montagabend (18. April 2022) versucht, in ein Wohnhaus an der Hanselaerstraße einzubrechen. Gegen 22:15 Uhr hörte die 55-jährige Bewohnerin des Hauses ein Geräusch aus ihrem Badezimmer. Als sie nachschaute, entdeckte sie ein offenstehendes Fenster. Eine Nachbarin von Gegenüber hatte zeitgleich gesehen, wie ein Mann auf dem Fenstersims stand und sich an einem auf Kipp stehenden Fenster zu schaffen machte. Die Zeugin beschreibt den Mann als dunkel gekleidet, mit südländischem Erscheinungsbild. Er sei in Richtung Leybach geflohen. Weitere Zeugenhinweise werden von der Kripo Kleve unter 02821 5040 erbeten.

Hundehalter nach Unfall mit Pedelecfahrerin gesucht
KALKAR-ALTKALKAR. Ostersonntag (17. April 2022) gegen 09:20 Uhr befuhr eine 51-jährige Frau mit ihrem Pedelec den Alleenradweg Am Bahndamm in Fahrtrichtung Xanten. Zwischen Talstraße und Ginsterweg war dort ein Mann mit einem Hund unterwegs. Der Hund, der nicht an der Leine geführt wurde, sprang plötzlich gegen das Rad der Frau. Sie stürzte und verletzte sich leicht. Der anwesende Hundehalter leinte den Vierbeiner an und ging zunächst in Richtung Ginsterweg davon. Kurz darauf kehrte der Mann ohne den Hund zurück und sprach kurz mit der 51-Jährigen, danach entfernte er sich erneut, ohne seine Personalien anzugeben. Der Unbekannte und eventuelle Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Kleve unter 02821 5040 zu melden.

Grüner VW Golf gestohlen
GOCH. Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagabend (15. April 2022) haben unbekannte Täter einen grünen VW Golf IV gestohlen, der auf einem Privatparkplatz an der Klever Straße abgestellt war. Der Wagen war abgemeldet und trug keine Kennzeichen. Zeugenhinweise zum Diebstahl nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.