Polizeiberichte Mittwoch, 04.05.2022

Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion am 5. Mai 2022 – „Sicher.mobil.leben“
KREIS KLEVE. Am Donnerstag (5. Mai 2022) findet eine länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion unter dem diesjährigen Leitspruch „sicher.mobil.leben – Fahrtüchtigkeit im Blick“ statt, an der sich auch die Kreispolizeibehörde Kleve beteiligt. Ganztägig wird die Polizei verstärkte Kontrollen durchführen und hat dabei ganz besonders die Konstitution der Fahrzeugführenden im Blick. Es geht vor allem um Beeiträchtigunen durch Alkohol, Drogen, Medikamente, Ablenkung und Müdigkeit. Weiterhin sind gutes Hören und Sehen für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr von wesentlicher Bedeutung. Die Polizei rät, regelmäßig zum Seh- und Hörtest zu gehen. Das überwiegend gute Wetter lädt zum Rad- und Pedelecfahren ein. Doch das Fahren von Pedelecs erfordert ein sicheres Handling. Durch Übung können Verkehrsunfälle verhindert werden. Aus diesem Grund bietet die Polizei Kleve kostenlose Pedelec-Trainings an. Infomieren Sie sich über die Termine auf unserer Internetseite: Kleve.Polizei.NRW. Gerade im Straßenverkehr benötigt man alle Sinne, auch den Sinn nach Parität: Eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr lebt von gegenseitiger Rücksichtnahme, Verständnis und dem Bewusstsein, dass jeder selbst die Verantwortung für seine Verkehrstüchtigkeit trägt und niemand bevorrechtigt ist.

Unbekannte stehlen Minibagger
KEVELAER. Zwischen Montag (02.05.2022), 16:00 Uhr und Dienstag (03.05.2022), 14:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter einen Minibagger von einer Straßenbaustelle am Hagscher Weg, auf Höhe der Einmündung Zeppelinstraße. Der gelbe Minibagger der Firma Wacker Neuson stand zum Tatzeitpunkt verschlossen im Baustellenbereich. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Verkehrsunfall – 71-jähriger Radfahrer schwer verletzt
KERKEN-STENDEN. Am Dienstag (3. Mai 2022) gegen 12:30 Uhr ereignete sich auf der Kempener Landstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 71-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde. Der Radfahrer befuhr den Radweg entlang der Kempener Landstraße (L362) in Richtung der Bundesstraße 9. Als er die Landstraße diagonal überquerte, um vom Radweg nach links in eine Stichstraße abzubiegen, achtete er nicht auf den nachfolgenden Verkehr und wurde von dem Dacia eines 68-jährigen Fahrers aus Kerken erfasst. Durch die Kollision wurde der 71-Jährige schwer verletzt und musste, nach medizinischer Versorgung vor Ort, zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kempener Landstraße war während der Unfallaufnahme gesperrt.

Einbruch in Einfamilienhaus
STRAELEN-LOUISENBURG. Am Dienstag verschafften sich unbekannte Täter im Zeitraum von 09:30 Uhr bis 12:05 Uhr Zugang zu einem freistehenden Einfamilienhaus am Napoleonweg. Beim Einstieg ins Haus beschädigten sie ein Fenster und durchsuchten anschließend mehrere Schränke. Die Täter entwendeten Schmuck und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Verkehrsunfallflucht – Grauer Opel Insignia beschädigt
GELDERN. In der Zeit von Montag (2. Mai 2022) um 09:10 Uhr bis Dienstag (3. Mai 2022) um 13:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf einem Hotelparkplatz an der Danziger Straße einen grauen Opel Insignia. Die Beschädigungen befinden sich an der rechten Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne die Polizei oder den Halter über den Schaden zu informieren. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250.

Kabeldiebstahl – Die Polizei sucht Zeugen
KEVELAER-WINNEKENDONK. In der Zeit von Donnerstag (28. April 2022) um 14:00 Uhr bis Montag (2. Mai 2022) um 12:00 Uhr drangen unbekannte Täter auf ein umzäuntes Baustellengelände an der Kevelaerer Straße Ecke Heiligenweg ein. Hier entwendeten sie mehrere Meter Kupferkabel. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080.

Kostenlose Beratung durch die Kriminalprävention und Fahrradregistrierung auf dem Wochenmarkt
GOCH. Unsere Einbruchschutzberater Jürgen Lang und Norbert Franzke von der Kriminalprävention in Kalkar sind am Freitag auf dem Wochenmarkt in Goch und informieren zum Thema Einbruchschutz, Diebstahlsicherung und Straftaten zum Nachteil von Senioren. Als zusätzlichen Service bieten sie, gemeinsam mit den Kollegen der Direktion Verkehr und dem Bezirksdienst Goch, die Möglichkeit an, Fahrräder oder Pedelecs registrieren zu lassen. Für die Registrierung ist vor Ort ein Eigentumsnachweis in Form eines Kaufbelegs erforderlich. Unsere Einbruchschutzberater Jürgen Lang und Norbert Franzke erwarten interessierte Bürger am Freitag, den 06. Mai 2022 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr mit ihrem Infostand auf Höhe der Commerzbank auf dem Wochenmarkt in Goch. Die beiden Fachmänner bieten auch die Möglichkeit einer Einzelberatung vor Ort oder zu Hause an. Termine dazu können Interessierte auf dem Wochenmarkt oder telefonisch unter 02821/504-1971 und 1972 vereinbaren. Auch Firmen sind herzlich eingeladen, dieses Angebot zu nutzen. Die Beratung durch unsere Kriminalprävention ist selbstverständlich kostenlos.

Einbruch in ein Einfamilienhaus – Zeugen gesucht
KERKEN-NIEUKERK. Am Dienstag (3. Mai 2022) zwischen 07:45 Uhr und 12:45 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Eyller Straße ein. Sie durchsuchten die Räume nach Wertsachen und entwendeten Schmuck. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte bei der Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 melden.